Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 21:50

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Giovanni SGAMBATI - - Sinfonien-Orchesterwerke und Konzerte

Immerhin hat cpo heuer eine CD mit beiden Sinfonien Sgambatis herausgebracht. Heute habe ich die zweite gehört, die 1884 fertiggestellt wurde. Diese Sinfonie stand unter keinem guten Stern. Es gab lediglich eine improvisierte Uhraufführung von nur 3 Sätzen, und das mit einem Kalvier und einigen Instrumenten. Der Verlag Schott zog 2 Monate später seine Zusage zurück, das Werk zu verlegen - un in der Tat wurde es nie verlegt und hat auch keine Opuszahl. Die erste eigentliche Aufführung fand 2015 ...

Heute, 17:22

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Zitat Allerdings das tiefe Décolleté der Dame lässt mich nicht an eine Klosterfrau denken... Vielleicht ist das Bild in gewisser Weise eine Art Wortspiel und die Bezeichnung "entlavt" ist doppelbödig.....? Aber nun zum neuen Rätsel: Gefragt sind Maler und Bildtitel Beste Grüße aus Wien Alfred

Gestern, 23:49

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ernest Moeran: Sinfonien und Orchesterwerke

Heute habe ich aus gegebenem Anlass eine Hörsitzung der g-moll Sinfonie absolviert. Der Unmittelbare Anlass war der Erwerb des Violinkonzerts, sowie der beiden Rhapsodien (auf Lyrita). Bevor ich mir den Neuerwerb anhöre - so dachte ich mit - wäre es vielleicht angebracht, mir die Sinfonie zurück ins Gedächtnis zu rufen. Und so möchte ich in aller gebotenen Kürze meinen Gesamteindruck schildern. Ein durchaus interessantes Werk mit sehr effektvoller Instrumentierung, zahlreichen Stimmungsschwanku...

Gestern, 18:44

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Wie ich ja schon vor gerfaumer Zeit schrieb habe ich meine Schallplattenverkäufe drastisch reduziert. Dafür gibt es 3 Gründe: 1) meine Regale sind übervoll 2)mein geplanter und bereist gedrehter Spielfilm verschlingt geld in Massen 3)Jpc möchte (aus EDV Gründen) keine a conto Zahluingen mehr, die die Bank automatisch monatlich überwies und bot mit Lieferung auf Rechnung an. Das ist für mich unbequem, weil ich für jede Überweisung das Haus verlassen muß, was ich als unbequem empfinde Directbankin...

Gestern, 14:08

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr. 7: Festklänge

Zitat ....aber der Eindruck von mangelndem inneren Gehalt verbunden mit oberflächlichem Prunk hat sich doch eingestellt. Ist das nun ein objektives Gefühl von ‚Oberflächlichkeit‘ oder habe ich ein Stück Musik voreingenommen gehört? Ich bin, wie am Anfang vermerkt, etwas ratlos Ich finde daran nichts Aussergewöhnliches. Liszts Musik wird ja im Allgemeinen nicht mit "Tiefgang verbunden. Hanslick hat es etwas überspitzt und feindselig etwa so gesehen: Ein Komponist der versucht den Eindruck zu erw...

Gestern, 00:44

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr. 6: Mazeppa

Wir wissen natürlich, daß Hanslick generell ein negatives Verhältnis zu Liszt hatte und daß sein Urteil gar nicht neural sein konnte. Generell aber hatte das nicht mit der Person Franz Liszt zu tun, sondern mit den grundsäztlichen anderen Auffassungen von Ästhetik. Hanslich war ein Schöngeist unt tief in den ästätischen Ausrichtungen der Klassik und Romantik verwurzelt. Prinzipiell ist sein Urteil (auch andere der sinfonischen Dichtungen wurden ja von ihm verbal "vernichtet")m denn wie man sieht...

Sonntag, 23. September 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Schostakowitsch: 2. Sinfonie H-Dur op. 14 "An den Oktober" für gemischten Chor und Orchester (1927)

Im Rahme der !aufenden "Aufarbeitung" meine bislang ungehörten CDs kam heute die Sinfonie Nr 2 "An den Oktober" von D.S. in der Naxos Einspielung unter Vasily Petrenko an die Reihe. Ich habe seinerzeit in Beitrag Nr 5 nicht geschrieben, welche Aufnahme ich damals gehört habe. Aber mit Sicherheit war es eine der "etablierten", und nicht diese mit einem "nicht russischen Orchester und ebensolchem Chor. Indes - beide machen ihre Sache vorzüglich. Die Dynamik der CD ist atemberaugebend. Das Werk be...

Freitag, 21. September 2018, 01:50

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Sir Charles Villiers STANFORD - Die Kammermusik

Klaviertrio Nr 1 in Es-Dur op 35 (1889) Es gibt einiges von Stanford an Kammermusik, aber es ist auch nicht so viel, daß man die einzelnen Untergruppen extra zu Threads verarbeiten kann, daher fassen wir die gesamte Kammermusik der Komponisten zu einem Block zusammen Das erste von mir vorgestellte Werk ist das Klaviertrio Nr 1 in Es-Dur op 35 aus dem Jahre 1889. Es war dem Dirigenten und Pianisten Hans von Bülow gewidmet mit dem Stanford persönlich befreundet war. Ich war überrasch wie geschickt...

Donnerstag, 20. September 2018, 22:37

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

An Stelle eines Newsletters

Mal sehen was sich im Winter machen lässt, die derzeitige Beteiligung am Forum ist - euphemistisch gesagt - eine gelinde Kathastrophe, die ich indes mit Gleichmit sehe. Wenn man sieht mit welcher Lust hier Demotivation betrieben wird, dann muß man bei Tamino schon von einer eiesenen Konstitution sprechen, daß es das bislang überlebt hat. Aber gleichzeitig verhindertderte es mein Ziel "Tamino als unangreifbares Zentrum der Klassikwelt" zu positionieren, und mit Kleinigkeit gebe ich mich üblicherw...

Donnerstag, 20. September 2018, 19:55

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Albert Ketèlbey – Kitschfabrikant oder verkanntes Genie?

Ich habe mir, anlässlich dieses Threads soeben (ausser Programm gewissermaßen) die beiden "Hauptwerke" "In a Persian Market" und "In a moastery Garden" angehört. Man mag lachen - aber ich habe zahlreiche Assiziazionen entwickelt, die vielleicht nicht korrekte waren, die sich mir aber ungefreagt aufdrängten. So wurde ich beim Einsatz des Chores im "Persischen Markt" unwillkürlich an " den"Ägyptischen Marsch" von Johann Strauß mit Chor des jeweiligen Orchesters erinnert. Ich verlinke hier zu einer...

Donnerstag, 20. September 2018, 17:00

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Johan Halvorsen - Nachfolger von Grieg und Svendsen

Gestern habe ich erstmals Halvorsens Sinfonie Nr 1 gehört. Ich bin dann aus Müdigkeit nicht dazu gekommen, meine Höreindrücke zu schildern. Das war eigentlich ein GLücksfall, denn heute sind meine Eindrücke doch unterschiedlich zu den gestrigen. Vielleicht liegt das auch daran, daß ich gestern über Lautsprecher, heute aber über Kopfhörer hörte. Mein Eindruck, als ich die ersten Takter der Musik hörte, war der eines eher "nichtssagenden" Werkes. Bei längerem Hören fand ich dann allerdings zahlrei...

Mittwoch, 19. September 2018, 22:02

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Moderato Das Gemäde, welches den eigenartigen Titel "Die ehrwürdige Nonne - entlarvt" (The Fair Nun Unmasked ) trägt. stammt vom englischen Portrait- Maler Henry Robert Morland (1717-1797) (Die Angabwn des Geburtsjahres variieren zwischen 1719 und 1719) beste Grüße aus Wien Alfred

Mittwoch, 19. September 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Ja kieber moderato - Das ist die richtige Antwort - und zur Stra - ähh Belohnung darfst jetzt Du in gewohner Manier das neue Rätsel stelln... Liebe Grüße aus Wien Alfred

Mittwoch, 19. September 2018, 13:51

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Carl August Bünte — im Schatten Furtwänglers und Karajans

Ob sich seine Wünsche erfüllt haben, das weiß ich nicht. Es gab - durch diesen Thread ausgelöst - einen sehr losen Briefwechsel zwischen ihm und mir. Es waren nur mehr zwei Briefe, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, und er schenkte mir einige CDs mit Aufnahmen von ihm. Heute habe ich ernweut ein wenig recherchiert und dabei die traurige Tatsache ermittelt, daß Carl August Bünte am 6. Juni 2018 verstorben ist und in aller Stille beerdigt wurde. https://www.tagesspiegel.de/kultur/zum-t…k/2272...

Sonntag, 16. September 2018, 17:23

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Um den X ist es aber recht still geworden in letzter Zeit.....

Na ja - Glemser hat - wie Du richtig sagst - einet vorzugsweise für Naxos aufgenommen Da gibt es nach wie vor noch einiges Wer für Naxos Aufnimmt, der trifft damit eine sehr persönliche Entscheidung. In der Regel wir derjenige relativ rasch welweit bekannt - aber kaum je "weltberühmt", weil hier eine Werbestrategie a la "Deutsche Grammophon" einfach nicht verfolgt wird. Die Letzten jahre hat Glemser scheinbar für OEHMS Classic aufgenommen - und ich finde auch eine Neuaufnahme von 2015, erschiene...

Sonntag, 16. September 2018, 04:12

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Liszt: Faust-Symphonie

Zitat von »teleton« da kann man mal sehen wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Dieser blöde Hanslick hatte ja immer was zu meckern und hat mit seiner (aus heutiger Sicht) dummen Meinung für mich null Aussagekraft. Lieber Teleton Bei Aller Wertschätzung: SOO kann man das nicht sagen. Hanslick war mit Sicherheit nicht "blöde" Er hatte auch zu keiner Zeit eine "dumme Meinung" Gegebenenfalls ist seine Meinung mit der gegenwärtigen - die ja auch nicht das Gelbe vom Ei darstellen muss -...

Samstag, 15. September 2018, 22:40

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Um den X ist es aber recht still geworden in letzter Zeit.....

"Um den X ist es aber recht still geworden in letzter Zeit......" Das kann man immer wieder lesen. Wobei X eine Variable ist, wo man den Namen des betreffenden Künstlers einsetzen muß, also ein Dirigent, Pianist oder solnst irgendein Solist. Würde man den betreffenden Künstler mit dieser Aussage konfrontieren, so wäre er oft erstaunt oder gelegentlich sogar beleidigt, denn er selbst hat nichts davon bemerkt. ER reist von Stadt zu Stadt von Konzertsaal zu Konzertsaal. Die Konzerte sind (meist) au...

Samstag, 15. September 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Persönlich vernachlässigte Pianisten - Eine "Beichte" Vol 3 (2018)

Hier meine persönliche Liste von 2011 und der Einleitungstext von damals Zitat Scheinbar muß ich diesen Thread selbst einweihen, meine Liste hat sich geringfügig verändert - Anlass hier weiterzumachen war eigentlich der neue Threa über Nelson Freire , von dem ich in der Tat keine einzige Aufnahm besitze. Das liegt aber nicht in erster Linie am Pianisten, sondern natürlich auch am von ihm bevorzugten Repertoire. Ich stelle mir den Verlauf des Threads diesmal etwas anders vor als beim ersten Mal: ...

Samstag, 15. September 2018, 20:12

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Liszt: Faust-Symphonie

Ich habe die Gelegenheit genützt, um die Faust-Sinfonie ebenfalls zu hören. Ich nutzte dazu die schon bei den Sinfonischen Dichtungen verwendete Box mit dem Leipziger Gewandhausorchester unter Kurt Masur. Es war dies - zumindest glaube ich das . die erste Hörsitzung in Zusammenhang mit diesem Werk. Ich hatte das über eine Stunde dauernde Monumentalmonster immer wieder beiseite gelegt. Jetzt - oder nie - war die Devise - und so legte ich die CD in den Player. Im Gegensatz zu den Sinfonischen Dich...

Samstag, 15. September 2018, 00:28

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Sommerthema: Ohrwürmer in der Popmusik

Am 23. September ist Herbstbeginn Schluss mit Sommerthema Schluß mit lustig Daher verlinke ich vor Torschluß auf einen Megahit, der auf keinen Fall hier fehlen darf und das noch dazu in der ultimativen urgeilen und kuhlen Finalversion CU Alfred