Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 240.

Samstag, 25. April 2009, 21:17

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Reri Grist

Aus unerfindlichen Gründen bin ich erst jetzt auf die Würdigung von Reri Grist gestoßen. Sie war eine meiner bevorzugten Sängerinnen und zumindest in drei Partien immer noch unerreicht - als Zerbinetta, als Despina und als Gilda. Subjektiv unerreicht als Typ und in der vokalen Umsetzung dieses Typs. In "Ariadne" war sie das leichtstimmige Gegenüber einer Jurinac, einer Janowitz oder einer Rysanek und gerade dieser stimmliche Kontrast scheint mir eine ideale Umsetzung der musikalischen Idee von R...

Samstag, 25. April 2009, 20:51

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: "Da muss ich unbedingt hin" - Wichtige Live-Operntermine

Ein nicht nur durch Feiertag stark verlängertes Mai-Wochenende führt mich zunächst nach Salzburg am 20.5. zum "Tod in Venedig" und am 26.5. nach leipzig zu "Land des Lächelns". Michael 2 (der sehen möchte, wie die Wiener Operette in Sachsen präsentiert wird)

Samstag, 25. April 2009, 20:45

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMMO - Forza del Destino, La

Zitat Original von Michael M. Wegen der Paarung Tucker/Warren und trotz Milanov mag ich diese Aufnahme; kann aber nicht beurteilen, ob die Aufnahme der MET-Aufführung von 1956, die in den drei Hauptrollen gleich besetzt ist, eher zu empfehlen ist. Ich besitze beide Aufnahmen, ziehe aber die vom 17.3.1956 vor. Bei aller Wertschätzung von Jerome Hines ist Cesare Siepi doch der deutlich gewichtigere Padre Guardiano und Fernando Corena ist eine der (für mich drei) idealbesetzungen des Melitone (die...

Samstag, 25. April 2009, 00:01

Forenbeitrag von: »brunello«

Verachtet mir die Meister nicht – Wer war der beste Sachs?

Zitat Original von MosesKR1 Zitat Original von brunello Lieber MosesKR1, ganz unabhängig von seiner von mir angedeuteten (politischen) Einstellung (und darüber wird im Ridderbusch-Thtread ja schon herzhaft diskutiert) hat mich sein Sachs - in der Inszenierung von Otto Schenk - in der Wiener Staatsoper wahrlich nicht begeistert. Darstellerisch konnte er in dieser "Regie" (?) nichts bieten und auch stimmlich blieb er mir zu blass. Da habe ich vor und nach ihm andere Persönlichkeiten erlebt. viele...

Mittwoch, 22. April 2009, 21:48

Forenbeitrag von: »brunello«

TMOO - Don Pasquale

Zitat Original von MosesKR1 Orchester der Wiener Staatsoper, Istvan Kertesz - 5 Don Pasquale: Fernando Corena - 5 Norina: Graziella Scutti - 5 Ernesto: Juan Oncina - 4 Malatesta: Tom Krause - 5 Wertung: 24/5 = 4,8 TQ: 4 bitte verdoppeln - selbst Juan Oncina, der mich auf der Bühne nie wirklich begeistert hat, ist in dieser Aufnahme durchaus hörenswert Michael 2

Samstag, 18. April 2009, 21:27

Forenbeitrag von: »brunello«

Jazz für Anfänger

Lieber Gurnemanz, in den legendären Vinyl-Zeiten gab es vom wahrscheinlich bedeutendsten Jazz-Label "Verve" eine Kassette mit 10 (in Worten: zehn) Platten mit dem Titel "Verve Jazz Box". Jede Plattenseite war einem Interpreten gewidmet und der Bogen spannte sich über gut 40 Jahre bis in die 1970er. Sollte es diese Box als CD-Edition heute noch geben, wäre das vermutlich ein guter Einstieg zum Kennenlernen unterschiedlicher Stile und Interpreten. Michael 2

Freitag, 10. April 2009, 22:43

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMOO - Tito, La Clemenza di (Mozart)

Zitat Original von MosesKR1 Zitat Original von oper337 DECCA 1967 Chor und Orchester der Wiener Staatsoper, Dir.: Istvan Kertesz - 5 Tito - Werner Krenn - 5 Sesto - Teresa Berganza - 5 Vittelia - Maria Casula - 4,5 Servilla - Lucia Popp - 5 Annio - Brigitte Fassbaender - 5 Publio - Tugomir Franc- 4,5 Wertung: 34/7 = 4,86 TQ - 4,5 Die Aufnahme hat tatsächlich Referenzcharakter. Ich bitte darum, die Wertung zu verdreifachen. Danke DANKE - vor allem auch im Namen eines (heute nicht mehr lebenden) ...

Donnerstag, 9. April 2009, 20:56

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMOOX - Matthäus-Passion BWV 244

Wien, 9. Juni 1950 Herbert v. Karajan, Wiener Symphoniker: 4 (eine der wenigen Aufnahmen von Karajan mit Barockmusik, die ichohne Krämpfe hören kann) Wiener Singverein: 5 Irmgard Seefried (Sopran): 5 Kathleen Ferrier (Alt): 5+ Walther Ludwig (Tenor): 5 Otto Edelmann (Bass): 4 (da fehlt mir der letzte Ausdruck) Paul Schöffler (Jesus): 5 (für mich die eigentliche Überraschung dieser Aufnahme, auch wenn 5 objektiv wahrscheinlichnicht ganz stimmt) in den "kleineren" Partien hört man unter anderem Wa...

Mittwoch, 8. April 2009, 16:48

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMOO - Ernani

Zitat Original von oper337 cd Line 1957 Orchestra e Coro del Metropolitan di New York, Dir.: Dimitri Mitropoulos - 5 Ernani - Mario del Monaco - 5 absolut kein Schreier! Don Carlo - Leonard Warren - 5 Ein traumhafter Don Carlo! Don Ruy Gomez di Silva, Grande di Spagna - Cesare Siepi - 5 + ein wahrer Grande! Elvira - Zinka Milanov - 5 + Absolut keine Außenseiterin wegen Callas und Tebaldi! Rest - 4 Auch hier wieder herrliche Chor- und Ensemleszenen! Wertung: 29/6 =4,83 Habe hier noch die 3er LP ...

Mittwoch, 8. April 2009, 16:38

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMOO - Frau ohne Schatten, Die

Neben dieser Aufnahme fallen mir spontan noch drei weitere mit DER Kaiserin ein (kann man sich Frau ohne Schatten ohne Leonie Rysanek überhaupt vorstellen ????); alle drei sind Mitschnitte und zwar zwei aus der Wiener Staatsoper (Karajan und Böhm) und einer aus Salzburg (ebenfalls Böhm). Da mehr als 5 Punkte nich gegeben werden können, vergebe ich für jeden Akt der Kaiserin Leonie 5 Punkte. sommerliche Ostergrüße aus Wien Michael 2 PS: ich suche verzeifelt (und ich fürchte vergeblich) einen Mits...

Donnerstag, 2. April 2009, 09:37

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Giacomo Aragall

Aragall war eine DER Stützen der Wiener Staatsoper (so wie auch der schon in einem anderen Beitrag erwähnte Carlo Cossutta). Und auch als nicht Tenorfan möchte keinen seiner Auftritte, die ich hören konnte, missen. Michael 2

Sonntag, 29. März 2009, 20:24

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: TMOO - Tito, La Clemenza di (Mozart)

Zitat Original von oper337 DECCA 1967 Chor und Orchester der Wiener Staatsoper, Dir.: Istvan Kertesz - 5 Tito - Werner Krenn - 5 Sesto - Teresa Berganza - 5 Vittelia - Maria Casula - 4,5 Servilla - Lucia Popp - 5 Annio - Brigitte Fassbaender - 5 Publio - Tugomir Franc- 4,5 Wertung: 34/7 = 4,86 TQ - 4,5 Trotz meiner 3er LP Gesamtaufnahme. Ich verdopple. Dass diese Aufnahme Referenzcharakter besitzt, beweist (meine ganz persönliche Meinung) die tatsache, dass sie bis heute als CD nicht im Billigb...

Samstag, 21. März 2009, 22:09

Forenbeitrag von: »brunello«

"LA SONNAMBULA" von Bellini live aus der MET 21. März 2009

Ich bleibe bei kräftigem Rotwein. Aber Dessay war wirklich absolut hörenswert. lG Michael

Samstag, 21. März 2009, 21:55

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Dimiter Usunov

Zitat von »Harald Kral« Lieber Peter, den hatten wir doch schon mal, ist noch nicht lange her. (siehe Thread: Die unberühmte Stimme), vielleicht kopierst Du die Beiträge hierher! Auf Platte ist er immer noch präsent, z.B. und in youTube gibt es längere Ausschnitte aus einer Aida. Insgesamt listet Ommer z.B. 15 Opern-Gesamtaufnahmen mit ihm auf Platte/CD. Man beachte die unterschiedlichen Schreibweisen: Usunov, Ussunoff, Uzunow ... ich zitier hier mal Reclams Opernlexikon von R. Fath: Zitat Usun...

Samstag, 21. März 2009, 21:47

Forenbeitrag von: »brunello«

Lumpen, Vagabunden und andere liederliche Gesellen: Johann Nestroys "Possen mit Gesang"

Zitat Original von oper337 Lieber Gurnemanz! Nestroy war der erste Jupiter in Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt" und er hat uns Offenbach nach Wien geholt, dafür geührt in schon Dank Nur so als Fiktion (vor allem für frankophile Wiener und Franzosen mit Wienbezug - und Peter ist zu diesem theoretischen Ansatz immer gerne gehört) - könntet ihr euch Nestroy als Librettist für Offenbach vorstellen ?? @ Schauspieler Wenn mich meine Erinnerung nich absolut täuscht, habe ich in meiner Jugend/Kindh...

Samstag, 21. März 2009, 21:33

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Biserka Cvejic, eine der Vergessenen?

Lieber Peter, ich schätze deine Erinnerungen an viele SängerInnen der STOP, die nur Menschen unseres Alters noch gehört haben. Bei deinem Lob von Biserka Cvejic widerspreche ich allerdings mehr als ansatzweise. Sie war, darüber ist nicht zu diskutieren, ein Mitglied des Ensembles, das immer dann angesetzt worden ist, wenn die so genannten Stars andere Verpflichtungen hatten. Und davon gab es in en 70er und auch noch 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts viele (zB. die von dir in einem Beitrag gew...

Samstag, 21. März 2009, 21:08

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: "LA SONNAMBULA" von Bellini live aus der MET 21. März 2009

Mein sehr subjektiver Eindruck nach dem 1. Akt vor dem Radio: Dessay ist aktuell eine Idealbesetzung; sie hat den Fachwechsel von der reinen Koloratur zur höhensicheren Belcantistin wunderbar geschafft. Florez gefällt mir von seiner Stimmfarbe nicht wirklich (aber das ist mein persönliches Problem) und ich bin mir auch nicht sicher, ob Bellini wirklich sein ideales Fach ist (er hat mir schon auf der CD mit bartoli nicht wirklich gefallen - aber immer noch besser als diese). Petrusi singt mehr al...

Samstag, 21. März 2009, 21:00

Forenbeitrag von: »brunello«

TMOO - Pêcheurs de perles, Le

Zitat Original von Fairy Queen Und hier gleich noch eine, meine derzeitige Lieblingsaufnahme, weil Gedda als Nadir einfach nicht zu toppen ist und Janine Micheau auch nciht viel schlechter als I. Cotrubas . das Orchester unter Pierre Dervaux für mich die reine Wonne, Ernest Blanc macht seine Sache gut und sonst ist eh alles fast egal. Ich gebe als Gesamtnote einfach eine 5 und fertig! Die Aufnahme muss ich mir besorgen. Wenn ich mir die Besetzung ansehe (und im Geiste anhöre), könnte das eine L...

Samstag, 21. März 2009, 20:55

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Dimiter Usunov

Ich habe Dimiter Usunov leider nur mehr als "Baum" gehört, zB. Notar in Don Pasquale und ähnliche Rollen. Aus seiner "echten" Sängerzeit kenne ich nur ein paar Mitschnitte, die allerdings beweisen (ua. Radames in einer Aida aus 1964), welche Qualitäten dieser Sänger hatte. Dass er sich nicht zu gut war, auch nach dem frühen Ende seiner Karriere neben seiner Tätigkeit als Hausregisseur (Abendspielleiter) diese Minipartien zu geben, beweist seine Verbundenheit mit der Oper allgemein und der Wiener...

Samstag, 21. März 2009, 19:49

Forenbeitrag von: »brunello«

RE: Gerhard Stolze - ein Unvergessener!

Zitat: Die Paraderolle Stolzes für mich ist allerdings Loge. Besser gehts wirklich nicht, auch wenn ihm Zednik dicht folgt. In der Tat - Heinz Zednik, der ja in der Zwischenzeit auch schon nicht mehr wirklich zur Gegenwart gehört, ist/war der würdige nachfolger von gerhard Stolze. Michael 2