Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 16. September 2018, 11:32

Forenbeitrag von: »teleton«

Les Preludes mit Solti

Lieber Josef, interessant zu lesen ist Deine völlig unterschiedliche Sichtweise zu meiner auf die Karajan - Aufnahme (DG, 1967), die bei mir viele Jahre nach Fricsay (DG) auf dem 2.Platz lag. Zu hallig oder mit orchesterspieltechnischen Mängeln behaftet, war mir nie aufgefallen, weil es mir genau so gefällt. Das mag aber bei Dir eindeutig daran liegen, dass Du durch die historischen Aufnahmen von Mengelberg und Furtwängler geprägt bist, die mir (verständlicherweise wegen hist Mono) gänzlich unbe...

Samstag, 15. September 2018, 21:46

Forenbeitrag von: »teleton«

Franz Liszt: Faust-Symphonie

Hallo Alfred, da kann man mal sehen wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Dieser blöde Hanslick hatte ja immer was zu meckern und hat mit seiner (aus heutiger Sicht) dummen Meinung für mich null Aussagekraft. Meine erste Aufnahme, die ich auch heute für die Beste halte, ist die mit Ansermet und Werner Krenn (Decca), die damals auf LP in einer 2LP-Box erschienen war. Ich war gleich von Anfang an von dieser Sinfonie begeistert und auch wenn ich wenig von Gesang halte, so hat mich bis ...

Samstag, 15. September 2018, 20:41

Forenbeitrag von: »teleton«

Totentanz mit Bolet

Lieber Nemorino, vom Totentanz habe ich alle nenneswerten Aufnahmen und kann Dir was die pianistische Klasse angeht auch bei Byron Janis (RCA) zustimmen. Auch wenn das mit Fritz Reiner eine grosse Interpretations-Klasse Int ist, so stört stört mich hier die etwas zu historische Klangqualität, bei der nicht alles für mich wunschgemäss rüber kommt. Ich möchte dazu auf Beitrag 44 hinweisen: Hier hatte ich die Bolet/Fischer-Aufnahme vorgestellt, bei der alles stimmiger wirkt, weil der Klangspass (de...

Samstag, 15. September 2018, 20:28

Forenbeitrag von: »teleton«

Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr. 9: Hungaria

Zitat von »Alfred_Schmidt« denn die Instrumentierung ist wirklich raffiniert und äusserst effektvoll - manche würden sagen: plakativ.... Hallo Alfred, dafür braucht Liszt keinen Raff, das konnte er selber ausgezeichnet !

Samstag, 15. September 2018, 20:25

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Arpad

Zitat von »Joseph II.« Die teilweise eher negativen Rezensionen zu dieser Box kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Lieber Josef, wen man bei den Liszt-Dichtungen mit Haitink (Philips) und dan später Masur (EMI) aufgewachsen ist, dann wirken diese Arpad Joo-Aufnahmen einfach fremd ... mir gefallen sie nicht !

Samstag, 15. September 2018, 20:15

Forenbeitrag von: »teleton«

Dante - Sinfonie (1857) mit Boriis Khaikin

Lieber Josef, die Dante-Sinfonie hatte schon immmer bei mir volle Begeisterung ausgelöst ..... weil ich mit der "richtigen" Aufnahme (zuerst auf LP) begonnen hatte = Orchester des Bolshoi Theaters Moskau (und Chor) / Boris Khaikin (Melodiya/Eurodisc-LP) ! *** Alles was ich danach später auf CD hörte hat bei mir eher den Gedanken an "kalter Kaffe" ausgelöst ...was für ein lascher Kram Zitat Zitat von mir von 2011: Die Dante - Sinfonie ist in der Masur-Box (EMI) gut und einwandfrei; aber wenn man ...

Samstag, 15. September 2018, 19:58

Forenbeitrag von: »teleton«

Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr. 7: Festklänge

Hallo Josef, eigentlich war ich rein gefühlsmässig auf dem Level, dass wir bei Tamino die Sinfonischen Dichtungen von Liszt "durch" hätten - so jedenfalls in dem Gesamt-Thread der Liszt-Dichtungen: Franz Liszt - Sinfonische Dichtungen und Sinfonien. Aber ich finde als alter Liebhaber dieser Musik jeder Sinfonischen Dichtung einen eigenen Thread zu gönnen natürlich gut und angemessen. Meine Anfänge auf LP waren die Philips-Aufnahmen mit Haitink, zu der sich dan später als die CD da war noch kompl...

Samstag, 15. September 2018, 19:48

Forenbeitrag von: »teleton«

Nr.13 mit Solti

Hallo Josef, deine umfangreiche Neuauflage der Sinfonischen Dichtungen von Franz Liszt gefällt mir ... das ist für mich pure Nostalgioe, weil das nach Beethoven, Tschaikowsky meine Klassik-Anfänge waren. Natürlich sind die Aufnahmen von Masur (EMI) und Haitink (Philips) auch bei mir in meiner Gunst immer an vorderster Stelle gelagert. Aber was die auf der abgebildeten CD befindlichen Liszt-Dichtungen angeht so ist Solti ganz grosse Klasse - so auch bei der Sinfonischen Dichtung Nr.13 "Von der Wi...

Sonntag, 2. September 2018, 20:08

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Schostakowitsch mit Sladowsky

Zitat von »rolo betman« dieser Neuerwerb geht auf's Tamino-Konto : Als ich sah, dass Johannes S. diese Box erworben hat, konnte ich nicht widerstehen, auch wenn mir Dirigent und Orchester doch recht unbekannt sind Lieber Rollo, ich habe es mit abgeschminkt zu glauben, dass es nach Kondraschin (AULOS), Roshdestwensky (Melodiya/Eurodisc) und Swetlanows Aufnahmen (Melodiya) jemals noch einen weiteren Schostakowitsch-Zyklus geben wird, der daran in jeder Beziehung noch anknüpfen kann. Ich habe genu...

Sonntag, 26. August 2018, 11:26

Forenbeitrag von: »teleton«

Carl Nielsen: Symphonie Nr. 4 op. 29 "Das Unauslöschliche"

Lieber Josef, es ist schade, dass die Resonanz ( bisher) auf den Thead und damit auf dieses "Hammerwerk" so gering ist. Was die empfehlenswerten Aufnahmen angeht, kann ich Dir bei den ersten Drei voll zustimmen, denn die sind von einer unglaublichen Extase und einer Hochspannung geprägt, die in fast allen anderen Aufnahmen zu routiniert ausfällt. Barbirolli (EMI) holt selbst aus dem nicht so perfekten Halle Orchestra alles heraus und spornt die Musiker bis an ihre möglichen Grenzen an ... die ge...

Freitag, 17. August 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »teleton«

Brahms 4 mit Karajan von 1973

Nach dem Traumsommer, der mit einigen Graden weniger noch anhält, bin ich wenig dazu gekommen mich mit Klassik zu beschäftigen … natürlich auch wenig mit Tamino Heute hatte ich das Bedürfniss eine Spitzenaufnahme zu Hören = Man hat zumeist immer nur die 3 Brahms-Zyklen der Sinfonien auf CD im Auge: Die frühen mit den WPO der Sinfonien Nr. 1 und 3 (Decca,1960), alle 3 Zyklen auf DG (1964, 1977/78 und die Digitalen 1987-89). In Brahms-Threads hatte ich bereits vor längerer Zeit berichtet, dass der...

Freitag, 17. August 2018, 22:41

Forenbeitrag von: »teleton«

Glière`s „Ilja Murometz“ – ein Sinfoniekoloss

Zitat von »nemorino« Leider muß ich gestehen, daß ich die Aufnahme bis heute noch nie gehört habe. Nachdem ich die bisherigen Einträge hier gelesen habe, frage ich mich: Muß es sein? Ich weis nicht welche Einträge Du gelesen hast um zu glauben, dass die Sinfonie nicht lohnen würde, lieber Nemorino ? Hör Dir die Sinfonie Nr.3 von Gliere ruhig mal an - es lohnt sich trotz der Argumente. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass eine gekürzte Fassung sogar noch besser ankommen könnte (Deine mit Fri...

Freitag, 17. August 2018, 20:04

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Stokowski auf Urania 1957

Zitat von »lutgra« Für Puristen sicher ein Unding, aber seien wir ehrlich, ein Bruckner oder Mahler - bei denen so ein Sakrileg undenkbar wäre - war Gliere nun nicht. Das finde ich auch. Gerade dieses Sinfonie-Koloss habe ich genau aus dem Grunde seit Jahren nicht mehr auf meinem Hörprogramm gehabt und wenn dann habe ich das Werk eher in der etwas zügigeren Edward Downes-Aufnahme (Chandos) [= Abb in Beitrag 3] vorgezogen. Habe beide Aufnahmen mit Dones und Faberman durch Johannes (Guercoeur) ge...

Montag, 6. August 2018, 00:10

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Noblissima Visione - Suite (1937/38)

Wiederholt muss ich feststellen, dass Hindemith-Werke, die ich nur in der cpo-Aufnahme mit Werner Andreas Albert kennen gelernt habe (siehe Beitrag 39) plötzlich in anderen Aufnahmen einen weit höheren Stellenwert bei mir bekommen: So auch ganz klar Noblissima Visione - Suite (1937/38). Die Aufnahme mit den eher unbekannten Ausführenden Franz-Paul Decker und dem New Zealand PO spielen die 3 Werke mit Hingabe, Biss und Brio, dass Albert dagegen schon langweilig wirkt ... Freilich kommt Decker nic...

Sonntag, 5. August 2018, 23:38

Forenbeitrag von: »teleton«

Ginastera - Ballette

Die NAXOS-CD, die Lutgra in Beitrag 2 mit der uruguayanisch-israelische Dirigentin Gisele Ben-Dor vorstellt enthällt eine der ganz grossen Kompositionen von Alberto Ginastera. Darunter Popol Vuh - The Mayan Creation op.44 und zwei bislang kaum bis gar nicht eingespielten sinfonischen Werke Ollantay, op.17 und Suite de Danzas Criolas, op.15. Alles Stücke, die voll ds lateinamerikanische Blut in sich haben und in dieses mit voller Breite in Klang umsetzen ... die bekannteren Suiten auf der CD Pana...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:22

Forenbeitrag von: »teleton«

Wer kennt diese Aufnahme? - Beratungshilfe bei Neuanschaffungen

Hallo Michael, der Empfehlung von Maurice zu der in allen Punkten ausgezeichneten GA der Sinfonien mit dem Güprzenich Orchester Köln / James Conlon (EMI, 1972 (KK), 1992-93 (Sinfonien), ADD/DDD), kann ich mich nur anschliessen, denn hier hat man auch gleich noch das fetzige Klavierkonzert für 2 Klaviere und Orchester mit Dorati/LSO dabei. Die GA ist so gut, dass mir nie der Gedanke an eine andere Aufnahme gekommen wäre ... Siehe dazu auch den Bruch-Thread = Bruch - Orchesterwerke und nihct nur i...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »teleton«

Brahms und Tschaikowsky wird verpringelt

Zitat von »Johannes Schlüter« Ich kann Dir da überhaupt nicht folgen. Ist da ein Gag in dem Posting versteckt, der sich nicht gleich erschließt oder ist alles so gemeint, wie es sich auf den ersten Blick liest? Hallo Johannes, kann ich auch wenig verstehen ... aber das ist eben Dr.Pingel, der eben einen anderen Musikgeschmack an den Tag legt und die herrliche und humorvolle Brahms-Akademische Festouvertüre nicht zu schätzen weis .. am liebsten mag ich die Akademische in den Bernstein-Aufnahmen ...

Sonntag, 15. Juli 2018, 21:09

Forenbeitrag von: »teleton«

Leopold Stokowski - The Columbia Stereo Recordings

Anfang März kaufte ich mir diese 10CD-Box mit Aufnahmen des Philadelphia Orchestra, National PO und American SO. Die Aufnahmen der Mendelssohn Sinfonie Nr.4 und Bizet Sinfonie Nr.1 sind eine Sensation und eine der Besten in der gesamten Discographie. Die Aufnahme von De Falla: Der Liebeszauber hat dazu geführt in letzter Woche die sterile, wenn auch gut klingende, Aufnahme mit Dutoit (Decca) zu verkaufen ! Die Ives 4 ist Klasse gelungen. Die Brandenburgischen Konzerte habe ich nicht ... jetzt we...

Sonntag, 15. Juli 2018, 19:56

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Michaels Käufe aus Beitrag 1972

Lieber Michael, Operus Worte kann man nur unterstützend zustimmen, doch hast Du letztendlich damit keine Empfehlung zu Deinen Käufen. Ich möchte dies mal aus meiner eigenen, wohlgemerkt subjektiven Sicht, darstellen: Die ersten 3CD mit Mendelssohn, Chopin und Vivaldi finde ich soweit eine ordentliche Auswahl. Wobei ich für mich persönlich sagen muss, das mich persönlich die Chopin-Romatikklimperei wenig interessiert. Ich habe nur die sehr guten Aufnahmen mit Zimerman/Giulini (DG) als einzige Auf...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »teleton«

Karajan mit den Berliner und Wiener PH

Von den Schumann-Sinfonien habe ich noch eine ältere GA-Ausgabe (DG), in der nicht seine Wiener PH-Aufnahme enthalten ist; wie in der Neuausgabe. Das hat mich immer schon gewurmt und deshalb habe ich mir die Einzel-CD mit Schumann 4 und Dvorak 8 gekauft: DG, 1985, DDD Karajan ist in meinen Augen und Ohren schon ein ganz famoser Schumann-Dirigent. Seine DG-Aufnahme mit den Berliner PH von 1971 der Sinfonie Nr.4 hatte ich schon 2014 als meine Favoritenaufnahme genannt. Kann dieses Ereignis (so kan...