Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 13. August 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ende der CD?

Zitat u.a. sind wohl nicht noch alle Label bereit, ihre Aufnahmen herzugeben Das verstehe ich sehr gut. Wenn ich als Klassikplattenproduzent meine Produkte fast verschenken muß, dann stelle ich die Produktion ein. In Wien sagte man früher quasi im übertragenen Sinne, wenn jemand eine Leistung ohne Bezahlung haben wollte: "Ohne Gööd ka Musi" (Ohne Geld keine Musik) Hier passt es sogar im eigentlichen Sinn des Wortes Das englische Äquivalent zu diesem Spruch lässt sich nicht hier nicht als Wortsp...

Montag, 13. August 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Johann Christian Bach - Väterlicher Freund und Vorbild von W. A. Mozart

Momentan, wo der Sommer mir sehr zu schaffen macht, höre ich vorzugsweise "klassische Unterhaltungsmusik" Mit Johann Christian Bachs zweisätzigen Klsviersonaten für vier Hände auf zwei Klavieren, jeweils Nr 5 und 6 aus op 15 und op 18 ist man hier bestens bedient. Genau das soll diese Musik sein: Unterhaltungsmusik ohne doppelten Boden und künstlichem Tiefgang. Schon Lepold Mozart erkannte treffsicher die Kombination von Engängigkeit einerseits, und hoher Qualität andrerseits in J.Ch.Bachs Werk...

Samstag, 11. August 2018, 22:23

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Eugene d' Albert - Sein Werk ausserhalb des Opernschaffens

Von Eugene d´Albert (1864-1932) sind uns 21 Opern überliefert, wovon die meisten heute vergessen sind. (Eventuell ein Spezialthema im Opernbereich eröffnen) Noch schlimmer steht es um sein Werk ausserhalb der Oper, so umfasst sein restliches Schaffen grade mal 33 Opuszahlen, Lieder mit inbegriffen. D' Albert war zu Lebzeiten ausserordentlich berühmt, aber nicht als Opernkomponist (was sein Wunschziel war) sondern als Pianist. Heute habe ich mir die Sinfonie op 4, aus dem Jahre 1884 angehört. Sie...

Dienstag, 7. August 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Hat die Zauberflöte eine Aussage ?

Zahlreiche Threads zum Thema "Zauberflöte" gab und gibt es im Tamono Klassikforum. Warum also wieder ein neuer ? Die Antwort ist einfach. Einerseits soll hier ein anderer Ansatz verfolgt werden. Andererseits ist der einzige in ähnlicher - aber nichtr gleicher - Richtung verlaufender Thread schon uralt (2004) und totgeschrieben, zudem, sind die meisten der dort schreibenden Mitglieder nicht mehr im Forum... Die Zauberflöte - Ein Machwerk ? Opern unter der Lupe -006- Wolfgang Amadeus Mozart: Die Z...

Dienstag, 7. August 2018, 12:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die Neuinszenierung der "Zauberflöte" aus Salzburg 2018

Dr Holger Kaletha schrieb: Zitat Ich gebe mir jedenfalls die Mühe, die Regieidee doch irgendwie verstehen zu wollen Ich will offen sein: Diese Mühe gebe ich mir überhaupt nicht. da ich das Konzept einer "Regieidee" bei historischen Werken generell ablehne. DElbst bei einer sogenannten "werkgetreuen" Umsetzung eines Stücks treten unbeabsichtig Verfälschungen auf, So wei wenn man mir eine Geschichte erzählt und ich erzähle sie weiter Sie wird (Unglück genug) immer eine leichte Veränderung (siehe "...

Montag, 6. August 2018, 23:10

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Originalbeitrag von Alfred_Schmidt vom 2. November 2016, 00:22

Und hier eine Aufführung des Teatro Real Madrid. Gezeigt wird Mozarts "Le Nozze di Figaro". Ich habe lediglich den 2. Teil eingestellt, weil ich ja keine Opern zeigen will, sondern nur Bühnenbild, Maske und Inszenierung vermitteln. Das Interieur und Ausstattung sind an sich korrekt, allerdings ist eine leichte Kühle unübersehbar. Ein gräfliches Schloss stellt man sich doch ein wenig prunkvoller ausgestattet vor. Allerdings gewinnt man dadurch - unterstützt durch die leicht stilisierten, mehr ode...

Montag, 6. August 2018, 22:10

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die Neuinszenierung der "Zauberflöte" aus Salzburg 2018

In einem der in letzter Zeit so in Mode gekommenen "Wald und Wiesen-Threads", wo man - dem Regietheather hin dieser Hinsicht nicht unähnlich - am Titel gar nicht mehr erkennen kann, worum es eigentlich thematisch wirklich geht - wurde die Neuinszenierung der Zauberflöte am Rande gestreift. Obwohl es diesem Machwerk vermutlich zu viel der Ehre ist, eröffne ich einen Spezialtheread zu diesem Thema. Achtung - Abgesaehen davon - werde ich einen alten Zauberflötenthread wiederbeleben und zusätzlich e...

Sonntag, 5. August 2018, 19:39

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Amfortas08« Bizet bezeichnete doch selbst einen Teil seiner Carmen als Dreck Und wieder müllt man diesen Thread mit Dreck zu - ganz bewusst. Ich lass das im Augenblick zu . werde aber anschliessend eine Reinugung vornehrmen - die sich gewascheb hat. Ich bin ein 2militanter Anhänger einer heilen Welt und werde alles entfernen was hier nicht kompatibel ist. Zum Zitat Beinahe ist es eine Zumutung mir gegenüber diese (bewusst !!) völlig falsche Auslegung hier hereinzustellen, so als würd...

Sonntag, 5. August 2018, 17:57

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Der Beitrag von La Roche ist eine ANKLAGE Leider im falschen Thread, der dazu gedacht war SCHÖNE und TRADITIONELLE Opernaufführungern zu zeigen . ein Trostpflaster für die entsprechende Klientel. Ich weiß, daß es gut gemeint war - aber ich hätte ihm sagen können, daß sich SOFORT RT-Befürworter hier einnisten würden, genau wie sich das Regietheather in unsere Opernhäuser eingenistet hat und dort wie eine schleimige Krake an ihnen festsaugt. quote='thdeck','index.php?page=Thread&postID=647843#post...

Samstag, 4. August 2018, 22:26

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das Wunder Erl!

Offensichtlich war diese Caus nicht der erste Versuch Kuhns Reputation zu vernichten, es gab da einen Plagiatsvorwurf im Bezug auf seine Dissertation. Die Universität Salzburg haht diesen Vorwurf überprüft - und verworfen. https://www.sn.at/kultur/allgemein/uni-s…lagiat-37181767 Gleichzeitig wird erneut betont, daß Kuhn seinen Dirigentenposten behält, und vielleicht auch bald wieder an der Spitze der Festspiele (bis 2020) stehen könnte. Danach pkant Haselsteiner (Zeitungsberichten zufolge) einen...

Samstag, 4. August 2018, 00:03

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das Wunder Erl!

Zitat Und ich würde mit dir eine Wette eingehen, dass er nicht mehr in Erl dirigieren wird. Ich lasse mich auf Wettn prinzipiell nur ein, wenn ich, während ich mit einer Hand einschalge, die zweite am Rücken versteckt halte, einen Finger auf der Seite jenes Lexikons, wo steht, daß ich recht habe. Inponderabilien liegen mir nicht. Die Sache ist ein politischer Machtkampf, dessen Ausgang ungewiss ist. Grüne und Rote sind derzeit in Ö völlig bedeutungslos, aber ob die ÖVP das Risiko des "angepatzt...

Freitag, 3. August 2018, 23:10

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das Wunder Erl!

Wenn man den östrerreichischen Tagezeitungen glauben schenken darf, dann hat Kuhn zwar seine Funktion als Festspielleiter ruhend gestellt, wird aber als Dirigent zur Verfügung stehen, Diese Entscheidung hat sein bisheriger Stellvertreter und provisorischer Nachfolger, Andreas Leisner lt Zeitungsberichten, getroffen Weibliche grüne und rote Politiker spucken Gift und Galle, Die ÖVP hält sich derzeit bedeckt.... https://derstandard.at/2000084560133/Kuh…rigent-arbeiten Freundliche Grüße aus wien se...

Mittwoch, 1. August 2018, 21:01

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Géza Anda, der Mozart-Interpret - und darüber hinaus

Irgendwie erinnere ich mich dunkel, daß Anda gegen Ende seines Lebens einen Vertrag über eine Neuaufnahme sämtlicher Mozart Klavierkonzerte abgeschlossen hat - die aber scheinbar nie realisiert wurde. Ich erinner mich, daß ich damals fast böse auf den Pianisten war, weil seine neue Firma (eurodisc?) ihm die Worte in den Mund legte, er könne nun endlich die Konzerte so gestalten, wie sie seiner persönlichen Auffassung entsprächen (Nämlich dunkler abgetönt) Ich empfand diese Aussage damals als Abw...

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:08

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Vor der Premiere gibt es auch eine sehr unterhaltsame und publikumsfreundliche Matinee mit dem Regieteam, dem Dirigenten und Sängern, die eine Probe geben, auch da kann man kostenlos (!) hingehen und sich vorab informieren und mit den Künstlern sprechen und Fragen stellen. Niemand kann also behaupten, er müsse überrascht werden von dem, was er in der Aufführung zu sehen und zu hören bekommt. Wenn das tatsächlich passiert, dann ist er selber Schuld Uch antworte seh...

Samstag, 28. Juli 2018, 23:57

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Nach solch humorigen Beiträgen getraut man sich kaum mehr zum Ernst der Sache zurückzukehren (ich hab sehr gelacht) Aber es wurden auch einige Dinge angesprochen, auf die ich kurz eingehen will. Natürlch war es spöttisch und subversiv gemeint, als auf die Auffassungsunterschiede der Regietheater-Gegner hingewiesen wurde. Das ist - in aller Freundlichkeit gesagt - winw Banalität. Jede Religionsgemeinschaft, jede Politische Partei verfügt über einen rechten und einenLinken Flügel ideralerweise bef...

Freitag, 27. Juli 2018, 00:18

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Ich glaube, daß es hier doch gewisse Unterschiede in der Auffassung, im Sinne vom "Erleben der Welt" gibt. Und ich behaupten nicht, daß die eine oder die andere (in diesem Zusammenhang) richtig ist. Ich werde versuchen einiges heraszuarbeiten Es ist natürlich richtig, daß Opernquerschnitte, bedingt durch den Preisverfall der CDs heute nicht mehr so präsent sind wie in den sechziger Jahren. Aber es gibt sie natürlich noch immer, Richtig in diesem Zusammenhang ist, daß hier häuptsächlich Aufnahmen...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 00:36

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Anlass für diesen Thread war eine Bemerkung im Regietheaterbereioch, wo jemand meinte, es müsse genügen, den Namem des Regisseurs in der Besetzungsliste anzuführen, das sei Information für den Opernbesucher genug. Das mag im Bereich des "Stammpublikums" durchaus zutreffend sein, wie schauts aber mit "Erstbesuchern" und "Gelegenheitsoperngehen aus ? Vielleich helfen hier einige Beispiele aus. Jemand der daheim ganz gern in seine Opernquerschnitte - der schönen Stimmen wegen - hineinhört hat sich ...

Dienstag, 24. Juli 2018, 14:22

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat von »Bertarido« Kommt es eigentlich niemandem seltsam vor, dass in einem Thread, der nicht mehr zum Thema hat als die Mitteilung über die Einführung eines neuen Unterforums, bereits 150 (!) Beiträge zu verzeichnen sind? Nicht zu vergessen 5 552 Seitenaufrufe !!! Ich habe es mit Genugtuuung zur Kenntnis genommen, ist das Ergebnis doch ein eindeutiger Hinweis darauf, daß ich meine charismatische Ausstrahlung in der mir eigenen bescheidenen Attitüde bislang grob unterschätzt habe... Sowas fr...

Dienstag, 24. Juli 2018, 12:02

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Ich kann aus Zeitgründen diesen Thread nur überfliegend lesen und auch nur dementsprechend antworten- Dr Holger Kalrtha schrieb: Zitat Das ist Deine private Sicht, lieber Alfred. Aber was bedeutet das für das Forum? Eigentlich nichts Man kann mir viel vorwerfen, nicht aber, daß ich je einem Regietheaterbewunderer verboten habe darüber zu schreiben ditto Zitat Es gibt hier im Forum eine Sparte über "Neue Musik " Die gab es lange nicht und war auch ausgegrenzt, weil ich (wie sich später herauasste...

Dienstag, 24. Juli 2018, 02:18

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Dt Holger Kaletha schrieb: Zitat Wenn RT-Gegner bekunden, sie hätten keinerlei Interesse an ernsthaften Diskussionen und Argumenten mit der Gegenseite, Zu einer solchen Haltung bekenne ich mich. Um ernsthaft zu diskutieren, muß ich, ach wenn die die Position der Gegenseite bekämpfe, wenigstens in irgendeiner Weise ernst nehmen, das heisst, ich adlke sie, durch meine Diskussionsbereitschaft. Über Dinge dir ich als unter meiner Würde betrachte,. diskutiere ich einfach nicht Ich bringe hier ein bes...