Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 12. August 2018, 14:03

Forenbeitrag von: »La Roche«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Zitat von »MSchenk« Das ist jetzt nicht wirklich konsequent, oder? Ich wollte einfach nur mitreden können. Und nur anhand der Kritiken zu urteilen, das habt ihr mir ja beigebracht, das ist nix. Nun hab ich ca. 60 min Salome geguckt und es war auch wieder nicht richtig? Ich habe ja geschrieben, daß es musikalisch (und im Gegensatz zur Meinung einiger auch von der Salome darstellerisch) eine meiner besten Salomes war. Genauso muß ich jetzt sagen, daß es szenisch die mit Abstand mieseste Salome wa...

Sonntag, 12. August 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »La Roche«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Musikalisch eine der besten Salomes, die ich je gesehen habe. Die Salome war phänomenal. Leider ist es aus der Mode gekommen, faule Tomaten und Eier für das Theater aufzuheben. Das Regieteam hätte sie verdient. Ich habe mir die ganze Oper nicht antun können, die Wut hat mich gepackt, zeitweise habe ich den Umstellknopf genutzt, aber den Schluß mußte ich erleben. Zwischen kotzübel und begeistert habe ich den Fenseher danach ausgemacht. Herzlichst La Roche

Freitag, 10. August 2018, 17:03

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Richard Tucker ist immer gut. Mit unserem hami (Hans Mikl) habe ich mich oft über Sänger unterhalten, und er fand, daß er einer der besten Tenöre aller Zeiten war. Leider seltener in Europa. Ich muß gestehen, daß ich erst durch hami auf diese außergewöhnliche Stimme aufmerksam geworden bin. Seitdem höre ich ihn öfters, mit Genuß, und nicht nur in Simone Boccanegra. Nun muß ich wieder zum "o". Ich machs ganz verrückt, und ohne Buchhilfe geht das nicht. Ich nehme das Kindermädchen Olga aus "Der kl...

Donnerstag, 9. August 2018, 13:11

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Mit "N" nun eine bei uns leider sehr unbekannte Oper von Donizetti: Pia de´Tolomei. Der Auschnitt beinhaltet ein Duett zwischen "Nello della Pinta" (Bariton, gesungen von Dario Schmunk, Aufnahme aus dem Fenice) und Ghino (Tenor). Die Musik ist vielversprechend, leider wird Donizetti noch zu wenig beachtet. Ich akzeptiere als nächsten Buchstaben das a oder wieder das o. Herzlichst La Roche PS Leider scheint die Musik nicht zu starten, ich habe Fehler gemeldet bekommen. Übrigens auch schon bei den...

Mittwoch, 8. August 2018, 18:25

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Schön, lieber caruso41, daß Du meinen Notar akzeptieren konntest, er ist ja nicht einmal in den Opernführern vermerkt, da er als Mitglied der Schauspielertruppe des Henry Morosus nur Morbio heißt. Sie spielen dem alten Admiral eine Komödie vor, und nur da tritt er als verkleideter Notar auf, in Chemnitz übrigens hervorragend verkörpert von Matthias Winter. Kurz zum Rodolfo aus der Luise Miller. Auch diese Oper habe ich gesehen, in Dessau etwa 1995 und ca. 6 Jahre später erneut in einer Neuinszen...

Mittwoch, 8. August 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Nun mach ichs mal kompliziert: Aus die schweigsame Frau nehme ich den Morbio. "Aber der hat doch gar kein N!!!!" Richtig, aber in der Komödie macht dieser Morbio den Notar und verhilft dem Henry Morosus zu seinem Geld und dem armen Sir Morosus zu seiner Ruhe. Die Aufnahme stammt aus dem Theatro Colon, den Morbio singt ein Julio Viamante (nehme ich jedenfalls an). Ich habe in Chemnitz eine tolle schweigsame Frau erlebt, und war gleich 2x innerhalb weniger Wochen drin. Ist auch schon etliche Jahre...

Mittwoch, 8. August 2018, 10:53

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Mit "O" der Oberpriester des Dagon, hier im Finale von "Samson et Dalila" mit Sergej Leiferkus. Aufführung 1998 an der Met unter Levine, mit Borodina und Domingo. Ich hab die Oper live gesehen vor etwa 12 Jahren in Eisenach. Vergessen wir´s. Herzlichst La Roche

Dienstag, 7. August 2018, 14:13

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ja, lieber caruso41, Sancho Panza ist eine beliebte Figur, Wikipedia führt Dutzende musikalischer Umsetzungen des Don Quichote auf. Ich glaube schon, daß mir die Musik des Wilhelm Kienzl gefallen würde, wie mir auch Massanets Musik dazu gefällt. Und das Ballett von Minkus habe ich vor ..zig Jahren auch schon gesehen. Richard Strauss brauchte ich gar nicht anzuführen, seinen Don Quichote habe ich live (trotz der relativ seltenen Aufführungen) bestimmt 5x gehört, sogar mein Geraer Orchester hat un...

Dienstag, 7. August 2018, 13:27

Forenbeitrag von: »La Roche«

Die Neuinszenierung der "Zauberflöte" aus Salzburg 2018

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Da ich die Inszenierung nicht gesehen habe, kann ich mich nur auf das beziehen, was Du schreibst. Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Aber um das zu beurteilen, müsste ich die komplette Inszenierung kennen - denn das Einzelne gewinnt nur Sinn aus dem Zusammenhang des Ganzen Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Mit Deinem Gesamturteil magst Du Recht haben - aber ich kann das nicht beurteilen, weil ich die Salzburger Zauberflöte nicht gesehen habe. Lieber Holger, durch Deine d...

Dienstag, 7. August 2018, 08:55

Forenbeitrag von: »La Roche«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Der Vater steigt ab und durchsucht den Müll. Lieber Holger, dazu brauchst Du nicht in das wunderschöne Heimatland Deiner Frau zu fahren. Ich sehe täglich Rentner und Arbeitslose den Müll nach leeren Flaschen, sogar nach Zigarettenkippen durchsuchen. Mehr als einmal habe ich den armen Kerlen, die sicher eine bessere Vergangenheit hatten, mit einigen 1 oder 2 Euromünzen ein dankbares Gesicht entlockt. Als Deutscher sehe ich das vordergründig, und es regt mich auf, w...

Dienstag, 7. August 2018, 08:46

Forenbeitrag von: »La Roche«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »thdeck« Weil du weißt, dass eine "werktreue" Aufführung einer Carmen niemals auf einem Domplatz in Erfurt stattfinden kann. Ich lehne diese Inszenierung ja auch ab, aber nicht weil sie auf dem Domplatz stattfindet, sondern wegen dem Schrott. Darf Carmen Deiner Meinung nach auf der Seebühne in Bregenz stattfinden?? Herzlichst La Roche

Montag, 6. August 2018, 17:54

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Wenn man das so betrachtet, dann stimmt das mit der Travestie! Nun zum "o". Lange gesucht, fast alles schon gespielt. Aber nicht die Rolle des Oebalus aus Mozarts Jugendwerk "Apollo und Hyazinth". Eine mir völlig unbekannte Oper, von der Musik her auch nicht mein Geschmack. Der Sänger heißt Renato Parachinetto. Herzlichst La Roche

Montag, 6. August 2018, 13:47

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Dann staune ich über Karin Goltz (sehr viel ist über sie nicht zu finden, nur daß sie freiberufliche Sängerin aus Leipzig ist und immerhin schon als Klytemnästra auf der Bühne stand), die eine fast parodistische Hexe singt. Für die schlechte Bildqualität bitte ich um Verzeihung. Und die Hexe haben wir nicht in der Aufzählung stehen. Viel Freude bei "e". Herzlichst La Roche

Montag, 6. August 2018, 09:40

Forenbeitrag von: »La Roche«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »thdeck« Das Problem ist: Ihr verheddert euch. Jetzt mal unabhängig von der konkreten Inszenierung: Hallo, Thomas, zu allen 3 Punkten Deines Beitrages 280 vermag ich keinen Bezug herzustellen zu o.g. Aussage und zu keiner Aussage zu den Domstufenfestspielen in Erfurt. Ich habe keinerlei Wertung vorgenommen. Wenn Du meinst, daß auf so einen Platz eine traditionelle Carmen unangebracht ist, dann wende Dich an das Theater Erfurt. Wenn Du meinst, im falschen Thread zu sein, dann hats Du v...

Sonntag, 5. August 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »La Roche«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Alfred_Schmidt« Leider im falschen Thread, der dazu gedacht war SCHÖNE und TRADITIONELLE Opernaufführungern zu zeigen . Lieber Alfred, Du hast mich durchschaut, das kann man als Anklage verstehen. Ich hatte eingangs erwähnt, das Bild wohlbedacht in diesem Thread positioniert zu haben, ich bin halt ein Provokateur!! Das von Dir eingestellte Bild verdeutlicht die Provokation und Anklage noch mehr als mein Foto. Danke dafür! Zitat von »thdeck« Womit wir bei der Ausgangsfrage wären: In w...

Sonntag, 5. August 2018, 13:51

Forenbeitrag von: »La Roche«

Carmen zu den Domstufenfestspielen in Erfurt

Mit Absicht hier eingestellt - von wegen traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch: Das ist die herrliche Kulisse von Dom und Severikirche in Erfurt mit den wundervollen Domstufen. Wer diese Kulisse am Domplatz gesehen hat, wird sie zu den schönsten Plätzen in Thüringen zählen. Kein Wunder, daß hier nun schon seit 24 Jahren Festspiele (auch Mahlers 8. wurde hier schon gespielt, Werner Herzog inszenierte den Holländer, Jedermann fand eine würdige Bühne u.a.) stattfinden. In diesem Jahr finden ...

Sonntag, 5. August 2018, 09:40

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen - Übersicht

Danke auch für die mühselige Zusammenstellung. Ich gehe nun davon aus, daß alles okay ist und ich mich darauf berufen kann, sollten mir wieder Opernrollen einfallen. Ich war raus. Herzlichst La Roche

Samstag, 4. August 2018, 13:46

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Spiel mit den Opernrollen

Nach längerer Zeit bin ich wieder auf diesen schönen Thread gestoßen, ich hatte einfach den Überblick verloren. "A" ist wohl dran, und ich bin total überrascht, die "Angelica" aus Suor Angelica nicht in der letzten Zusammenstellung gefunden zu haben. Hier ist sie: und zwar mit Barbara Frittoli aus der Met 2007 unter James Levine (ja, ich weiß um ihn. Die Aufnahme ist dennoch grandios). Herzlichst La Roche

Montag, 30. Juli 2018, 17:01

Forenbeitrag von: »La Roche«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Lieber Don Gaiferos, zuerst einmal herzlichen Dank für Deine moralische Unterstützung. Wir gehen doch alle davon aus, daß hier im Forum Musik die Grundlage jeder Diskussion ist, und jeder hat andere Voraussetzungen und Gewohnheiten, Musik zu hören, zu interpretieren oder Opern auch zu sehen. Uns eint ein Hobby, und da sollte kein Platz für Spott oder Häme sein. Ich meine damit nicht (mehr) Dr. Holger Kaletha. Noch vor einem Jahr hätten mich einige seiner letzten Beiträge erregt, jetzt, nach elle...

Montag, 30. Juli 2018, 13:57

Forenbeitrag von: »La Roche«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« das unverständige Publikum den Künstler. Und das heißt für mich nichts anderes als "Das will ich nicht sehen." Das hat nichts mit einem 3 1/2 jährigem Kind zu tun. Das ist persönlicher Geschmack, und da sind Grenzen gesetzt. Diese Grenze wurde beim Bayreuther Lohengrin nicht überschritten, wohl aber bei der Salzburger Salome. Ich hatte beim Lohengrin vermerkt, daß ich die Neuinszenierung in Bayreuth sogar ansehen würde, live!! Aber nie den Konwitschny. Die von Dir...