Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 09:09

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Migran Agadzhanyan

Ist das eine Entdeckung? Er wird zumindest allgemein so gepriesen. Vor allem von Gergiev, der ihn in Baden-Baden in Adriana Lecoureur herausstellte! In diesem Jahr wird er beim Wexford Festival den San-Lui in Leonis "L'Oracolo" singen. Viel gibt es über den jungen Tenor noch nicht zu erfahren! Er ist 26 Jahre alt und beteiligt sich an Domingos OPERALIA-Wettbewerb. Zitat Migran Agadzhanyan, Tenor Born into a family of musicians, Migran Agadzhanyan studied piano at the Rostov music school and took...

Heute, 08:40

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Hans Heukenkamp« Aus den Meistersingern, die ich am 17.8. in Bayreuth hören und sehen werde, nenne ich Hans Schwarz. Da hänge ich Zofia an. Sie ist die Tochter des Gutsbesitzers Stolnik und soll den Edelmann Janusz heiraten, der aber einst ein Verhältnis mit der Leibeigenen Halka hatte. Die erwartet ein Kind von ihm...….. Die dramatische und erstaunlich sozialkritische Geschichte kann in der Oper HALKA von Stanisław Moniuszko nachgehört werden: Die vorzügliche Besetzung: Halka - Barb...

Gestern, 18:10

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Hans Heukenkamp« Lieber Caruso41, es war mit sanfter Ironie geschrieben. Es grüßt Hans. Hab ich mir schon gedacht, lieber Hans! Die hier im Forum gebräuchlichen Abkürzung versuchen ich gar nicht zu entschlüsseln! Liebe Grüße Caruso41

Gestern, 18:01

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zeitgleich - aber zu spät! Immerhin haben wir beide einen Abschiedsgesang eingestellt. Dann bringe ich jetzt den Niklas, das ist der Schneider aus Marschners "Hans Heiling". Eine richtige Wurzen!!! Sprechrolle!!! Also verzichte ich auch auf eine Einstellung eines Videos.

Gestern, 17:47

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Hans Heukenkamp« Aus dem RoKa, wie er bei Eingeweihten gerne abgekürzt wird, nenne ich den Sänger. Da bin ich nach fast zwei Dutzend Besuchen von "Der Rosenkavalier" doch noch nicht eingeweiht: RoKa hatte ich noch nicht gehört! Ist ja egal. An des "r" des Sängers hänge ich Romeo aus "Giulietta e Romeo" von Riccardo Zandonai. Den hinreißenden Klagegesang muss man einfach von Miguel Fleta gehört haben! https://www.youtube.com/watch?v=przAB1XmeHI

Gestern, 16:14

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Schon wieder ein „a“??? Dann bringe ich einen hochbedeutenden und vielgeliebten Komponisten, der aber heute als Opernkomponist vernachlässigt wird: Johann Christian Bach mit seinem Amadis de Gaule. Ich habe das Werk nur einmal in einer eher mediokren Aufführung erlebt. Es hat mich dennoch gepackt. Hier ist eine bessere Interpretation: https://youtu.be/VVjddgxjsEM

Gestern, 15:40

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Hans Heukenkamp« ......Admet aus Alceste von Anton Schweitzer. Eine ausgesprochen unheldische Rolle. Da hänge ich den Triquet aus EUGEN ONEGIN an. Einen Franzosen , der auch nicht heröisch ist - ja gar nicht sein will. Meist wird das von abgetakelten Tenören gesungen. Das ist nur bedauerlich, denn das Couplet ist höchst deliziös! Eine Aufnahme die ich sehr liebe, hat der so tragisch früh verstorbene Sergei Larin eingespielt - hinreißend begleitet von Gennady Rozhdestvensky! https://w...

Gestern, 15:33

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Korrektur des letzten an Rheingold gerichteten Beitrages!

Lieber Rheingold, in meinem letzten Nachricht an Dich, hatte ich versehentlich ein falsches Bezugzitat eingestellt! Richtig muss es heißen: Zitat von »Rheingold1876« Ich danke in die Runde für die Tipps, die mir ein hinreißendes Erlebnis bescheren. Damit hat sich dieser Thread wieder einmal als sinnstiftend und als üppige Fundgrube erwiesen. Ich bin auch hingerissen von der dichten Atmosphäre des Mitschnitt. Nicht im Traume wäre ich darauf gekommen, dass es sich um eine konzertante Aufnahme hand...

Gestern, 13:27

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Lieber Rheingold! Zitat von »Caruso41« Also: sei nicht so zurückhaltend und stelle weiter Links zu interessanten Aufnahmen ein. Du bist ja offenbar recht aktiv im Netz und hast einen breiten Überblick, was es so alles gibt. Davon wollen wir weiter profitieren! Das ist doch eine schöne Ermutigung, weiter zu machen! Sören Kierkegaards Diktum „Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ gilt meiner Meinung nach für die Oper ganz besonders. Da ließe sich einiges zu s...

Gestern, 12:25

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Zitat von »rodolfo39« …..der Link ist natūrlich für alle Taminos. Ich hab es nur aufgegegegeben hier etwas zu verlinken oder auf Livestreams hinzuweisen , da diese eh nicht angeschaut werden außer in diesem Thread. Danke, lieber Rodolfo, für den Link! Der ist nützlich, einen ersten Eindruck zu gewinnen, ersetzt freilich nicht das Hören der CD, die aus zwei oder drei Mitschnitten zusammengesetzt wurde und auch einige wenige Nachbesserungen enthält. Dass sich niemand die eingestellten Youtube-Vid...

Samstag, 21. Juli 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Besten Dank, lieber Fiesco, für die Unterstützung! Dieser Thread fordert recht viel Arbeit, da bin ich Dir für Deine Hilfe sehr verbunden! Beste Grüße Caruso41

Samstag, 21. Juli 2018, 22:01

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Dann nehme ich das "a" von Stella und hänge Amalia aus "I masnadieri" von Giuseppe Verdi an. Das ist die Oper, die Verdi nach nach Schillers Drama "Die Räuber" geschrieben hat. Ich wünschte, ich hätte Joan Sutherland live in der Partie hören können! Leider kenne ich sie nur durch die Gesamtaufnahme. Hier ihre Arie und Cabaletta: https://www.youtube.com/watch?v=3AO_1UXy7ok

Samstag, 21. Juli 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Ich habe versäumt, zu sagen, dass Julie Fuchs und Cyrille Dubois Entdeckungen von Rodolfo waren. Er hat sie hier im Thread NEUE STIMMEN vorgestellt! BRAVO! und DANKE! Caruso41

Samstag, 21. Juli 2018, 15:18

Forenbeitrag von: »Caruso41«

‚Recording of the month’

Liebe Opernliebhaber und Melomanen! Das geschieht wirklich eher selten: Die renommierte englische Musikzeitung GRAMOPHONE kürt die Gesamtaufnahme einer Oper zur ‚Recording of the Month’! Genau das ist im August 2018 geschehen. Da ist die neue Gesamtaufnahme von Bizets „Les Pêcheurs de Perles“ die ‚Recording of the month’. In dieser Gesamtaufnahme sind alle drei Hauptpartien mit Sängern besetzt, die hier in diesem Thread als NEUE STIMMEN vorgestellt wurden: Julie Fuchs (Leila) vorgestellt in den ...

Samstag, 21. Juli 2018, 09:49

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Stimmenliebhaber« Dann jetzt der Arkas aus Glucks "Iphigenie in Aulis". Hier singt Bernd Riedel die Wurzenrolle: Nach der "Wurzen "wieder eine kapitale Hauptrolle - allerdings in einer Oper, die kaum noch auf den Spielplänen erscheint: Semirâma von Ottorino Respighi. Die Geschichte der babylonischen Königin ist ja aus anderen Opern bekannt. Hier wir sie allerdings sehr eigenständig erzählt und ist mit einer exotisch narkotischen Musik ausgestattet. Ich kenne das Werk nur durch die Ge...

Freitag, 20. Juli 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Als ich kürzlich die Sonja aus KRIEG UND FRIEDEN eingestellt habe, fiel mir auf, dass die Natasha Rostova auch noch fehlt. Sie hänge ich jetzt an die Oberköchin. Welche Verbindung!!!Gerade in diesen Tagen! Wer will, kann sich noch mal das Video anschauen/anhören, das ich eingestellt hatte, als ich Sonja angeknüpft habe. https://www.youtube.com/watch?v=yzgiK-hQZGg

Freitag, 20. Juli 2018, 11:34

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Ende der CD?

Zitat von »Johannes Roehl« Für mich sind es im wesentlichen drei Punkte. Erstens bin ich, nach etwa 30 Jahren CDs kaufen (und für mehr als 20 dieser 30 Jahre war das klar die beste Option), schlicht daran gewöhnt,.... Zweitens bekenne ich mich zu einem gewissen Fetischismus. Ich habe Dinge, die ich gern mag, gerne in physischer Form als Eigentum zur Verfügung..... Der entscheidende dritte Punkt ist für mich aber die Fragilität der selbstverständlich vorausgesetzten Infrastruktur und Verfügbarke...

Freitag, 20. Juli 2018, 10:03

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Stimmenliebhaber« Dann schließe ich jetzt an die Rolle Graf Oscar aus "Barbe Bleu" von Offenbach - eine Opéra bouffe, die hoffentlich von allen als Oper akzeptiert wird... Ich nehme das "f" von Graf und gehe zur italienischen Oper: Verdis düsterem Simon Boccanegra! Daraus hänge ich Jacopo Fiesco an, den Patrizier aus Genua. Da hatte ich in Berlin das Glück x-mal die absolute Idealbesetzung hören zu können: Martti Talvela! Er hatte die Härte und Unversöhnlichkeit des Patriziers und au...

Freitag, 20. Juli 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Dann bleibe ich gleich bei der französischen Oper und gehe nur ein paar Jahre zurück, um Ambroise Thomas mit seiner Mignon zu bringen. Aus dieser Goethe-Veroperung hänge ich den fahrenden Sänger Lothario an. Das wunderbare Duett "Légères hirondelles" wird bei Risë Stevens und Ezio Pinza glücklicherweise gar nicht sentimental, wie in den meisten deutsch gesungenen Aufnahmen. https://www.youtube.com/watch?v=KByYas2yN2g

Donnerstag, 19. Juli 2018, 22:43

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »orsini« dann versuche ich es mal mit der Nancy Waters, der Bäckerstochter aus Benjamin Brittens "Albert Herring" Und ich nehme das "s" von Waters und hänge Sonja aus KRIEG UND FRIEDEN von Prokofiew an. In der Partie habe ich 2002 Ekaterina Semenchuk an der Met gehört! Sie war großartig und ihre Stimme passte wunderbar zu der von Anna Netrebko, die Natascha sang! Bei Youtube gibt es keine Aufnahme einer Szene der Sonja. Also gesamt! Ich biete den Mitschnitt einer sehr hörenswerten und...