Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 00:52

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Seefestspiele in Mörbisch 2018 - Gräfin Mariza

Lieber Erich, da ich dich kenne, habe ich auch sofort erkannt, wie du den Beitrag gemeint hast, wenn ich auch keinen Smiley gesehen habe. Liebe Grüße Gerhard

Heute, 00:48

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Es scheint mir, als ob Herr Schenk bewusst alles verdrehen will. Mit "meine Bekannten hier" habe ich natürlich die Bekannten vor Ort gemeint, von denen ich vorher auch gesprochen habe. Wie man das missverstehen will, ist mir rätselhaft. Und die "Professoren" im Forum, aber ich weiß, dass einige sehr freundliche Mitglieder diesen Titel tragen, also ebenfalls Geisteswissenschaftler sind, ohne es nötig zu haben, sich überheblich über andere Mitglieder zu stellen. Liebe Grüße Gerhard

Gestern, 12:22

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat Zitat von Michael Schenk: fast immer singen auch genau die Sänger, die auf der Besetzungsliste angekündigt wurden Es ist schon eine belustigende Logik, zu behaupten, dass, wenn die auf der Besetzungsliste angegebenen Interpreten die Musik von Wagner der Reihenfolge nach (ggf. auch gut) vortragen, der optische Inhalt auch der richtige sein muss. Ist das die Logik einer bestimmten Geisteswissenschaft, die ich nicht kenne?? Ich zweifle auch daran, ob die meisten Zuschauer mit dem Namen Konwi...

Samstag, 21. Juli 2018, 23:10

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Was hier heftig diskutiert wird, hängt wohl kaum von geisteswissenschaftlichen Kriterien ab. Ich habe eine Reihe Bekannte, die Geisteswissenschaften studiert haben und noch studieren (unterschiedliche Richtungen, aber nicht Philosophie), die ich in Kreisen von Freunden, zu denen wir eingeladen werden, aber auch im Theater und neuerdings zu den Übertragungen aus der MET im Kino treffe und die an Oper interessiert sind. Und ich weiß auch hier im Forum Professoren, die sich nicht - wie auch meine B...

Samstag, 21. Juli 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat Zitat von Dr. Pingel: Aha! Nach den Islamophoben haben wir jetzt die RT-Phoben. Lieber Doktor Pingel, wer kann sich solche Verrücktheiten ausdenken? Etwas Besseres fällt dem Autor wohl nicht mehr ein. So etwas gehört nun wirklich in die Kategorie "Unwort des Jahres"!! Liebe Grüße Gerhard

Samstag, 21. Juli 2018, 10:53

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat Zitat von Alfred Schmidt: In meinem Fall ist das Libretto auf meiner Seite. Hier sind der Text und die Rahmenbedingungen klar und deutlich definiert und jede Abweichung ist beweisbar. Diese Abweichungen sind WILLKÜRLICH - und willkürliche Abweichungen akzeptiere ich nicht Darüber diskutiere ich auch nicht Ich prangere an !! Lieber Alfred, genauso sehe ich das auch. Das Libretto ist nun einmal eine Tatsache und gehört zu Oper wie die Noten zu dieser oder einem anderen Musikstück. Auf das L...

Freitag, 20. Juli 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat Zitat von Alfred Schmidt: An vorderster Stelle sind hier "Des Kaisers neue Kleider" von Hans Christian Andersen zu erwähnen Lieber Alfred, daran muss ich auch immer wieder denken, wenn ich sehe, wie das heutige Publikum allen Unsinn hinnimmt und vielleicht sogar glaubt, dass das die Wahrheit sei. Ich habe einmal als Amateurschauspieler in der Oper "Des Kaisers neue Kleider" von Eberhard Werdin als Hofnarr (Sprechrolle) mitgewirkt, die hier von Amateursängern und -chören zu seinem 70. Gebu...

Freitag, 20. Juli 2018, 15:44

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Ich habe jedenfalls keinen Nervenkitzel, wenn ich die verkrampften Versuche lese, die Verunstaltungen der Meisterwerke schön zu reden. Sie amüsieren mich höchstens. Im Gegensatz zu Michael Schenk habe ich nicht die Befürchtung, dass die Leser (außer einem kleinen Kreis Regisseurtheater-Gläubigen) diese Versuche für bare Münze nehmen. Liebe Grüße Gerhard

Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:42

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Zitat Zitat von Crissy: Einfach toll, da fällt einem doch zu solchen Beiträgen nichts mehr ein, außer - Man kann sich nur an den A... fassen, der Kopf ist zu schade dafür! Lieber Crissy, ich nehme solche Beiträge doch schon lange nicht mehr ernst. Am besten vielleicht, wenn man auch darauf nicht mehr reagiert. Liebe Grüße Gerhard

Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Sammelplatz für absurde und lächerliche Inszenierungsideen...

Verdi: Aida, Staatsoper Hannover, Regisseur Kay Voges, der auch den "Freischütz" ins Lächerliche gezogen hat

Donnerstag, 19. Juli 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Lieber Michael, wenn es dich nervt, es zwingt dich niemand, meine Beiträge zu lesen. Erst vor ein paar Tagen sagte mir ein Mitleser, dass er sich über meine Beiträge im Forum freue, und der ist - anders als der von dir zitierte Skatbruder - ein wahrer Opernkenner! Ich frage mich überhaupt, warum du dich im Regietheater-Forum beteiligst, wenn es dich nervt. Du wirst mich aber mit deinen abwertenden Bemerkungen nicht hindern, meine Strategie weiter zu betreiben, da werde ich auf dich keine Rücksic...

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:51

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Na endlich ! das REGIETHEATERFORUM im TAMINO KLASSIKFORUM ist geboren !!

Ich begrüße das Regietheater- Forum. Nun könnten sich diejenigen, denen das Thema leid ist, endlich von vorne herein raushalten, aber das tun sie wohl nicht, wie ich an dem Einführungsthema erkennen kann. Sie werden also weiter ihre Beiträge bringen, von denen bisher kein einziger überzeugend war. Für mich sind sie daher seit langem uninteressant. Wir Liebhaber der wahren Werke haben vielfach nach konkreten Erläuterungen und Begründungen einzelner Entstellungen der Werke gefragt, aber nie eine k...

Samstag, 14. Juli 2018, 21:46

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Gottlob Frick, der schwärzeste aller Bässe

Lieber Hans, es freut mich, dass Bernd Weikl wieder dabei ist. Wir haben uns bereits angemeldet und schon die Bestätigung des Hotels bekommen. Wir freuen uns schon darauf und hoffen, einige Taminofreunde und auch viele der Sänger wieder zu sehen, die wir aus den letzten Jahren kennen. Liebe Grüße Gerhard

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:15

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Ein großer Sänger spricht Klartext

Ich kam erst heute dazu, mir das Interview mit Bernd Weikl vollständig anzusehen. Es war zu erwarten, dass gerade die Aussagen über die Inszenierung der „Salomé“ heftiger diskutiert würden. Dennoch empfand ich diese Darstellung nicht – wie Rheingold – als das, was ich unter Regisseurstheater verstehe. Die genannten Szenen der „Salomé“ sind nun einmal obszön, und - hier stimme ich Caruso zu – wäre das Stück nicht verfehlt, wenn sie nicht auch dargestellt würden? Ich habe nichts gegen Nacktheit au...

Montag, 2. Juli 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg - Premieren der neuen Spielzeit bis Jahresende

Nun ja, Rossinis Cenerentola wäre sicher etwas für dich, lieber Crissy. Von Rachmaninow kenne ich nur die Sinfonien, die Klavierkonzerte sowie sinfonische Tänze und die Tondichtung "Die Toteninsel". Von seinen Opern kenne ich leider keine. "Francesca da Rimini" (etwa inhaltsgleich) kenne ich nur von Riccardo Zandonai, von der ich eine Inszenierung auf DVD habe. Daher kann ich nichts dazu sagen, würde aber durchaus auch die Oper von Rachmaninow kennen lernen wollen, wenn die Möglichkeit dazu hätt...

Samstag, 30. Juni 2018, 14:47

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

DELVEDEZ, Edouard/MINKUS, Ludwig: PAQUITA

Anmerkungen; Die Musik zum ursprünglichen Ballett wurde von Edouard Delvedez geschrieben. 1881 ergänzte Marius Petipa es durch speziell dafür komponierte Musik von Ludwig Minkus. Ausschnitte der Musik von Minkus gibt es auf verschiedenen Cds Diese Inhaltsangabe basiert auf der Aufführung der Opera National de Paris 2003, die ich vor einigen Jahren aufgenommen habe. Die Aufführung ist auch auf DVD erschienen. Zu dieser Inszenierung fand ich auf youtube eine Version dieser Aufführung mit englische...

Samstag, 30. Juni 2018, 14:43

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

DELVEDEZ, Edouard/MINKUS, Ludwig: PAQUITA

Edouard Delvedez ( 1817 - 1897 ), Ludwig Minkus ( 1826 - 1917 ) Paquita Ballett in zwei Akten und 3 Szenen. Libretto: Paul Foucher und Joseph Mazilier Uraufführung: Paris 1846 PERSONEN DER HANDLUNG Paquita, ein Waisenmädchen, von Zigeunern aufgezogen Lucien d'Hervilly General d'Hervilly, sein Vater Gräfin d'Hervilly, Mutter des Generals Inigo, Anführer der Zigeuner Don Lopez de Medoza, spanischer Provinzgouverneur Donna Serafina, seine Tochter Zigeuner, französischer und spanischer Adel Ort und ...

Samstag, 30. Juni 2018, 13:22

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Was ist die Aufgabe der Kunst?

Zitat Zitat von Karl: Ich denke, es reicht mit diesem Hintergrund und der vorherigen Lektüre von Handlung und Text für ein Verständnis des jeweiligen Werkes. Ja, lieber Karl, wer es nicht schafft, die Hintergründe einer Oper in ihrem vom Komponisten und Librettisten (speziell bei Wagner) vorgegebenem Gewand zu verstehen, wer zusätzlich zum (eventuell übersetzten) Text noch unbedingt eine das Werk entstellende, sehr subjektive Übersetzung des Regisseurs im Bild benötigt, tut mir leid. Liebe Grüß...

Freitag, 29. Juni 2018, 13:28

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Was ist die Aufgabe der Kunst?

Lieber Crissy, danke für deine Verteidigung. Aber tröste dich, mich amüsieren solche Aussprüche nur noch, ja ich warte schon regelrecht darauf. Liebe Grüße Gerhard

Freitag, 29. Juni 2018, 13:25

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Roberto Alagna im Troubadour (Verdi), Bastille Oper, Paris, 28.06.2018

Lieber Ralf, vielleicht war es ein Glück, dass die Sache, wenn auch im Einheitsbild, nur konzertant gegeben wurde, sonst hättest du vielleicht eine noch ärgerlichere Inszenierung gesehen. Mir kommt es nach deiner Schilderung so vor, als werde immer mehr zwanghaft und verkrampft aber gedanken- und kenntnislos, danach gesucht, wie man die Mode befriedigen könnte. Liebe Grüße Gerhard