Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 757.

Gestern, 21:44

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Joseph Keilberth: "Sein echter Ruhm, der still und mit der Zeit sich um ihn legte wie ein Feierkleid"

Ich höre soeben Bruckners 9te mit Keilberth und stelle fest, dass das eine ganz hervorragende Aufnahme ist (auch klanglich)! Mit Sinn für die Zusammenhänge, mit großem Bogen, vor allem aber mit einer inneren Glut, die man so heute nicht mehr zu hören bekommt. Das Finale des ersten Satzes ist ein unvergleichlicher Rausch, dabei immer kontrolliert. Toll! Werde mir jetzt mehr von Keilberth besorgen müssen. Viele Grüße Christian

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:35

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Vielleicht hat Jean Paul noch eine Handvoll Leser, mehr wird es nicht sein. Ich habe vor 25 Jahren den Siebenkäs, Flegeljahre und den Titan gelesen. Die Bücher enthalten viel Abschweifungen und Exkurse, das macht es eingangs schwer, aber man kann diese Passagen auch überblättern (obgleich sie natürlich schon eine Funktion haben). Jean Pauls Innigkeit - da ist er ganz nahe bei Schumann! - und sein böser Humor sind einzigartig, es gibt kaum einen Schriftsteller, der mich so beglückt und so zum Lac...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:20

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Darüber, über diesen Realitätsverlust, wird das Ich schließlich wahnsinnig. (Das nur in groben Zügen so, denn ich bin kein besonders guter Jean Paul-Kenner!) Lieber Holger, das habe ich bei Jean Paul anders in Erinnerung: der Wahnsinn Schoppes/Leibgebers (!) entsteht nicht aus einem Reallitätsverlust heraus, sondern wurzelt in der Aufspaltung des Ichs. Aber da müsste ich nachlesen und das gehört wohl auch nicht hier her. Viele Grüße, Christian

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:28

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Auch und gerade die Reflexion kann in den Wahnsinn führen, wie Jean Paul (in Anspielung auf Fichte) ausführt: "Das Ich setzt Sich und den Ich samt jenem Rest, den mehrere die Welt nennen... Das Ich denkt Sich, es ist also Ob-Subjekt und Lagerplatz von beiden..." Bei der Jean Pauls Schoppe/Leibgeber-Figur (nicht bei Walt und Vult, da habe ich mich gestern geirrt) führt das in den Wahnsinn. Eine ähnliche Denkbewegung registriere ich bei Schumann, wenn er distanziert über sich selber sagt: "verdamm...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 03:09

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal an meinem Beitrag #40 erinnern, wo ich zitiert habe, wie Schumann im Rückblick über Ernestine von Fricken aus ASCH sagte - bekanntlich soll der Carnaval auf diese Beziehung anspielen:: "Es war im Winter 1834. Als sie [Ernestine] nun aber fort war u. ich zu sinnen anfing, wie das wohl enden könne, als ich ihre Armuth erfuhr, ich selbst, so fleißig ich auch war, nur wenig von mir brachte, so fing es mich an wie Fesseln zu drücken – ich sah kein Ziel, k...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Darüber haben wir ja schon öfter diskutiert, Holger, ich meine, dass die Stilisierung des Carnavals in der Gegensätzlichkeit seiner Charakterbilder nicht weniger in den Wahnsinn führt ist die Kreislerina. Ich muss da an Jean Pauls Felgeljahre um die Zwillingsbrüder Walt und Vult denken, aber das hier auszuführen, führte zu weit. Nur so viel: die extremen Stimmungen sind Ausprägungen eines Ichs, das verschiedene, gegensätzliche Ausprägungen annimmt, bei Jean Paul führt das in den Wahnsinn von Wal...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:59

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Robert Schumann und Heinrich Heine. Eine künstlerische Begegnung und ihre liedmusikalischen Folgen

Das ist ja ein toller Thread, wenn ich nur mehr Zeit dafür hätte! Aber das Mitlesen macht Freude, und das Nachhören der Lieder auch. Viele Grüße Christian

Montag, 9. Juli 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Das ist ganz wunderbar! Ein Carnaval mit Wärme, mit schön poetisch gespielten Bildern der Charaktere, flexibel und zugleich konturenscharf, ohne jede Forcierung, sorgsam ausgespielt bis in die kleinsten Details mit überlegenem Schumann-Sachverstand! Ich habe nun noch die alte Aufnahme von ihr zum Vergleich! Schöne Grüße Holger Lieber Holger, ja, eine gute, ausgeglichene, aber deswegen keineswegs langweilige Aufnahme, weil Larrocha die Charakteristik der Stücke ric...

Samstag, 7. Juli 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Robert Schumann: Kreisleriana

Zitat von »nemorino« Es gab auf CD eine Aufnahme mit Wilhelm Kempff aus dem Jahr 1956, leider nur mono, aber die ist z.Zt. wohl nicht erhältlich. Auf LP (Heliodor-Label) gab es sie u.a. so: In dieser Box ist Kempffs berühmte frühe Kreislerina-Aufnahme zu finden:

Freitag, 6. Juli 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Zitat von »moderato« André Malraux: So lebt der Mensch - La Condition Humane Wirklich schade ist es, dass dieses Buch nur noch antiquarisch zu finden ist. Hallo moderato, das ist für mich einer der zentralen Texte des 20. Jahrhunderts. Hat mich vor 30 Jahren, als ich 20 Jahre jung war war, tief beeindruckt. An "La voie royale" bin ich damals allerdings gescheitert. Bekomme sofort Lust, es wieder zu lesen! Besten Dank auch für die anderen Empfehlungen zu Malraux. Diese Art von Schriftsteller gab...

Dienstag, 3. Juli 2018, 16:33

Forenbeitrag von: »Christian B.«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Genau das finde ich ungeheuerlich. Denn dann wird die Grenze zwischem begründetem und unbegründetem Verdacht, zwischen wahrer und falscher Anschuldigung, verwischt, zum Unerheblichen. Anything goes. Denn in einer Anklage und unter Eid muss Jemand bekennen, ob seine Anschuldigung der Wahrheit entspricht oder nicht und kann dafür zur Rechenschaft gezogen werden, wenn er eine Falschaussage macht. Anders bleibt das dubios und es wird dem Mißbrauch des Rechts durch hal...

Dienstag, 3. Juli 2018, 07:40

Forenbeitrag von: »Christian B.«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Ich muss sagen: Zum Glück wird die Rechtssprechung nicht in diesem Forum entschieden. Warum die Opfer in diesen Fällen nicht selber klagen ist doch oftmals beschrieben worden: Es ist ihnen mehr als unangenehm. Wer will sich schon als Missbrauchsopfern outen? Zum Glück gibt es dafür unabhängige Gerichte. Und zur Klage: Diese wird geprüft und nur dann zugelassen, wenn sie begründet ist und gewisse Kriterien erfüllt. Damit ist natürlich noch nicht die Schuld des Angeklagten bewiesen. In meiner Bran...

Dienstag, 3. Juli 2018, 01:31

Forenbeitrag von: »Christian B.«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Da hast Du aber sehr selektiv zitiert, der Vorwurf, den Finanzen des Hauses geschadet zu haben, ist in dem Artikel eher ein Nebenaspekt, es geht auch hier in erster Linie um "sieben Fälle sexuellen Missbrauchs [...], die im Zuge einer internen Untersuchung bekannt geworden seien."

Montag, 2. Juli 2018, 18:48

Forenbeitrag von: »Christian B.«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Ich weiß ja nicht, wo Du diese Info her hast, lieber Alfred. Ich finde dazu folgendes: "In der am Freitag (18. Mai 2018) beim Obersten Gericht in New York eingereichten Klage führt das Opernhaus sieben Fälle sexuellen Missbrauchs auf, die im Zuge einer internen Untersuchung ans Licht gekommen seien." Viele Grüße Christian

Mittwoch, 20. Juni 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Beethoven - Die Klaviersonaten

Hallo Maurice, Downloads finde ich ja sehr gut, da muss ich nicht erst mühsam CD's konvertieren. Letzteres ist für mich inzwischen ein Grund, eine Aufnahme nicht zu kaufen. Und der Preis ist nun wirklich sehr in Ordnung. Die Aufnahmen stammen wohl aus dem Jahr 1961 und liegen damit zwischen der Mono- und der Stereoeinspielung bei der DG. Live ist Kempff wegen seines freien Spiels ja eigentlich immer für Überraschungen gut. Bin jedenfalls gespannt. Viele GrüßeChristian

Mittwoch, 20. Juni 2018, 07:17

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Beethoven - Die Klaviersonaten

Von Kempff ist kürzlich noch eine Liveaufnahme aller Sonaten erschienen:

Montag, 11. Juni 2018, 21:39

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Es gibt zu dieser faszinierenden Aufnahme auch ein Video von der Probe:

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:56

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Bei dieser Musik von Hörvergnügen zu sprechen, finde ich ja gewagt - zu 'unterhalten' war nicht die Intention der Komponisten. Ich habe irgendwo gelesen, dass Karajan sich äußerst intensiv mit diesen Werken auseinandergesetzt hat und dass die Berliner Philharmoniker am Ende der Aufnahmesitzungen bspw. die atonalen Schönberg-Variationen op. 31 regelrecht mitpfeifen konnten, so sehr hatten sie das Stück verinnerlicht und in und auswendig gelernt, was bei dieser Musik ja schwer ist. Aber anhören ma...

Sonntag, 20. Mai 2018, 18:56

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Den Carnaval (und auch die Fantasie!) hat Alicia de Larrocha zweimal aufgenommen, auf der oben abgebildeten Eloquence Doppel-CD ist die ältere von 1978, die spätere Einspielung zusammen mit dem Faschingsschwank ist von 1987! Siehe auch http://larrocha-discography.blogspot.de/…/label/Schumann

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:50

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Emil Grigorjewitsch Gilels

Danke für den Hinweis, das ist ein atemberaubende Veröffentlichung! Leider aber nur als CD-Box und nicht als Download :-( Viele Grüße Christian