Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 08:40

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Die Bachkantate (042): BWV82: Ich habe genug

Zitat von »Timo« ist BWV 56 leider nicht in der Box, die hätte ich gerne mit Kooij gehört. Dem Manne kann geholfen werden: https://www.youtube.com/watch?v=CdAg7Hp7rX8

Gestern, 20:16

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Zwei sängerische Ergänzungen zum 24. Juni

Lieber Willi, bitte gestatte mir die beiden folgenden Ergänzungen sängerischer Jubilare des heutigen Tages: Die Altistin und Regisseurin Annette Jahns feiert heute ihren 60. Geburtstag. Sie ist die Tochter der Kammersängerin Ilse Ludwig-Jahns, ebenfalls Altistin, und sie gehörte wie diese viele Jahre dem Solistenensemble der Staatsoper Dresden an. http://www.annette-jahns.de/vita.htm https://www.youtube.com/watch?v=XG74EE8iRIY https://www.youtube.com/watch?v=Xer2kJE4BnM https://www.youtube.com/w...

Gestern, 10:10

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Caruso41« In der Aufstellung von 10. Juni ist von Dvorak nur Rusalka aufgeführt. Darauf habe ich mich verlassen. Da hänge ich eben Da-Ud aus der ägyptischen Helena von Strauss an. Bei "d" gibt es ja keinen Mangel, neue Rollennamen zu finden. Dann wäre es hilfreich, bei dem Komponisten nachzuschauen, der Dalibor komponiert hat: Smetana!

Gestern, 09:57

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Caruso41« "Flauto solo" ist ein köstliches Lustspiel. D'Albert hat auch eine Paraphrase für Klavier geschrieben, das die zum teil sehr originellen Einfälle der Partitur aufnimmt. Aber weiter mit dem "d"! da hänge ich Dalibor von Dvorak an. Der Dalibor war natürlich schon. Zumindest ist er im letzten Übersichtsbeitrag aufgeführt. Mme. Cortese hatte ihn in Beitrag 691 genannt.

Samstag, 23. Juni 2018, 20:36

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Zitat von »Rheingold1876« Es sollten die Dinge voneinander getrennt werden, die nicht zusammengehören. Hallo "Rheingold1876", natürlich ist es nicht leicht, das auseinanderzuhalten, aber unabhängig von der einen Sache, die juristisch noch nicht abschließend geklärt ist, bleibt es daneben ein Fakt, dass Levine ein sehr bedeutender Dirigent war, gerade auch in der Oper, aber auch im Konzert, gerade und besonders an der MET, aber auch nicht nur (siehe Bayreuth). Wenn Ekkehard Wlaschiha in seiner d...

Samstag, 23. Juni 2018, 19:41

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Hans Beirer – Nur zweite Wahl?

Zitat von »Caruso41« Insgesamt gab es wenig Verständnis dafür, dass für das Gastspiel der Tebaldi ein solcher Aufwand betrieben wurde, wo man doch mit Grümmer eine erstklassige Desdemona am Haus gehabt hätte. Lieber hätte man den Otello von del Monaco gehört. Man wollte halt die Tebaldi am Haus singen lassen und La Tebaldi wollte unbedingt Desdemona singen, man hatte aber gerade keinen "Otello" am Haus (ich weiß gar nicht, ob es in der Kantstraße einen gegeben hatte - falls ja, war der wohl nic...

Samstag, 23. Juni 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ist doch schön, dass nun offenbar nur noch Rollen mit a, e oder o am Ende genannt werden...

Samstag, 23. Juni 2018, 15:31

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Hans Beirer – Nur zweite Wahl?

@ "melomane": Ja, das ist schon richtig, aber da sonst niemand mit Beirer und Tebaldi innerhalb einer Woche "Otello" inszenieren wollte (irgendjemand von den "Granden" bekam auch noch einen Herzinfarkt, wenn ich mich recht an mein Gespräch mit Lehmann darüber erinnere), blieb es dann an dem Jungen hängen. Beirer weigerte sich überhaupt mit Lehmann zu proben und und dafür extra in die Oper zu fahren, also bestellte er Lehmann, dass er in seiner Villa im Grunewald säße und Lehmann zu ihm kommen od...

Samstag, 23. Juni 2018, 14:17

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Hans Beirer – Nur zweite Wahl?

Da ich ja immer bestrebt bin, die Sängerjubilare des jeweiligen Tages nachzuhören, habe ich bei Youtube gestöbert und dabei festgestellt, dass seit 1. Mai dieses Jahres (wer weiß, für wie lange...) der Berliner "Otello" aus der Deutschen Oper Berlin von 1962 mit Tebaldi, Beirer und Dooley unter Patané in der Inszenierung von Hans-Peter Lehmann komplett eingestellt ist: https://www.youtube.com/watch?v=Xwipplk3YYM&t=357s Der Chor singt in deutscher Sprache, die Solisten in italienischer Originalsp...

Samstag, 23. Juni 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Ein trauriger 75. Geburtstag für ihn und alle anderen heute... Hier ein interessanter Kommentar, dessen Ende ich mir auch für Diskussionen um andere Dirigenten (obgleich die Fälle völlig anders liegen) beherzigt gesehen wünschen würde: https://www.br-klassik.de/themen/klassik…mentar-100.html

Samstag, 23. Juni 2018, 09:37

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Regietheaterkrieg - Warum er so erbittert geführt wird

Um Baron Ochs auf Lerchenau zu zitieren: "Die Ählichkeit!"

Freitag, 22. Juni 2018, 23:03

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Domingo und Netrebko in Macbeth auf Arte am 21.06.18

Zitat von »Erich Ruthner« Kann mir jemand sagen, warum uns ARTE das Finale der Oper unterschlagen hat? Hat arte nicht, arte hat die komplette Aufführung übertragen. Ich habe ja den "Partisanenchor" am Ende auch vermisst, aber offenbar gab's den in der Pariser Fassung nicht mehr. Hier steht mehr zur Fassung: https://onlinemerker.com/berlin-staatsoper-macbeth/ Was der Rezensent zu Domingo schreibt, bringt es nach meinen Eindrücken (eben nur vom 4. Akt der Übertragung) "auf den Punkt". (Der schrei...

Freitag, 22. Juni 2018, 14:36

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Caruso41« Da füge ich den Pfalzgrafen Otto aus Max Bruchs Oper "Loreley" an. Da ich davon ausgehe, dass die Rolle im Nominativ dann Pfalzgraf Otto heißt, füge ich an das "f" von Pfalzgraf" den Fasolt aus Wagners "Rheingold" an. Hier Gottlob Frick als Fasolt (auch wenn das Bild den Falschen zeigt): https://www.youtube.com/watch?v=jCkSkB0JnxE

Freitag, 22. Juni 2018, 09:31

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Domingo und Netrebko in Macbeth auf Arte am 21.06.18

Zitat von »Caruso41« Meines ist auch einfach: Ich mache den Fernseher für solche Übertragungen nicht an! Äh, wo ist bei dieser Aussage jetzt der große intellektuelle Unterschied zu denen, die anhand von Vorankündigungen und aussagekräftigen Farbfotos entscheiden, sich eine Vorstellung erst gar nicht erst anzusehen? Ich habe gestern nur den 4. Akt gesehen und werde mich deshalb nicht über das Erlebte äußern, weil ich nur eine Gesamtaufführung beurteilen möchte. Aber ich werde das Ganze Anfang Ju...

Freitag, 22. Juni 2018, 09:16

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Caruso41« Jugendliche Aura bei Blondelle? Oder doch nicht? Müssen wir ja nicht hier diskutieren. Das können wir im Thread NEUE STIMMEN, in dem er von Christian Biskup vorgestellt wurde! ABER: jetzt hängt das Spiel schon ein paar Tage fest, obwohl es ja wohl nicht am "g" liegen kann. Da gibt es doch wohl noch reichlich Auswahl! Caruso41 Dann folgt jetzt der Grischka Kutjerma aus der Oper "Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronia" von Nikolai Rimski-Kors...

Donnerstag, 21. Juni 2018, 11:48

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Fußball und Klassik

Zitat von »musikwanderer« Ich bin traurig, wenn ich dich durch meine wenigen Zeilen gegen mich aufbringe. Wenn das stimmt, dann kannst du dem Abhilfe schaffen, indem du einfach nur zu den Themen schreibt, für die dieses Forum da ist, nämlich klassische Musik - dies ist in den Forenregeln auch schriftlich dokumentiert, dass Themen wie Politik hier unerwünscht sind, und diese Forenregeln sind die notwendige Basis für einen friedlichen Umgang hier miteinander und übrigens auch für das Ansehen dies...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 15:23

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Der Bariton Barry McDaniel verstarb vorgestern im Alter von 87 Jahren in Berlin. https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/…-barry-mcdaniel

Dienstag, 19. Juni 2018, 22:44

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Don_Gaiferos« Heute hat Willy an den Todestag von Helge Rosvaenge erinnert, daher möchte ich versuchen, einen Austausch zu Höreindrücken in Gang zu setzen und diesen schönen Thread wieder einmal aufzusuchen. Bei Puccinis "Che gelida manina" (auf deutsch gesungen) kann Helge Rosvaenge einige seiner Stärken ausspielen: ein warmes, ganz eigenes, samtenes Timbre, das sich auch in der Höhe nicht verliert. Er singt mit viel Inbrunst und Emphase, das ist sicherlich nicht jedermanns Sache; m...

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:52

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Also mein favorisierte Samiel ist ganz klar Ekkehard Schall unter Nikolaus Harnoncourt - und das nicht nur, weil ich bei zwei der vier konzertanten Aufführungen im Herbst 1995 in der Berliner Philharmonie, aus denen diese Aufnahme entstand, live im Saal anwesend war: Sängerisch ragen Luba Orgonasova als Agathe und Matti Salminen als Kaspar heraus - leider sang nicht wie mal geplant Peter Seiffert den Max, sondern Endrik Wottrich, damals noch ein Hänfling. Auch einige Nebenrollen sind nicht optim...