Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:14

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »teleton« Zitat von »Thomas Pape« Da täuschst Du Dich, die mono-Aufnahmen sind nur auf den CD's 10-13. 1-9 sind zwischen 1967 und 1971 entstanden und alle stereo. Es dürften also die gleichen Aufnahmen wie in Deine Box sein, nur eben mit Zugaben. Hallo Thomas, aaahhh, dann habe ich mich geirrt, dann hast Du die gleichen Aufnahmen wie ich in der reinen Sinfonien-Box. Die anderen Werke habe ich mit Marriner und Co. (Braucht man IMO nur ein Mal !) Wirklich Klasse, was Boult hier bietet. ...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:40

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »teleton« JA, die V.Williams-Sinfonien mit Boult sind schon erste Klasse. Aber diese V.W.Sinfonien-Box halte ich für die Falsche ... da fast alles in Mono. Da täuschst Du Dich, die mono-Aufnahmen sind nur auf den CD's 10-13. 1-9 sind zwischen 1967 und 1971 entstanden und alle stereo. Es dürften also die gleichen Aufnahmen wie in Deine Box sein, nur eben mit Zugaben. Die älteren mono-Aufnahmen der Sinfonien sind für DECCA entstanden. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Aus dieser Box die wunderschöne Sinfonie Nr. 5: Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:42

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Franz Konwitschny - Noch ein (fast) Vergessener

Und hier die fantastische Aufnahme von Bruckner 5 unter Konwitschny. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:29

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Obwohl ich überhaupt kein Freund dieses Dirigenten bin habe ich mir diese Box zugelegt. Einzelne Hörschnipsel klangen doch sehr interessant. Nun höre ich mich Stück für Stück durch und bin mehr und mehr begeistert. Maazel scheint mehr zu bieten zu haben als Tschaikowsky V. Bei mir gerade Bruckner 8 mit einer tollen Coda im ersten Satz. Nicht unähnlich der Spannung und Wucht, wie sie Horenstein in seiner späten Auifnahme aufgebaut hat. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 14. Juni 2018, 12:03

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Die Goldberg-Variationen von Bach, gespielt von Keith Jarret, für ihn ungewohnt am Cembalo; aber sehr schön und ruhig gespielt. Liebe Grüße vom Thomas

Mittwoch, 13. Juni 2018, 20:23

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Sommerthema: Ohrwürmer in der Popmusik

Wo wir gerade bei Kindheitserinnerungen sind, ein Ohrwurm aus dem Jahr 1962 Joe Meek und seine Gruppe "Tronados" mit Telstar: Liebe Grüße vom Thomas

Mittwoch, 13. Juni 2018, 20:16

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Sommerthema: Ohrwürmer in der Popmusik

Zitat von »Alfred_Schmidt« WEil soben mit Bert Kaempfert das Tor zu den großen ORchestern aufgestoßen wurde: Hier eines meiner Lieblingsorchester* mit meiner Lieblingsmelodie "Sail along Silvery Moon" * Hier ist anzumerken, daß das Orchester nur für einen kurzen Zeitraum den typischen "Billy Vaughn Sound" produzierte der Rest war ehe duchschnittlich - um es mal milde auszudrücken. mfg aus Wien Alfred In der Tat, lieber Alfred, der typische Sound des Orchester existierte miener Erinnerung nach n...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 10:35

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Bei mir aus dieser Box die Nr. 5. Maazel geht das Werk recht straff an, Satz 2 ist mir fast zu schnell, bin allerdings von der Wucht der von ihm bewegten Klangmassen begeistert. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:02

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Darauf habe ich seit Jahren gewartet - nun endlich kommt die lange überfällige Neuauflage von Giesekings exemplarischem Mozart - ursprünglich bei EMI, die CD-Box war schon lange vergriffen. Noch bis zum 30.6. zum Einführungspreis bei jpc zu haben: Schöne Grüße Holger Lieber Holger, freu' Dich drauf. Giesekings Mozart steht bei mir seit Jahren, verteilt auf zwei LP-Boxen als Japan-Pressung im Plattenregal. Liebe Grüße vom Thomas

Montag, 4. Juni 2018, 19:07

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Beethovens Dritte Sinfonie, in der Leasart von Leonard Bernstein. Um es deutlich zu sagen: haut mich nicht vom Hocker. Nicht schlecht aber auch nicht besonders. Da gibt's andere Kaliber. Liebe Grüße vom Thomas

Freitag, 1. Juni 2018, 18:45

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Da schau an: hätte ich nicht gedacht, dass die Aufnahmen der Beethoven-Quartette durch das Koeckert-Quartett auf CD erschienen sind. Bei mir die LP mit dem Quartett op. 59,3 C-Dur. Wunderbare alte mono-Aufnahme. Liebe Grüße vom Thomas

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Aus dieser Doppel-CD im Buch (wirklich, sehr aufwändig und schön gemacht) das "Christus factus est", gesungen von der betörend schönen Stimme von Judith van Wanroij, ein knapp vierminütiges Werk, wohl jjetzt schon zum fünften Mal: Liebe Grüße vom Thomas

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:47

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zitat von »Thomas Pape« Die CD mit Werken der Wiener Schule ist arg zusammengestutzt. Das war zu LP-Zeiten eine Box mit vier LP. Die bei den LP's zu findende Aufnahme von Schönbergs "Pelleas und Melisande" stellt fast die von mir hochfavorisierte Aufnahme durch Sir John Barbirolli in den Schatten. Auf der CD ist sie leider nicht, dafür aber der vorzüglich Webern. Die Box gehört zu meinem wirklich unveräußerbaren Bestand, was Du gerne als Kaufempfehlung meinerseits...

Dienstag, 29. Mai 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Noch eine Frage: Lohnt die Anschaffung dieser mit 13.99 Euro sehr günstigen Box, der Beethoven-Zyklus von 1961/62, als Alternative zum 1977iger Zyklus? Und kennt jemand diese Aufnahmen? Herzlich grüßend Holger Lieber Holger, was Beethoven betrifft schließe ich mich Joseph II an: genau diese GA hat Karajans Ruf als Beethoven-Dirigent gefestigt (begründet wäre hier falsch, denn aus seiner mono-GA hats immerhin die c-moll Sinfonie geschafft, in Deutschland eine Golde...

Montag, 28. Mai 2018, 09:19

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Ich darf darauf hinweisen, dass wir hier ein Musikforum sind. Für politische Diskussionen, so berechtigt und richtig sie sein mögen, ist hier nicht der Ort. Genauso wenig geht es an, Mitdiskutanten politische Haltungen zu unterstellen. Dank an Holger, dass er mit seiner Karajan-Rezension zum Thema zurückgefunden hat. TP

Sonntag, 27. Mai 2018, 15:11

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »Garaguly« Zitat von »musikwanderer« Lieber Garaguly - wir beide sind ganz offensichtlich aus dem Puristen-Kreis ausgeschieden. Definitiv, lieber musikwanderer. Du erwähntest noch Leppard in diesem Zusammenhang, ich werfe noch Marriner in den Ring. Von Sir Neville hatte ich zur selben Zeit die Nase voll wie von Karajan. Dabei ist Marriners Mozart- oder auch seine Haydndarstellung wunderschön! Ich erkenne an solchen Entwicklungen, dass ich mich doch damals dem Zeitgeist nicht entziehen...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:29

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Eine eigene Marke zu sein sagt allerdings noch lange nichts über Qualität aus. Im Vordergrund steht der Komponist, nicht der Dirgent. Die Zeit für solche Phänome ist im Übrigen schon deshalb vorbei, weil zum heutigen Plattenmarkt erheblich mehr Künstler Zugang haben, als das selbst noch zur Zeit Karajans der Fall war. Vom Medienmarkt einmal ganz zu schweigen. Phänomene wie Karajan sind als Phänomen auch gänzlich überflüssig; zumindest ein Musikliebhaber braucht sie nicht. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:10

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Nun dirgiert auch bei mir der gute Karajan. Eine Aufnahme, die mir sehr lieb und vertraut ist: Mendelssohns erste Sinfonie. An das Erscheinen der Platte kann ich mich noch recht gut erinnern: 1973 war das, und man hörte auf WDR 3 mit schöner Regelmäßigkeit diese erste Mendelssohn-Sinfonie unter Karajan. Als LP damals ein Doppelalbum, da gekoppelt mit der 2. Sinfonie "Lobgesang". Und genau diese Platte dreht sich gerade auf meinem Plattenteller. Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 24. Mai 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Lieber Holger, Karajan ist die Summe seiner musikalischen Hinterlassenschaft. Insofern ist es berechtigt, auch die frühen Aufnahmen zu beleuchten. Das "Phänomen" Karajan ist nicht in ihm begründet, sondern existiert außerhalb seiner als Medienereignis oder auch als individuelle Wahrnehmung, wie hier im Forum auch nachlesbar ist. Dass ein Künstler wie Karajan Entwicklungen durchläuft scheint mir selbstverständlich zu sein. Darin ist er nicht einzig, und auch bei Pianisten (um eine von mir bevorzu...