Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 739.

Sonntag, 20. Mai 2018, 18:56

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Den Carnaval (und auch die Fantasie!) hat Alicia de Larrocha zweimal aufgenommen, auf der oben abgebildeten Eloquence Doppel-CD ist die ältere von 1978, die spätere Einspielung zusammen mit dem Faschingsschwank ist von 1987! Siehe auch http://larrocha-discography.blogspot.de/…/label/Schumann

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:50

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Emil Grigorjewitsch Gilels

Danke für den Hinweis, das ist ein atemberaubende Veröffentlichung! Leider aber nur als CD-Box und nicht als Download :-( Viele Grüße Christian

Dienstag, 8. Mai 2018, 08:58

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Vladimir Horowitz, Unveröffentlichte Life- Mitschnitte 1966 bis 1983, SONY Kassette (50 CDs)

Hallo Damiro, ja, die Aufnahme ist extrem, im Positiven wie im Negativen. Keiner spielt ARLEQUIN sehr aufrührend, das allein entschädigt mich für alle Fehlgriffe. Es gibt in der Box noch einen zweiten Mitschnitt aus NY (May 15, 1983, New York, Metropolitan Opera), der ist von der Anlage her ähnlich, aber Horowitz macht an diesem Tag weniger Fehler, ohne freilich auf dem Niveau zu spielen, das man sonst von ihm kennt. Das Stück scheint er nicht besonders intensiv geübt zu haben - er nahm es dann ...

Samstag, 28. April 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Ludwig van Beethoven - Klavierkonzert Nr 1 in C-dur op 15

In der von Dir abgebildeten 10CD-Collection ist diese Aufnahme von 1958, die ich mir auch noch anhören muss: Dauer erster Satz: 16:33 - mir Ormandy war er etwas schneller.

Freitag, 27. April 2018, 22:19

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Ludwig van Beethoven - Klavierkonzert Nr 1 in C-dur op 15

Gilels trifft hier irgendwie nicht den richtigen Ton, finde ich auch, aber auf den jungen Serkin ist Verlass! Erst kürzlich erschienen ist seine frühe Aufnahmen aus den 50ern mit Ormandy! Was für ein feuriges Klavierspiel! Ich höre ja eigentlich lieber Aufnahmen jüngeren Datums, da die besser klingen, aber im Vergleich zu Serkin sind die halt alle sehr, sehr langeweilig. Mein neuer Favorit bei diesem Konzert! Und wie gesagt: das ist eine andere Aufnahme als in seiner Beethoven Box - für den erst...

Donnerstag, 26. April 2018, 10:08

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Ludwig van Beethoven - Klavierkonzert Nr 1 in C-dur op 15

Ein Abo bei Spotify oder itunes Music kostet 10,- Euro! Auch in den letzten Jahren sind wunderbare Aufnahmen des 1. Klavierkonzertes erschienen, aber die legendären älternen Aufnahmen sollte man schon kennen, finde ich. Sie haben ihren Status nicht von ungefähr. Kempff/Leitner fand ich aber bspw. immer ein bisschen fade und wenig mitreißend. Meine Lieblingsaufnahmen sind von ABM/Giulini und Brendel/Levine aus den 80ern. Noch nicht gehört habe ich die neue Aufnahme von Minnaar/De Vriend, das ist ...

Sonntag, 22. April 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960 Liebe Willi, vielen Dank für die Dein ausführliche Besprechung dieser Aufnahme, die ich bislang zugunsten der anderen Aufnahmen Bermans ignoriert hatte, vielleicht weil er die WH im ersten Satz nicht spielt. Was für ein Versäumnis! Berman ist bei dieser Schubert Sonate ja einer meiner Favoriten, und unter seinen Aufnahmen finde ich diese noch einmal am zwingensten. Ich hatte mich an der Sonate in der letzter Zeit etws sat...

Dienstag, 17. April 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Solomon, der früh schweigende

Lieber Holger, ich denke, ich müsste diese Aufnahme von Solomon irgendwo haben - das ist wahrscheinlich einfacher. Viele Grüße Christian

Freitag, 13. April 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Es gibt bei amazon auch eine Downloadmöglichkeit des ganzen Konzerts, auf dem Serkin die Sonate gespielt hat. Das Verlinken zu amazon-Donwloads funktioniert hier leider nicht, aber man findet die Aufnahme unter: Rudolf Serkin - The 75th Birthday Concert at Carnegie Hall

Montag, 9. April 2018, 21:17

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Lieber Willi, für mich ist das Tempo nicht immer entscheidend, es gibt sehr viele Pianisten, die den ersten Satz der B-Dur Sonate sehr langsam spielen (und darin Richter folgen), aber darüber hinaus kaum etwas zu sagen haben. Das ist hier anders, und bemerkenswert sind bei Lavrynenko eben auch die schnelleren Sätze, man spürt, dass der Pianist ein Konzept hat und es auch umzusetzen weiß. Freut mich, dass es Dir auch gefällt! Ist ja wahrscheinlich nicht leicht, bei Deinem Sonaten-Marathon immer w...

Montag, 9. April 2018, 17:52

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zitat von »William B.A.« Wirklich eine ganz großartige Interpretation, die mir ausnehmend gefällt, da sie die dynamischen Irritationen im Kopfsatz nur in weitaus milderer Form hat. Wie du siehst, lieber Holger, bin ich hier in diesem Punkt anderer Meinung als du. Lieber Willi, ich habe die Barenboim-Aufnahme endlich heute gehört und finde, dass sie eine von Barenboims wirklich sehr guten Aufnahmen ist! Ich müsste mich jetzt sehr bemühen, da etwas zum Herummäkeln k...

Freitag, 6. April 2018, 21:34

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Menahem Pressler, Pianist

Erstaunlich, ich fand diese Aufnahme von Pressler sehr holperig, da muss ich noch einmal reinhören!

Freitag, 6. April 2018, 14:57

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Schumanns Nähe zu Bach... Gibt es die denn überhaupt, lieber Holger? Ich lese hin und wieder davon, aber nachvollziehen kann ich das nicht. Viele Grüße Christian

Freitag, 6. April 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »La Roche« Viel interessanter wäre es, das Interview mit dem Herrn Bachler zu diskutieren!! Gerne, aber vielleicht in einem anderen Thread?

Freitag, 6. April 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Hier ein Link zu einem interessanten Interview mit dem Intendanten der Münchner Staatsoper Nicholaus Bachler - gegen ihn richtet sich die hier unterstützte Petition. Bachler plädiert in dem Interview unter anderem dafür, dass das Theater mit der Zeit, in der wir leben, in Beziehung gesetzt werden müsse - sonst habe es keinen Sinn: https://www.br.de/mediathek/video/nikola…b4679001198716a Viele Grüße Christian

Freitag, 6. April 2018, 10:12

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

George Szell - The Complete Album Collection August 2018

Donnerstag, 5. April 2018, 16:26

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Emil Gilels ist bestimmt noch langsamer... Das ist er tatsählich! Aber es ist auch eine der ganz, ganz wenigen Aufnahmen von Gilels, mit der nichts anfangen kann. Dazu gibt es ja ein schönes Interview mit Sawallisch, wo er sich über Gilels langsames Tempo äußert - er fand es selber auch zu langsam, ließ sich aber von Gilels überzeugen. Viele Grüße Christian

Donnerstag, 5. April 2018, 09:18

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Brendel spielt das Schumann-Klavierkonzert ja eher langsam, mir fehlt da etwas der Schwung. Aber er nimmt im Booklet auf originelle Weise dazu Stellung, warum er das so macht. Auch seine Aufnahme mit Sanderling hat dieses Tempo und als Alternative, die vor allem die Poesie der Musik betont, mag ich das gerne. Bei den Händelvariationen geht es mir so, dass ich die einzelnen Stücke für sich gar nicht so brilliant im Vortrag finde - da gibt es bestimmt virtuosere Aufnahmen -, aber Brendel gelingt e...