Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 20. Mai 2018, 21:27

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Zitat von »lutgra« Im September ist es soweit, die Ära Currentzis mit dem SWR Symphonieorchester beginnt. [...] Currentzis selbst gibt vier Konzerte, [...] Mit dem Schnittke/Tschaikowski-Programm und der "Leningrader" werden Currentzis und das SWR SO in der kommenden Saison auch zwei Konzerte in der Elbphilharmonie bestreiten. Zudem wird er dort zusammen mit musicAeterna Verdis Messa da Requiem, eine konzertante La traviata, sowie Philippe Hersants Choroper Tristia und mit dem Mahler Chamber Or...

Freitag, 18. Mai 2018, 10:50

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Opernaufführungen als Übertragungen per Rundfunk und Fernsehen

Zitat von »La Roche« Oh weh, da kommt im TV mal eine Opernübertragung, wie ich sie mir seit Jahren wünsche. Und dann bekommt man im kulturlosen Deutschland den Sender nicht auf den Bildschirm!! Was in diesem Fall möglicherweise an dem noch viel kulturloseren Österreich liegen könnte?! (siehe hier)

Donnerstag, 17. Mai 2018, 18:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Apropo! - Noch für zwei Monate auf arte concert: Anton Bruckners Symphonie Nr.9 d-moll mit dem SWR SO unter Teodor Currentzis.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 20:17

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Mozarts "Entführung" am Görlitzer Musiktheater

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Er [Der Ring des Nibelungen] wird in seiner Tiefe wohl nie gänzlich auszuschöpfen sein, zumindest nicht mit einseitigen verfälschenden Inszenierungen, wie sie heute allenthalben der Fall sind. Okay, von mir aus allenthalben Verfälschung, aber warum nun Otto Schenks "Zauberbude" so viel vielfältiger sein soll, als alle Ring-Inszenierungen der letzten Jahre, erschließt sich mir nicht.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 09:41

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Mozarts "Entführung" am Görlitzer Musiktheater

Zitat von »chrissy« Anderen, die von einem Opernabend eine belehrende Vorlesung erwarten, sei dies natürlich unbenommen. Der eine will´s und braucht´s halt so, und der andere eben anders. Manchmal frage ich mich, ob solche Aussagen genauso abwertend gemeint sind, wie sie sich lesen ...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 09:36

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »WoKa« Hallo! Offizielle Mitteilung bzgl. kürzlich vorgenommener Repertoire-Erweiterungen im Hause WoKa: [...] [...] Wen diese Kombination interessiert, dem sei die heutige Live-Übertragung aus der Elbphilharmonie empfohlen: Krzysztof Urbański NDR Elbphilharmonie Orchester GUSTAV HOLST Die Planeten op. 32 JOHN WILLIAMS Suite aus der Filmmusik zu "Star Wars" siehe hier

Montag, 7. Mai 2018, 07:28

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Wenn ich so die Diskussion hier betrachte, scheine ich wohl wieder zwei Leute, deren Beiträge bei mir nicht mehr erscheinen, zur Weißglut gebracht zu haben, was mich herzlich amüsiert. Ich nehme mal an, Du meinst die letzten Beiträge von Holger und Amfortas08 und eigentlich ist es auch total unwichtig, aber falls es Dir noch niemand auf anderem Wege mitgeteilt hat, Du liegst hier komplett daneben ...

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Gerhard Wischniewski« [...] Ein Opernfreund aber wird sich in der Regel wohl vorher informieren und erwartet die unverfälschte Darstellung der Handlung. [...] Zitat von »rodolfo39« Natürlich kenne ich die Werke, bzw. Inszenierungen , wenn es um Repertoirevorstellungen geht. Aber bei Premieren wie zum Beispiel gestern beim Liebestrank in Gelsenkirchen, informiere ich mich vorher nicht über die Inszenierung. Und demnach bist Du, Gerhards "Definition" folgend, genausowenig ein Opernfreu...

Mittwoch, 18. April 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Frag nach bei Sixtus!

Des Menschen Wille ist bekanntlich sein Himmelreich und so soll jeder den Weg gehen, den er gehen möchte. - Bei allem Respekt, verehrter Sixtus, entwirfst Du zur Begründung Deiner Entscheidung m.E. doch ein sehr eigenes Bild der Geschehnisse, trotzdem alles Gute und noch möglichst viele Jahre für die Musik.

Freitag, 6. April 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »Melomane« Zitat von »Bertarido« Die Bayerische Staatsoper hat regelmäßig eine Auslastung von um die 95%. Das Publikum kommt also. Wahrscheinlich hat es bisher versäumt, sich durch die substantiellen Beiträge des Opernkenners Gerhard Wischniewski - eine Zusammenfassung der wesentlichen Argumente findet man hier - davon überzeugen zu lassen, dass es mit Ausnahme des "Rosenkavaliers" nur Verunstaltungen vorgesetzt bekommt und daher zu Hause bleiben sollte. Das Hauptproblem ist, dass nic...

Freitag, 6. April 2018, 19:12

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Ich habe damals die Unverschämtheiten des Herrn Bachler in dem Interview gesehen. Für mich klang das das ganz einfach so: Was kümmert mich der Autor und das, was er will. Was kümmert mich ein Publikum, das das Stück des Autoren sehen will, was kümmert mich überhaupt das Publikum, wir können auch ohne es leben, denn wir erhalten ja Subventionen, von denen wir leben können, und sind nicht auf es angewiesen. Mich kümmert lediglich, was wir wollen, und das Publikum ...

Freitag, 6. April 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »Mme. Cortese« Zitat von »orsini« "Ich möchte den Menschen zeigen, was sie sehen sollen, und nicht, was sie sehen wollen." Nikolaus Bachler – Intendant der Münchner Staatsoper im Interview (Kultur SPIEGEL 7 / 2008 / 25) Was ich, milde ausgedrückt, für eine Unverschämtheit halte. Für mein Eintrittsgeld möchte ich sehen, was ich sehen will, nicht was ich sehen soll. [...] Ich halte Bachlers Aussage nicht für eine Unverschämtheit, sondern im Gegenteil für vollkommen richtig! - Wo wären w...

Donnerstag, 5. April 2018, 20:13

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Zitat Zitat von Caruso: Solange Gerhard Wischniewski gebetsmühlenhaft immer nur seine Traumata zum Thema macht und für alle Art von Argumenten, die ihm widersprechen, gänzlich unzugänglich ist, wird er weiter mit solchen Attacken leben müssen. Lieber Caruso, die paar Leutchen, die das Regisseurstheater hier so heftig verteidigen, dürfen ruhig auf mich einprügeln. Ich habe da ein dickes Fell und kann über die gebetsmühlenartig wiederholten persönlichen Angriffe n...

Dienstag, 3. April 2018, 21:34

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Auf der einen Seite der Robert-Gernhardt-Preis und sogar der Deutsche Buchpreis, höchstes Lob bei der professionellen Kritik (siehe z.B. hier (zuletzt aufgerufen am 03.04.2018)), auf der anderen Seite von 82 amazon-Bewertungen über 50% mit lediglich einem oder zwei Sternen. - Sicherlich, hieraus läßt sich kein umfassendes Meinungsbild ableiten, aber nachdem ich das Buch mit seinen 800 Seiten tatsächlich komplett durchgelesen habe, erschließt sich auch mir die Preiswürdigkeit nicht:

Dienstag, 3. April 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Eigentlich ist dem kurzen, aber äußerst klugen Beitrag von Caruso41 nichts hinzuzufügen. - Trotzdem: Selbst in der Begründung zur Petition wird daruf hingewiesen, dass "Später [...] Brigitte Fassbaender die ein wenig in die Jahre gekommene Inszenierung nach alten Regiebüchern neu [inszenierte], so, dass spätere, auch wieder hochkarätige Darsteller und Dirigenten diese Kultinszenierung übernehmen - und weitertragen konnten.". Nun war Brigitte Fassbaender sicherlich noch ein adäquater "Otto Schenk...

Sonntag, 1. April 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Frag nach bei Sixtus!

Zitat von »Stimmenliebhaber« Zitat von »Amfortas08« z. B. Munck, Wer ist das? Der verschollene Drilling: Karl Munch, Charles Muck & Kalle Munck

Sonntag, 1. April 2018, 17:04

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Frag nach bei Sixtus!

Zitat von »Sixtus« Und er [Thielemann], der musikalische Hüter des Meisters [Wagner], macht alles mit, lässt sich alles bieten. Dass er sich auch in Salzburg alles überstülpen lässt, war fast zu erwarten. Also mag von Christian Thielemann halten, was man willl; aber zu glauben, er ließe sich etwas überstülpen, halte ich doch für ausgesprochen naiv.

Sonntag, 1. April 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tosca bei den Osterfestspielen in Salzburg - billiger als jeder Krimi und Groschenroman

Zitat von »La Roche« Zitat von »MSchenk« Ich habe es auch nicht gesehen, aber vielleicht ist dem Regisseur der österliche Gedanke auch vollkommen schnurz und er wollte nur zeigen, dass auch das Böse immer-wieder-kehrt ... ein bisschen so, wie das Regietheater Ich glaube, lieber MSchenk, diesmal lachst Du über Dich selbst. Auch, lieber La Roche, auch! - Eine Gewohnheit, die in den einschlägigen Regietheater-"Diskussionen" m.E. viel zu kurz kommt.

Sonntag, 1. April 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Frag nach bei Sixtus!

Lieber La Roche, sei versichert, dass die obige Gegenüberstellung Gerhards und Deiner Äußerung bzgl. irgendwelcher mafiöser Strukturen vollkommen bewußt geschehen ist. - Höchstens gebe ich zu, dass es mir außerordentlich schwerfällt, solch geradezu dialektischen Vorlagen auszulassen.

Sonntag, 1. April 2018, 15:08

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tosca bei den Osterfestspielen in Salzburg - billiger als jeder Krimi und Groschenroman

Zitat von »La Roche« In meine Gedanken paßt nicht, daß Scarpia, der alles andere als ein gutherziger und gerechter Mensch war, symbolhaft zu Ostern auferstehen darf?? Was sind die Gedanken des Regisseurs? Ich bitte, mich nicht im Dunkeln zurückzulassen und mir zu erklären, was dieser Einfall soll? Ich bin lernbereit!!!! Gesehen habe ich diese Tosca nicht!! Ich habe es auch nicht gesehen, aber vielleicht ist dem Regisseur der österliche Gedanke auch vollkommen schnurz und er wollte nur zeigen, d...