Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 11:01

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro

Mein Beitrag weiter oben enthält ein unvollständiges Zitat, so dass sich meine Antwort darauf auf etwas bezieht, was gar nicht zitiert wurde. Aus Versehen habe ich einen Teil davon gelöscht. Deswegen hier ergänzend meine obige Antwort nocheinmal, diesmal mit korrektem Zitat! _________ _________ Zitat von »pianovirus« Im 2. Akt stellt Figaro seiner Susanna und der Gräfin ja den Plan vor, wie man den Graf ablenken und somit Zeit gewinnen könnte. (...) Die beiden Damen willigen in den Plan ein und ...

Montag, 21. Mai 2018, 06:29

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro

Zitat von »pianovirus« Im 2. Akt stellt Figaro seiner Susanna und der Gräfin ja den Plan vor, wie man den Graf ablenken und somit Zeit gewinnen könnte Nein, er wird definitiv und nachweisbar nicht verkleidet, schon gar nicht während seiner Arie Voi che sapete. Zwar wird die Arie Venite inginocchiatevi tatsächlich sehr häufig auf diversen Opernbühnen als „Verkleidungsarie“ inszeniert, bei der Analyse und Beurteilung des Werkes sollte man jedoch lieber das Libretto und/oder die Partitur als Grund...

Dienstag, 8. Mai 2018, 00:08

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Wir dürfen uns fragen, auf welche Instrumente Mozart und sein Vater auf den Stationen ihrer Konzertreisen wohl getroffen sind. Bestimmt waren die Konzertsäle in Mannheim und Schwetzingen mit einigermassen ordentlichen Instrumenten versehen. In welchen Stimmungen ? Und wurden die zeitgerecht unterhalten, d.h. erhielten die regelmässigen TÜV ? Und wie war das an anderen Höfen, wo man weniger Geld hatte ? Und in den reichen Reichsstädten ? Darauf habe ich allerdings keine Antwor...

Montag, 7. Mai 2018, 14:44

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Du hast vielleicht eine "irgendwie" (soll nicht abwertend sein) historische oder auf ein Instrument bezogene Hör- und/oder Spielpraxis ? Ich sehe das keineswegs als abwertend! Ich spiele nicht selbst, sondern höre nur, allerdings habe ich, was historische Stimmungen betrifft, praktisch kaum Hörerfahrung, weil selbst bei Aufnahmen mit historischen Instrumenten wird im besten Fall dazu geschrieben, von wem das Instrument stammt, aber nicht, welche Stimmung da verwendet wurde. V...

Montag, 7. Mai 2018, 04:35

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Auf den Instrumenten, die Harmonien erzeugen können, z.B. Klavier. Moderne Klaviere höre ich mir eigentlich prinzipell keine an, weil ich deren Klang nicht aushalte, besonders im Equal Tuning. Aber generell klingen die Tonarten natürlich höher oder tiefer. Aber damit da keine Missverständnisse aufkommen, ich habe gegen das Equal Tuning an sich nichts, es ist eine Stimmung unter vielen, die wie andere Stimmungen Vor- und Nachteile bietet. Ich habe nur was dagegen, wenn "Pianis...

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:08

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Lieber Melomane, ich möchte an dieser Stelle nur mal schnell sagen, dass ich deine Beiträge außerordentlich schätze und sehr gerne lese. LG, Hosenrolle1

Sonntag, 6. Mai 2018, 12:40

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Aber du hörst doch auch gut, dass ein H- Dur- Dreiklang ganz anders klingt als z.B. ein F- Dur- Dreiklang ? In welcher Stimmung und auf welchem Instrument meinst du jetzt genau? Gruß Hosenrolle1

Samstag, 5. Mai 2018, 23:27

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Von der Stimmung her klingen die Tonarten längst nicht einfach rein Vielleicht liegt da ein kleines Missverständnis vor: ich meinte, dass die Tonarten in der gleichtönigen Stimmung (ich weiß gar nicht ob die so heißt auf Deutsch, ich meine das Equal Tuning) gleich klingen in dem Sinne, dass sie alle gleich rein klingen. Mit "rein" (das war ungeschickt ausgedrückt von mir) meinte ich nicht, dass die Stimmung an sich rein ist, sondern nur, dass Es-Dur wie C-Dur klingt, was die ...

Samstag, 5. Mai 2018, 10:49

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Empfehlung für eine Einführung in die Musiktheorie?

Zitat von »Damiro« Ich finde, dass die Dreiklänge, die du beschreibst, jeweils verschieden klingen, z.B. auf meinem Flügel. Das ist dann natürlich ein subjektiver Klangeindruck; natürlich klingen die Tonarten tiefer und höher. Aber von der Stimmung her klingen die Tonarten alle "rein", wenn man so möchte. In As-Dur hast du keine Wolfsquinte mehr, in Es-Dur klingt die Quart nicht mehr zu tief, usw. (hängt natürlich von der verwendeten alten Stimmung ab, die ja auch wieder unterschiedlich waren. ...

Samstag, 28. April 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Heute erst gekauft oder geschenkt bekommen – Film/ DVD

Ha, na das passt ja gut! Gerade lese ich auf schnittberichte.com (https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=13263), dass "Caligula" von 1979 in Deutschland nach 36 Jahren vom Index genommen, die Indizierung also aufgehoben wurde! Die Indizierung war sowieso lächerlich, in den 80ern war man da überhaupt am ärgsten unterwegs ... Jetzt bin ich gespannt, was für Fassungen in Deutschland erscheinen werden, und welche FSK-Freigabe er bekommt. Ich tippe mal auf "Keine Jugendfreigabe" oder "FSK 18". V...

Donnerstag, 26. April 2018, 07:18

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Heiterer Grusel: TANZ DER VAMPIRE

Obwohl ich ein großer Freund alter Vampirfilme bin (neuerer auch, wenn sie gut sind!), konnte ich dem Film "Tanz der Vampire" leider nie viel abgewinnen. Das Intro finde ich toll (der MGM-Löwe, der zum Vampir wird), sowie die Kulissen und die Kameraarbeit von Douglas Snowcombe. Ansonsten finde ich den Film irgendwie langweilig. Für eine Parodie zu unlustig, für einen Horrorfilm zu wenig gruselig. Dafür mochte ich wiederum das Ende: in den echten Hammer-Vampirfilmen weiß man schon von vornherein,...

Montag, 23. April 2018, 01:21

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

TMOO - Hänsel und Gretel

Gerade habe ich mir diese konzertante HUG-Aufführung aus dem Jahr 1992 angehört, und mir stand der Mund weit offen, als das Ende kam, denn das Orchester spielt hier nicht den normalen Schluss, sondern den alternativen Dessauer Schluss. Dieser Schluss findet sich momentan nur auf der Runnicles-Aufnahme, dort jedoch als von der restlichen Oper losgelöster Bonus-Track. Damit ist diese Aufnahme bislang die einzig mir bekannte, die diese Oper mit diesem alternativen Schluss spielt. (Geiles Thumbnail,...

Donnerstag, 5. April 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »MSchenk« Gebetsmühlenhaft ... Lieber MSchenk, lieber Amfortas und lieber Bertarido, ich kann euren Vorwurf, dass G. Wischniewski ständig die gleichen Dinge sagt, nicht so ganz nachvollziehen, wenn ich mir seine Beiträge im Archiv ansehe. Zitat von »Gerhard Wischniewski« und die Verunstaltungen der Meisterwerke anzuprangern Zitat von »Gerhard Wischniewski« immer wieder aufzuzeigen und anzuprangern Zitat von »Gerhard Wischniewski« die Verunstaltungen der Meisterwerke hier weiterhin - e...

Samstag, 31. März 2018, 17:01

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Musikalische Reife, Musikverständnis

Zitat von »Timo« Genau, so Sachen wie die Affektenlehre, Seufzermotive, passus duriusculus etc. Das "Handbuch der musikalischen Figurenlehre" ist hier sicher ganz hilfreich, allerdings ist das schon sehr auf die barocke Musik bezogen, die ich aber praktisch kaum höre, von daher habe ich das auch gar nicht weiter vertieft. (Ich hätte so wahnsinnig gern eine kritische Partitur von Telemanns "Alster-Ouvertüre", die ich vor einiger Zeit in einer sehr schönen HIP-Einspielung gehört habe!) In dem Buc...

Samstag, 31. März 2018, 16:20

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Musikalische Reife, Musikverständnis

Zitat von »Friese« Eher so in Richtung ist es wichtig zu Wissen, was eine Fuge oder ein Sonatenhauptsatzform ist? Steigert es den Gewinn beim Musikhören? Wie wichtig sind generell die Hintergrundinformationen? Es gibt ja nicht nur rein musiktheoretische Dinge (wie das Wissen darum, wie ein Stück aufgebaut ist, oder solche Sachen), sondern auch viele andere Dinge, die man berücksichtigen kann, wenn man ein Stück besser verstehen will. In der Barockmusik beispielsweise gibt es sehr viele rhetoris...

Mittwoch, 21. März 2018, 08:58

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Moderne Musik und modernes Theater - Versuch einer Annäherung

Lieber Rheingold, habe mir gerade diese Facebook-Seite angesehen. Schon die Werbung dafür ist süß: "Community for opera friends who are bothered by Regietheater" Und dann Postings wie diese: "We have always wondered where Regietheater people get their ugly clothes for their "productions". Now we have found out". Wesentlich interessanter ist die Seite "Against 'Against Modern Opera Productions'", wo man sich über diese Beiträge lustig macht. LG, Hosenrolle1

Montag, 19. März 2018, 20:28

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Wünsche an Klassiklabel

Zitat von »Joseph II.« sollte die überwiegende Mehrheit also auf (Neu-)Aufnahmen verzichten? Das habe ich nicht geschrieben. Es war nirgends die Rede von den Hörern, nur von den Labels, denen ich den Bankrott (und auch sonst ein paar nette Sachen) wünsche. LG, Hosenrolle1

Montag, 19. März 2018, 19:57

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Wünsche an Klassiklabel

Zitat von »Fiesco« Lass doch den Leuten ihren Spass und die Freude an dem was sie hören möchten! Tu ich ja. Mir geht es nur um die Labels, die sowas verbreiten. Das ist wie mit den Drogen: am schlimmsten sind die, die das Zeug herstellen und verkaufen. LG, Hosenrolle1

Montag, 19. März 2018, 19:04

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Wünsche an Klassiklabel

Wünsche an Klassiklabel? Ich wünsche mir, dass die meisten davon eingehen. Wer mich kennt der weiß warum. Nuff said. LG, Hosenrolle1

Samstag, 17. März 2018, 00:50

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sammelplatz für absurde und lächerliche Inszenierungsideen...

Zitat von »Mme. Cortese« da magst du sicherlich recht haben, allerdings fürchte ich, dass deine Forderung schwer zu erfüllen ist. Ein Opernhaus hat ja während einer Spielzeit normalerweise Werke aus unterschiedlichen Epochen im Programm. Wie viele unterschiedliche Instrumente soll ein Orchester da denn vorhalten? Oder soll für jedes Werk ein Spezialisten-Orchester engagiert werden? Ich fürchte, dass das weder organisatorisch noch finanziell zu stemmen wäre. Da hast du leider vollkommen Recht, u...