Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 12:41

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Alexander Lonquich interpretiert Robert Schumanns Kreisleriana op. 16 sowie Heinz Holligers Partita (András Schiff gewidmet) Holliger und Schiff waren bis 2013 Programmverantwortliche der Ittinger Pfingstkonzerte. Immerhin 19 Jahre prägten die beiden Musiker mit intelligenten Werkzusammenstellungen dieses kleine Festival in der Nähe des ostschweizerischen Frauenfeld.

Gestern, 12:09

Forenbeitrag von: »moderato«

Anneliese Rothenberger - Die glanzvolle Karriere einer Sängerin.

Sehr geschätzter Carlo Ich danke für deine kenntnisreiche Würdigung Anneliese Rothenbergers in Opern des 20. Jahrhunderts. Eine wenig bekannte Seite im Wirken dieser Sängerin wird in diesem Thread sichtbar. Im Eingangsbeitrag fand es bereits Erwähnung, doch fehlten die Namen der Opern. .

Montag, 21. Mai 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »moderato«

Anneliese Rothenberger - Die glanzvolle Karriere einer Sängerin.

Penelope ist eine Oper von Rolf Liebermann. In diesem Konzertmitschnitt der Salzburger Festspiele aus dem Jahr 1954 singt Anneliese Rothenberger mit Christel Goltz, Walter Berry, Rudolf Schock, Kurt Böhme, Otto Vajda. Es spielen die Wiener Philharmoniker, George Szell hat die musikalische Leitung. Am 24. Mai jährt sich der Todestag von Anneliese Rothenberger. Damit rufe ich die Leistung der Sängerin, Förderin junger Sängerinnen und Sänger und Fernsehmoderatorin ins Gedächtnis. Ich erinnere mich ...

Sonntag, 20. Mai 2018, 17:41

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Wegen des Karajan Threads höre ich Prokofiews Peter und der Wolf mit der Stimme von Romy Schneider.

Sonntag, 20. Mai 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »moderato«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

In meinen CD-Regalen sind HvK Aufnahmen: Dieser preislich günstige Brocken mit frühen Aufnahmen von 1938 bis 1960. Über die darin enthaltenen Aufnahmen kann man in einer der englischen Kundenrezensionen nachlesen. Der Kaufentscheid war durch die Prokofiew Aufnahme von Peter und der Wolf mit Romy Schneider als Sprecherin begründet, die ich zum Zeitpunkt des Erwerbs suchte und durch den tiefen Durchschnitts-Preis pro CD. (Dass die gesuchte Peter und der Wolf Einspielung nicht darunter war, hat nic...

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »moderato«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Das Tamino-Forum ist (auch) ein lesenswertes Archiv. Will man sich über ein Thema informieren, lohnt es sich in die Beiträge einzulesen, Subjektives steht neben Sachlichem und ergibt ein Gesamtbild. Dieses erlebte ich, als ich mir die 325 bisherigen Beiträge dieses Threads zum Dirigenten Herbert von Karajan zu Gemüte führte, der seit Beginn des Forums besteht und nun fünf Jahre geruht hat. Den einen oder anderen erwähnten Link habe ich gelesen. .

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:19

Forenbeitrag von: »moderato«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

24 DVD, 330 CD, 2 Blu-Ray Audio plus Buch limitierte Auflage Dieser Brocken in des Wortsinns eigentlicher Bedeutung enthält die 》Complete Recordings on Deutsche Grammophon and Decca《. Zum genauen Inhalt lese man die Produktinformation. .

Samstag, 19. Mai 2018, 23:25

Forenbeitrag von: »moderato«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Die intensive Verfilmung des Romans Schöne Tage von Franz Innerhofer, die Fritz Lehner mit Laiendarstellern realisiert hat. .

Samstag, 19. Mai 2018, 23:07

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Aus dieser Radu-Lupu-Box höre ich die zehnte Scheibe, die Werke Robert Schumanns enthält. Humoresken op. 20, Kinderszenen op. 15, Kreisleriana op. 16 .

Samstag, 19. Mai 2018, 17:16

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Menahem Pressler spielt Klavierstücke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Gabriel Fauré. Was man zu hören bekommt, ist das Ergebnis einer lebenslangen Beschäftigung mit den Feinheiten der französischen Musik. Die Zeit steht still. Hohe Kunst!

Freitag, 18. Mai 2018, 20:42

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Sarah Chang spielt das Violinkonzert d-Moll von Jean Sibelius in der revidierten Fassung von 1905 auf ihrer Guarneri del Gesù aus dem Jahr 1717. Jaap van Zweden, Radio Filharmonisch Orkest .

Freitag, 18. Mai 2018, 20:06

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zu einem günstigen Preis diese CD erworben: Gabrielle Fauré: Barcarolle Nr 1 - 13, Ballade op. 19 Pierre-Alain Volondat, Klavier

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:27

Forenbeitrag von: »moderato«

Tamino bei Nacht

Franz Schubert ist für mich der Komponist der Nacht, denn eine Vielzahl seiner Lieder haben die Nacht zum Thema, Mond und Sterne. Wer diesem Thread aufmerksam folgt, findet Schätze, die von seiner Hand stammen. Dieses Lied fand noch keine Erwähnung. Was die beiden Musiker hier zaubern, ist hohe Kunst. Dietrich Fischer Dieskau und Svjatoslav Richter interpretieren Die Sterne D. 939 auf einen Text von Carl Gottfried Ritter von Leitner. Die Sterne Wie blitzen Die Sterne So hell durch die Nacht! Bin...

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:08

Forenbeitrag von: »moderato«

Tamino bei Nacht

Max Regers (1873-1913) Nachtlied op. 138 höre ich mir manchmal in Endlosschleife an. Der Text stammt aus dem Jahr 1566 von Petrus Herbert. Zum Niederknien schön. Auch in dieser Wiedergabe durch das Ensemble Singer pur sieht man den 5stimmige Satz. .

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:02

Forenbeitrag von: »moderato«

Tamino bei Nacht

Aus Robert Schumanns Kinderszenen op. 15 schätze die letzte Episode "Der Dichter spricht". In dieser Interpretation von Jörg Demus kann man im Film dem Notentext folgen. .

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:47

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Alles von Radu Lupu, das bei DECCA erschienen ist in dieser Box mit 10 CDs enthalten. Sehr empfehlenswert. Ich höre mich wieder mal durch die Schubert-Aufnahmen.

Freitag, 11. Mai 2018, 20:25

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Eine SACD macht Sinn, um den Raum in dieser athmosphärisch dichten Aufnahme differenziert darzustellen. Rodion Schtschedrin (geb. 1932) The Sealed Angel für gemischten Chor, Solisten, zwei Knabenstimmen und Flöte Klußmann, Simonis, Voßkühler, Wüsthof, Schwennicke, Bodoky, Rundfunkchor Berlin, Parkman

Freitag, 11. Mai 2018, 10:00

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Seit langer Zeit liegen die vier Scheiben auf dem Stapel der Noch-Nich-Gehörten. Isabelle Faust und Alexander Melnikov interpretieren die Violinsonaten Ludwig van Beethovens. Mal hören, ob mir die Interpretationen gefallen werden.

Freitag, 11. Mai 2018, 08:41

Forenbeitrag von: »moderato«

Lieblingsstellen von Prokofiev, Hindemith, Nordgren und Martinu

Warum erst CDs mit Aufnahmedatum nach 2000 in die Sammlung aufnehmen? Da gehen dir wesentliche Aufnahmen durch die Latten. Diese willkürlich gesetzte Grenze schliesst dich aus und dient nicht der Horizonterweiterung. Viele ältere Einspielungen sind interpretatorisch wie aufnahmetechnisch besser. Und günstiger preislich können sie auch sein.

Freitag, 11. Mai 2018, 07:44

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Im SACD Format höre ich: Johann Sebastian Bach: Wir müssen durch viel Trübsal in das Reich Gottes eingehen, BWV 146 Rachel Nicholls, Robin Blaze, Gerd Türk, Peter Kooij, Bach Collegium Japan, Masaaki Suzuki