Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 730.

Dienstag, 17. April 2018, 09:05

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Solomon, der früh schweigende

Lieber Holger, ich denke, ich müsste diese Aufnahme von Solomon irgendwo haben - das ist wahrscheinlich einfacher. Viele Grüße Christian

Freitag, 13. April 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Es gibt bei amazon auch eine Downloadmöglichkeit des ganzen Konzerts, auf dem Serkin die Sonate gespielt hat. Das Verlinken zu amazon-Donwloads funktioniert hier leider nicht, aber man findet die Aufnahme unter: Rudolf Serkin - The 75th Birthday Concert at Carnegie Hall

Montag, 9. April 2018, 21:17

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Lieber Willi, für mich ist das Tempo nicht immer entscheidend, es gibt sehr viele Pianisten, die den ersten Satz der B-Dur Sonate sehr langsam spielen (und darin Richter folgen), aber darüber hinaus kaum etwas zu sagen haben. Das ist hier anders, und bemerkenswert sind bei Lavrynenko eben auch die schnelleren Sätze, man spürt, dass der Pianist ein Konzept hat und es auch umzusetzen weiß. Freut mich, dass es Dir auch gefällt! Ist ja wahrscheinlich nicht leicht, bei Deinem Sonaten-Marathon immer w...

Montag, 9. April 2018, 17:52

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zitat von »William B.A.« Wirklich eine ganz großartige Interpretation, die mir ausnehmend gefällt, da sie die dynamischen Irritationen im Kopfsatz nur in weitaus milderer Form hat. Wie du siehst, lieber Holger, bin ich hier in diesem Punkt anderer Meinung als du. Lieber Willi, ich habe die Barenboim-Aufnahme endlich heute gehört und finde, dass sie eine von Barenboims wirklich sehr guten Aufnahmen ist! Ich müsste mich jetzt sehr bemühen, da etwas zum Herummäkeln k...

Freitag, 6. April 2018, 21:34

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Menahem Pressler, Pianist

Erstaunlich, ich fand diese Aufnahme von Pressler sehr holperig, da muss ich noch einmal reinhören!

Freitag, 6. April 2018, 14:57

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Schumanns Nähe zu Bach... Gibt es die denn überhaupt, lieber Holger? Ich lese hin und wieder davon, aber nachvollziehen kann ich das nicht. Viele Grüße Christian

Freitag, 6. April 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »La Roche« Viel interessanter wäre es, das Interview mit dem Herrn Bachler zu diskutieren!! Gerne, aber vielleicht in einem anderen Thread?

Freitag, 6. April 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Hier ein Link zu einem interessanten Interview mit dem Intendanten der Münchner Staatsoper Nicholaus Bachler - gegen ihn richtet sich die hier unterstützte Petition. Bachler plädiert in dem Interview unter anderem dafür, dass das Theater mit der Zeit, in der wir leben, in Beziehung gesetzt werden müsse - sonst habe es keinen Sinn: https://www.br.de/mediathek/video/nikola…b4679001198716a Viele Grüße Christian

Freitag, 6. April 2018, 10:12

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

George Szell - The Complete Album Collection August 2018

Donnerstag, 5. April 2018, 16:26

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Emil Gilels ist bestimmt noch langsamer... Das ist er tatsählich! Aber es ist auch eine der ganz, ganz wenigen Aufnahmen von Gilels, mit der nichts anfangen kann. Dazu gibt es ja ein schönes Interview mit Sawallisch, wo er sich über Gilels langsames Tempo äußert - er fand es selber auch zu langsam, ließ sich aber von Gilels überzeugen. Viele Grüße Christian

Donnerstag, 5. April 2018, 09:18

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Alfred spielt sie alle an die Wand (?)

Brendel spielt das Schumann-Klavierkonzert ja eher langsam, mir fehlt da etwas der Schwung. Aber er nimmt im Booklet auf originelle Weise dazu Stellung, warum er das so macht. Auch seine Aufnahme mit Sanderling hat dieses Tempo und als Alternative, die vor allem die Poesie der Musik betont, mag ich das gerne. Bei den Händelvariationen geht es mir so, dass ich die einzelnen Stücke für sich gar nicht so brilliant im Vortrag finde - da gibt es bestimmt virtuosere Aufnahmen -, aber Brendel gelingt e...

Dienstag, 3. April 2018, 22:21

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »MSchenk« Aber auch dieses Wissen wird zwangsläufig nach und nach verlorengehen und selbst die Fernsehaufzeichnungen können letztlich nur einen Ausschnitt der eigentlichen Regie wiedergeben, die dann doch nur nachgespielt werden kann. Ich habe wie schon oben kurz angedeutet letztes Jahr in der Münchner Staatsoper Prokofievs Romeo & Julia in der legendären Inszenierung von John Cranko mit dem Kostüm (und evtl. Bühnenbild, da bin ich mir nicht mehr sicher) von Jürgen Rose gesehen. Das w...

Dienstag, 3. April 2018, 15:47

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Jürgen Rose war sicherlich einer der Besten - erst letztes Jahr habe ich sein Kostümbild in der legendäre Romeo & Julia Inszenierung von Cranko bewundert, die noch immer in München gezeigt wird. Schade, wenn sein Rosenkavalier - den ich nicht gesehen habe - nun eingemottet wird, aber das werden wir nicht aufhalten können. Trotzdem Dank für den Hinweis!

Montag, 2. April 2018, 08:25

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Claude Debussy: Klavierwerke

Hierbei scheint es sich um eine Wiederauflage zu handeln?

Sonntag, 1. April 2018, 11:29

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Claude Debussy: Klavierwerke

Wie Francois in BROUILLARDS Linien zeichnet und dadurch dem Stück seinen Charakter gibt, ist faszinierend. Er trifft den Kern - und dabei wirkt sein Spiel wie improvisiert. Viele Debussy-Interpreten wirken seltsam unfrei im Spiel, dabei sind diese Stücke doch flüchtige Gebilde, die schnell wieder verschwinden. Gieseking konnte das auch, muss ich zugeben, er fand bei Debussy im Flüchtigen das Wesentliche, das sich einem entzieht, wenn man es festhalten möchte. Im Vergleich dazu wirken heutige Int...

Sonntag, 1. April 2018, 09:24

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Claude Debussy: Klavierwerke

Samson Francois finde ich großartig, Holger! Eigentlich ist er der Einzige, der völlig frei zu gestalten vermag, die meisten kleben am Notentext. Eine faszinierende Aufnahme. Viele Grüße, Christian PS: Pressler ist mir zu holperig

Samstag, 31. März 2018, 11:38

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Artur Rubinstein - vergessener 'Großmeister'?

Sowohl die Aufnahme mit Ormandy - die ich der mit Rainer vorziehe - als auch eine spätere vermutlich mit Gloschmann oder Mitropoulos sind als Download über amazon zu bekommen (die oben abgebildete mit Reiner natürlich auch). Nur bei der frühen Paganini-Aufnahme wird es schwierig, die kennne ich auch noch nicht, bin gespannt! Viele Grüße Christian

Freitag, 30. März 2018, 17:33

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Artur Rubinstein - vergessener 'Großmeister'?

Zitat von »Johannes Roehl« Als es dann ein Sonderangebot gab, bin ich doch schwach geworden... @Christian: Die Sonderbeilagen hatte ich noch gar nicht richtig wahrgenommen, habe die Box ja auch erst vier Jahre... Gute Entscheidung! Ich habe sie leider nicht, da ich die vorherige 'braune' Rubinstein-Collection fast vollständig besitze. Die drei fehlenden CDs aus den zehn berühmten Carnegie Hall-Konzerten hat mir dann netterweise ein Mitglied hier aus dem Forum zur Verfügung gestellt. Ich finde e...

Freitag, 30. März 2018, 09:48

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Artur Rubinstein - vergessener 'Großmeister'?

Zitat von »Johannes Roehl« NB Es gibt praktisch alles, was in der großen Box drin ist, auch in (meist mehreren) älteren CD-Ausgaben, etwa der "braunen" Rubinstein-Edition und vorher gab es schon eine nicht ganz so vollständige "graue" bzw. normale RCA blue/red seal CDs. Die drei sensationellen Carnegie Hall-CDs gab es lange Zeit nur in dieser Edition, inzwischen sind sie aber auch als mp3s bei amazon verfügbar!

Freitag, 30. März 2018, 08:59

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Claude Debussy: Klavierwerke

Neben dem klanglich sehr schlechten Mitschnitt aus Spoleto - über den wir uns im Pollini-thread ausgetauscht haben -, gibt es von Richter noch eine zweite Aufnahme der Preludes II, die ich mir auch noch anhören werde: