Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 16:54

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Eine kurze Information von seiten der Forenleitung: Das Mitglied Timante ist soeben auf eigenen Wunsch aus dem Tamino-Klassikforum ausgeschieden Dies Info wird in einigen Tagen gelöscht - und ich bitte, sie hier in diesem Thead nicht zu kommentieren Alfred SCHMIDT Forenbetrieb Tamino Klassikforum

Gestern, 13:40

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Themenbezogene Internetforen - Ihre Stärken und Schwächen

Operus schrieb: Zitat Es ist eine entscheidende Aufgabe der Forenverantwortlichen die Balance zwischen diesen Polen herzustellen. Das machen wir seit 14 Jahren - und offensichtlich nicht absolut schlecht . denn sonst gäbe es dieses Forum ja nicht mehr Dennoch - Wo gehobelt wird, da fallen Späne - und um einige Späne tut mir heute noch leid, wenngleich manches scheinbar unvermeidbar war. Toleranz und Fairness sind eventuell zu erreichen - Harmonie indes nicht, Ich werde - so der Thread auf Intere...

Gestern, 13:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Wiener Philharmoniker - The Orchestral Edition DECCA Box 65CDs - Kaufentscheidung - Neuling

Ich möchte auch ein wenig dazu beisteuern. Prinzipiell halte ich solche Boxen für fragwürdig (drum sind sie bei den Herstellern so beliebt) Man packt einfach alles hinein,geglücktes und weniger geglücktes. mono unst stereo, bedeutendes und weniger Bedeutendes in historischer Tonqualität. Der "Fortgeschrittene" Sammler besitzt vieles schon, was sich in solch einer Sammlung befindet und kauft allenfalls wegen einiger Sachen, die er übersehen hat, oft auch als "Erstveröffentlichun" angepriesen. Sol...

Samstag, 24. Februar 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Themenbezogene Internetforen - Ihre Stärken und Schwächen

Nach längerer Zeit wende ich mich wieder dem Eröffnen und Fortsetzen sogenannter "Selbstbespiegelungsthreads" zu, wie sie in den Urtagen des Forums einigermaßen beliebt und frequentiert waren. Sie sind notwendig, weil es ja "Reflexionen" sind die etwas über Linie, Zusammensetzung, momentane Zielsetzung, bzw Ausrichtung des Forums etwas aussagen und vor allem sind sie notwendig, wenn die Anzahl an Mitgliedern steigt. Steigende Mitgliederzahlen bringen dem Forum einerseits mehr und interessantere ...

Samstag, 24. Februar 2018, 20:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Meine Lieben. Ein Forum wie Tamino ist nun mal ein "Diskussionsforum" und dessen sollten wir uns bewusst sein Um diesen Thread nicht zu stören (wenngelich er mir nicht gefällt) werde ich in der nächsten halben Stunde einen eigenen zu diesem Thema starten mfg Aus Wien ADMIN Alfred

Samstag, 24. Februar 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das Tamino Klassikforum und seine Aussenwirkung

1624 Seitenaufrufe seit Threadbeginn - das ist nicht unbedingt berauschend. Ist auch kein Wunder, denn dieses Thema interessiert - wenn überhaupt - fast ausschliesslich Mitglieder des Forums. Mit der Aussenwirkung" hat dies aber nichts zu tun, sondern mit der "Zielgruppe" So ist beispielsweise der viel "abgewatschte" Threads "Was höre ich gerade jetzt" (Version 2018 - läuft seit 1. Jänner) mit aktuel 34.736 Seitenaufrufen ein Renner Die Aussenwirkung ist groß. Warum das ? Weil diese Seite in gew...

Samstag, 24. Februar 2018, 00:07

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat Man sieht, dass der Wunsch, die »dunklen Seiten« Wagners zu ignorieren und sich ein fleckenloses Heldenbild (höchstens getrübt durch einige kleinere charakterliche Schwächen) zusammenzustückeln, nach wie vor sehr stark ist. Das ist einer der wenigen Punkte, wo ich Übereinstimme: Ich würde sogar nich weiter gehen, und behaupten, daß es den Wagnerianern ziemlich egal ist ob, Wagner Antisemit war oder nicht In Wien zumindest ist das mehrheitlich so (ich weiß, daß ich hier Widerspruch ernten ...

Freitag, 23. Februar 2018, 23:32

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Wünsche an Klassiklabel

Damit der Thread nicht zum Richard Wagner Thread entgleist, ein weiterer Wunsch aus meiner Hand. Cipriani Potter (1792-1871) war ein englischer Komponist, eigentlich (fast) eine Altersgenosse von Franz Schubert, nur daß er wesentlichlänger gelebt hat. Er hat unter anderem 9 Sinfonien hinterlassen (an Hand der Nummerierung kann man darauf schliessen, daß es ursprünglich 10 waren. es gab einer eie Augnahme von einigen (oder allen ) Sinfonien mit dem Milton Keynes City Orchestra Conductor unter Hil...

Freitag, 23. Februar 2018, 18:04

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Wünsche an Klassiklabel

So - und nun meine erste Anregung Carl Helsted (1818-1904) ein dänischer Komponist feiert seinen 200 Geburtstag, bzw feiert man ihn nicht - und es gibt auch keinen deutschen WIKIPEDIA-Eintrag, der englische ist auch eine Schande. Vorzugsweis auf der dänischen Seite wird er beschrieben. Helsted hat 2 Sinfonien geschreiben, wovon scheinbar lediglich eine bereits aufgenommen wurde (ist aber bereits gestrichen) BRILLIANT CLASSICS sei hier freundlichst darauf aufmerksam gemacht Aber auch eine Neuaufn...

Freitag, 23. Februar 2018, 17:37

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Wünsche an Klassiklabel

Vorerst hatte ich gedacht, es gäbe diesen Thread bereits. Aber schnell hatte ich herausgefunden, daß dieser andere Thread sehr spezifisch war. Wünsche an die Deutsche Grammophon ("The Originals") Ich weiß nicht, inwieweit unsere Wünsche auf Resonanz bei der Tonträgerindustrie stoßen, aber ich denke, daß speziell Independent Labels auf der Suche nach Alternativprogrammen sich doch die eine oder andere Anregung holen, Allerdings sind die meist davon abhängig, was ein Festival oder eine Rundfunksta...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 21:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Nationaltheater Prag bringt Remake der Wolfgang-Wagner-Inszenierung des "Lohengrin" (1967)

Zitat Hallo Alfred, wir reden hier über den Lohengrin ..... Sorry - ein Blackout Aber der Pseudoweihrauch weht ja auch durch diese Oper... mfg aus Wien Alfred

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Nationaltheater Prag bringt Remake der Wolfgang-Wagner-Inszenierung des "Lohengrin" (1967)

Zitat Dieses Bild hat was von einem kirchlichen Gemälde Absolut - und das ist ja auch nicht unbeabsichtigt.... Wagner selbst nannte ja das Werk "Bühnenweihefestspiel" - und da passt das Bühnenbild recht gut dazu. Die Aufmachung ist zwar "historisierend" aber natürlich auch "geschönt" Aber das ist nun mal die Aufgabe der Kunst, die Realität zu polieren und zu verklärem so ist beispielsweise so ein Heldentod keine appetitliche Sache aber in der Oper schaut das natürlich ganz anders aus. mfg aus W...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Nationaltheater Prag bringt Remake der Wolfgang-Wagner-Inszenierung des "Lohengrin" (1967)

Ich beziehe mich lediglich auf die beanstandete "Aufstellung zum Gruppenfoto" Diese ist indes weitgehend "historisch korrekt", wie wie anhand alter Gemäde sehen können die dargestellten Personen sind nach Rang und Bedeutung zugeteilt streng nach hierarchischer Ordnung und Zugehörigkeit. Wir finden das bei militärischen Darstellungen, aber auch bei Darstellungen eines Hofstaates, Auch bei Hinrichtungen gabe eine geradezu choreographisch geplante Aufstellung https://de.wikipedia.org/wiki/Infanteri...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 16:11

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Mirga Gražinytė-Tyla wird Chefdirigentin des CBSO

Zitat Erstaunlich: Keine Reaktionen auf die Meldung, dass nun ein renommiertes Orchester erstmals die Chefposition mit einer Frau besetzt! Ich gehe davon aus, daß meine Aussage dazu, zu einer längeren Diskussion im Forum führen würde, was ich eigentlich vermeiden will. Viielleicht versuch ist mal mit einem humoristisch angehauchten Statement: "Heiliger Herbert von Karajan schau oba" ("Heiliger Herbert von Karajan" schau gnädig auf uns herab) mfg aus Wien Alfred

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:58

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Von einem der auszog das Fürchten zu lernen!

Operus schrieb im Eröffnungsbeitrag: Zitat Bei mir sind nun folgende Fragen aufgetreten: Liege ich mit meinen häufigen Mahnungen und Bitten an unsere geistigen Höhenflieger, sich doch bitte allgemein verständlich auszudrücken und die Umgangssprache als Sprachebene zu wählen, doch nicht kleingeistig und hinterwäldlerisch daneben Es ist eine Frage was und wen man mit seinen Artileln erreichen möchte. Die Wissenschaft aller Fakultäten hat sich nicht ohne Zweck jeweils eine Sprache geschaffen die nu...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:19

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Von einem der auszog das Fürchten zu lernen!

Ich habe den Text entfernt und durch einen Link auf den betreffenden Zeitungsartikel ersetzt Das hat den Nachteil, dass auf den Text nur solange zugegriffen werden kann, als die Zeitung ihn online hat. aber den ENTSCHEIDENDEN Vorteil, dass hier keine Copyrightverletzung vorliegt. Copyrightverletzungen können SEHR teuer werden, auch wenn die meisten Zeitungen die Rechte nicht einklagen, weil das Blatt ohnedies verkauft ist und jede Erwähnung ein Vorteil für die Zeitung ist - Allerdings ist die Re...

Dienstag, 20. Februar 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Marie-Louise Gilles

Ich sehe nicht ganz den Zusammenhang, bzw die Bedeutung wo Frau Ks Gilles gesungen hat und wo nicht - mit ihrer Tätigkeit als Sprachrohr gegen die Verballlhornung von Paradestücken der Opernliteratur. Dazü müsste sei eigentlich nicht mal Sängerein sein - aber sie war es - und ausserdem noch Gesansprofessorin und zeitweise Regisseurin Hier eine Lebensbeschreibung -von der Seiter der Bayreuther Festspiele, die in etwas das sagt, was wir überall finden. Interessant ist, dass dieser Txt - laut Quell...

Dienstag, 20. Februar 2018, 18:33

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das müssen Sie gelesen haben!!!

Diesmal umgehe ich die Alfredsche Rechtschreibung -die in Wirklichkeit auf dauerndes Vertippen zurückzuführen ist, imdem ich einfach mit viel MÜhe den Text aus dem PDF Dokument extrahierte (Ich kenne mich mit dem Programm nicht aus und benutze World) Wieder geht mein Dank an den Neuen Merker und die Autorin , Dr. Elena Habermann für die Freigabe des Tesxtes Zitat 600 mal Wallmann-„Tosca“ – 60 Jahre jung – Aus dem Blickwinkel einer Statistin Die Ehrung anlässlich der 600. Aufführung der „Tosca“ i...

Dienstag, 20. Februar 2018, 17:25

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das müssen Sie gelesen haben!!!

So - und nun ist er da, der erste Artikel. Es hat ein wenig gedauert, da ich mir zuerst ein Exemplar des "Neuen Merker" besorgen musste, den es vorzugsweise im Stadtzentrum Wiens (bei MORAWA,Wien Wollzeile) gibt Dann habe ich den gesamten Text händisch abgetippt......... Text von Johannes Schenke ("Sixtus") - erschienen im "Neuen Merker" mit freundlicher Genehmigung des Autors und Frau Dr. Sieglinde Pfabigan Zitat Reflexionen über das zähe Leben in der Oper In heutiger Zeit ist sie in ihrem Orig...

Montag, 19. Februar 2018, 23:58

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Der gute Ton

Ich kann nur kurz auf EINIGE Aspekte eingehen: Selbstverständlich waren wir mit unseren Amöagen NIE "nahe am Original, und sind es auch heute noch nicht. Na ja.- verglichen mit einem Edison Phonographen vielleicht schon. Un diese These zu bestätigen sge ich den Leuten immer: "Wenn ich Ihnen die Augen verbinde und dann eine menschliche SPRECHSTIMME zu hören gebe - werden sie bestimmen können ob dies eine über Lautsprecher wiedergegebene Stimme ist oder ein lebentiger Mensch?" Üblicherweise wird b...