Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 20:03

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Joseph Haydn Symphonie Nr. 96 "Das Wunder" Detroit Symphony Orchestra Paul Paray Aufnahme: 1956

Gestern, 18:45

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Deutschland: Nordrhein-Westfalen

Zitat von »Michael Schlechtriem« Golo Berg ist seit 2016 GMD. Danke für den Hinweis. Auf der Homepage steht allerdings 2017. Die beiden Aufnahmen werden auch integriert.

Gestern, 18:37

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Felix Mendelssohn Bartholdy Symphonien Nr. 4 "Italienische" & Nr. 5 "Reformation"* Berliner Philharmoniker Lorin Maazel Aufnahme: 1960 & 1961* Ein sehr flotter und spritziger Mendelssohn, gewissermaßen ein Gegenbild zu Maag und Davis. Auf seine Art beides reizvoll.

Gestern, 16:03

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Dukas Zauberlehrling

Hallo Wolfgang, ich will Dich in Deiner Begeisterung für Levine nicht zügeln, aber bereits 2006 schrieb klingsor etwas dazu: Zitat von »klingsor« dagegen fällt m.m. dir gelobte unter levine leider meilenweit ab (obwohl ich den ansonsten außerordentlich schätze; auch die orgelsymphonie ist nur so lala).

Gestern, 14:45

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Orquesta Sinfónica de Madrid/Maag (Arts, 1997-2000)

Nachdem ich mir den späten Zyklus der fünf Mendelssohn-Symphonien unter Peter Maag in den letzten Tagen durchgehört habe, möchte ich eine ganz nachdrückliche Empfehlung für diese Gesamtaufnahme aussprechen. Maag galt als einer der Interpreten dieses Komponisten, und hier kann man auch nachvollziehen, wieso. 1957 spielte er für Decca die "Schottische" ein, die fortan einen legendären Status erlangte und noch heute als die Referenz angeführt wird. In den 80er Jahren folgten Einspielungen der "Scho...

Freitag, 19. Januar 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Vereinigte Staaten: Texas

Dallas Symphony Orchestra Das Dallas Symphony Orchestra (Symphonieorchester Dallas), abgekürzt DSO, ist ein US-amerikanisches Orchester mit Sitz in Dallas, Texas. Seine Wurzeln gehen auf das Jahr 1900 zurück. Anfangs bestand das Orchester aus lediglich vierzig Musikern, wuchs aber über die Jahrzehnte stetig an. Unter Antal Doráti wurde das DSO kurz nach dem Zweiten Weltkrieg endgültig zum professionellen Orchester. Die Spielstätte des Dallas Symphony Orchestra befindet sich im Meyerson Symphony ...

Freitag, 19. Januar 2018, 20:05

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Portugal

Orquestra Clássica do Sul Das Orquestra Clássica do Sul, international Algarve Orchestra, ist ein portugiesisches Orchester mit Sitz in Faro, Algarve. Das Orchester wurde im Jahr 2002 als Orquestra do Algarve gegründet. Initiatoren waren die Region Algarve und die Universität der Algarve. 2013 nahm es den heutigen Namen Orquestra Clássica do Sul (OCS; dt. Klassisches Orchester des Südens) an. Chefdirigenten: Álvaro Cassuto (2002–2005) Cesário Costa (2006–2008) Pedro Neves (2011–2013) Cesário Cos...

Freitag, 19. Januar 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was haltet ihr von Downloads?

Zitat von »Bertarido« Der WAV-Download hat in diesem Fall die normale CD-Qualität 16 Bit / 44,1 kHz, das FLAC-File hingegen 24 Bit / 48 kHz. Warum da unterschiedliche Formate gewählt wurden, verstehe ich allerdings auch nicht, denn FLAC ist ja nichts anderes als ein verlustfrei komprimiertes WAV-Format. Die Preisdifferenz finde ich hier nun wiederum angemessen, ja sogar erstaunlich gering. Ah, danke, das habe ich übersehen. Ich habe tatsächlich auch einige wenige 24/48 oder gar 24/96 flacs, fin...

Freitag, 19. Januar 2018, 18:08

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was haltet ihr von Downloads?

Interessant. Bringt dieses Surround-flac wirklich einen solchen Mehrwert, dass es den doppelten Preis rechtfertigt? Seltsam finde ich auf der Homepage von Audite auch, dass die Downloads im wav-Format durchschnittlich 2 EUR günstiger sind als in flac. Dabei kann man aus wav ja problemlos selbst flac machen (und umgekehrt). Hier ein Beispiel. Als mp3 kostet das Album 6,99 EUR, als flac 9,49 EUR, als wav 7,49 EUR und als Surround-flac 19,49 EUR.

Freitag, 19. Januar 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Dukas Zauberlehrling

Eine besonders erwähnenswerte Einspielung kam bislang nicht zur Sprache. Die Rede ist von der 1960 vorgelegten Aufnahme des legendären Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire unter René Leibowitz, die ursprünglich für Reader's Digest eingespielt wurde und später bei Chesky auf CD erschien. Mittlerweile findet man sie am leichtesten in einer Leibowitz-Box von Scribendum. Ich habe mir in letzter Zeit etliche Aufnahmen dieses etwas unterschätzten Meisterwerks angehört, aber kaum eine...

Freitag, 19. Januar 2018, 16:19

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Yondani Butt

Yondani Chak Cheung Butt, geboren am 13. Jänner 1945 in Macau, seinerzeit portugiesische Kolonie, gestorben am 28. August 2014 in Zhuhai, China, war ein chinesischer Dirigent und Komponist. Er studierte an der Indiana University und an der University of Michigan in den Vereinigten Staaten und promovierte in Chemie. Butt gründete die Symphonie Canadiana und war seit 1983 Dirigent des Victoria International Festival. Er dirigierte in den USA, in Kanada, Lateinamerika, Asien und Europa. Unter den ...

Freitag, 19. Januar 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Garaguly« Mein Morgen wurde ja irgendwie zu einer Art Georges-Pretre-Retrospektive, dann greife ich nun noch zum 2010er-Neujahrskonzert, dessen ersten Teil ich mir nun noch anhören werde. Johann Strauß (Sohn) Ouvertüre zur Operette "Die Fledermaus" Im Krapfenwald'l, Polka francaise, op. 336 Stürmisch in Lieb und Tanz, Polka schnell, op. 393 Wein, Weib und Gesang, Walzer, op. 333 Perpetuum mobile, Musikalischer Scherz, op. 257 Josef Strauß Frauenherz. Polka mazur, op. 166 Wiener Philh...

Freitag, 19. Januar 2018, 00:16

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Felix Mendelssohn Bartholdy: 2.Symphonie B-Dur op.52 "Lobgesang"

Eine Aufnahme, die bislang nicht genannt wurde, legte der Mendelssohn-Experte Peter Maag vor: Felix Mendelssohn Bartholdy Symphonie Nr. 2 B-Dur op. 52 "Lobgesang" Valentina Valente, Sopran I María José Suárez, Sopran II Santiago Calderon, Tenor Orfeón Donostiarra José Antonio Sainz Alfaro, Chorleitung Orquesta Sinfónica de Madrid Peter Maag, Dirigent Aufnahme: Auditorio Nacional de Música, Madrid, 27. Februar 1997 Ich zitiere mal eine Rezension von classicalcdreview.com: "Earlier that year, Arts...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:53

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Felix Mendelssohn Bartholdy Symphonie Nr. 2 "Lobgesang" Valentina Valente, María José Suárez, Santiago Calderon Orfeón Donostiarra Orquesta Sinfónica de Madrid Peter Maag Aufnahme: 1997 Ich meine, dieses Werk erst ein einziges Mal komplett angehört zu haben, vor knapp zehn Jahren in der Karajan-Einspielung. Nun also nach langer Zeit eine Wiederbegegnung, diesmal unter der Stabführung eines der herausragendsten Mendelssohn-Interpreten: Peter Maag.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:48

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Ferdinand Ries - Wer kennt den schon? - ein Beethoven Epigone

Den Namen Ries kannte ich natürlich, auch wegen der zeitweise starken Präsenz bei Tamino. Wirklich bewusst habe ich die Musik von Ferdinand Ries aber erst in letzter Zeit gehört, und zwar folgende Einspielungen: Von den Symphonien bislang nur die 7. (und letzte), dafür die kompletten Konzertouvertüren. Was soll ich sagen? Gefiel mir bereits die Symphonie Nr. 7 sehr gut, haben mich die Ouvertüren regelrecht begeistert. Das ist wirklich hörenswerte Musik mit einem spezifischen Stil und Ideenreicht...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 21:18

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Spanien

Zitat von »Michael Schlechtriem« Zitat von »Joseph II.« Orquesta Sinfónica de Radio Televisión Española Eigenartig. Dieses Orchester wurde auf Initiative von Igor Markevitch gegründet. Und er war auch der erste Chefdirigent von 1965 bis 1969. Ich habe einige der Aufnahmen, welche damals unter Markevitch entstanden sind. Irgendwo muß es bei Wiki einen Fehler geben. Die Homepage des Orchesters gibt Markevitch in der Tat als Gründer an, allerdings amtierte er laut derselben nur im Jahre 1965. Wird...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Portugal

Orquestra Gulbenkian Das Orquestra Gulbenkian, international Gulbenkian Orchestra, ist ein portugiesisches Orchester mit Sitz in Lissabon. Das 1962 als Orquestra de Câmara Gulbenkian gegründete Orchester bespielt primär das Grande Auditório der Gulbenkian-Stiftung. Diese wie auch das Orchester sind nach dem armenisch-portugiesischen Mäzen und Philanthropen Calouste Gulbenkian (1869–1955) benannt. Das Orquestra Gulbenkian, das seit 1971 diesen Namen verwendet, gilt heute als das international ren...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:31

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Spanien

Hespèrion XXI Hespèrion XXI (bis 2000 Hespèrion XX) ist ein spanisches Ensemble, das 1974 gegründet wurde. Das Ensemble hat sich auf die Interpretation Alter Musik spezialisiert und formierte sich ursprünglich in Basel. Gründungsmitglieder waren Jordi Savall, seine Frau Montserrat Figueras, Lorenzo Alpert und Hopkinson Smith. Musikalischer Leiter ist seit 1974 Jordi Savall.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Spanien

Orquesta Sinfónica de Galicia Das Orquesta Sinfónica de Galicia (dt. Symphonieorchester von Galicien) ist ein spanisches Orchester mit Sitz in A Coruña. Das Orchester wurde 1992 gegründet und hat seinen Sitz im Palacio de la Ópera in A Coruña. In jüngster Zeit wurde es vor allem durch seinen offiziellen YouTube-Kanal populär, auf welchem es seine Konzerte in HD-Qualität kostenlos zur Verfügung stellt. Chefdirigenten: Sabas Calvillo (1992) Víctor Pablo Pérez (1993–2013) Dima Slobodeniouk (seit 20...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Die Orchester der Welt — Spanien

Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya Das Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya, international Barcelona Symphony and Catalonia National Orchestra, ist ein spanisches Symphonieorchester mit Sitz in Barcelona. Seine Wurzeln gehen bis ins 19. Jahrhundert zurück. In seiner heutigen Form wurde es 1944 als Barcelona Municipal Orchestra gegründet. 1962 wurde es in Orquestra Ciutat de Barcelona umbenannt und 1994 erhielt es schließlich seine heutige Bezeichnung Orq...