Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 00:50

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Chopin-Pianisten von gestern

Nr. 4 zu schnell, 9 zu schnell, 20 viel zu schnell - ansonsten anscheinend ganz gut, abgesehen von auch zwischendurch mal zu schnell. Ganz abstrahiert vom unterdurchschnittlichen Klang. Darüberhinaus ohne "aber".

Gestern, 22:32

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Eines meiner absoluten Lieblingsstücke: Bach-Siloti: Präludium h-moll BWV 855a Hier in der Kurzversion von Alexis Weissenberg:

Gestern, 21:56

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Bach Chaconne d-Moll BWV 1004

Wenn schon Klavier, dann etwas, das wenigstens gut klingt, also z.B. die Version von Valentina Lisitsa, die ich ja, wie schon mehrfach bemerkt, für den besten Pianisten unserer Zeit halte; aber auch bei ihr kann ich mich nicht mit dem wuchtigen Klavierklang für ein solch filigranes Stück anfreunden, die Gitarre stellt die Chaconne viel "gesungener" dar. Gegenüber dem Originalgekratze würde ich das Klavier dann aber doch wohl vorziehen.

Gestern, 12:41

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Bach Chaconne d-Moll BWV 1004

Hallo Timo, in den langsamen Passagen hört sich das Spiel Eduardo Egüez´ gut an, in den schnellen Passagen ist er aber deutlich überfordert, was möglicherweise an den Eigenarten der Laute liegt. Romero spielt es in diesen Passagen auf der Gitarre viel flüssiger, man merkt dann schnell, daß er vom Flamenco kommt, der vermutlich von Lautenisten nicht so beachtet wird.

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:22

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Gerade bei amazon erworben (als CD selbstverständlich) und spiele es soeben über "auto-rip" ab: sehr guter Sound !!

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:43

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gitarre - mon amour

Hallo zweiterbass, Erzlaute und Saxophon erzeugen tatsächlich einen sehr attraktiven Klang. Habe mir gleich die CD bestellt.

Samstag, 6. Januar 2018, 01:28

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Mein Betthupferl: Die Passage ab 1:50 min werde ich mir wohl 10 mal anhören...

Samstag, 6. Januar 2018, 01:11

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Not Jazz or Classic, aber trotzdem gerne gerade gehört

Wo wir schon in der Rock-Ecke sind: was ich mir immer mal wieder anhören kann, ist der Soundtrack zu Rambo III ("...Gott vergibt, Rambo nicht..."), der ursprünglich von den Hollies gesungen wurde, mir aber in der hier vorgestellten Version besser gefällt. Rambo III ist übrigens der Film (für alle, die sofort die Nase rümpfen, wenn sie "Rambo" hören), in dem die Motive dargestellt werden, warum die Amis die späteren Taliban aufrüsten, damit sie gegen die Russen kämpfen.

Samstag, 6. Januar 2018, 00:57

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Not Jazz or Classic, aber trotzdem gerne gerade gehört

Hallo Chrissy, was mir von ELO immer sehr gut gefallen hat: und natürlich

Samstag, 6. Januar 2018, 00:10

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gitarre - mon amour

Hallo Timo, freut mich, daß Du hier die Gitarrenfraktion verstärkst. Was spielst Du denn auf der Gitarre?

Donnerstag, 4. Januar 2018, 00:01

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Henry Purcell - ein englischer Vertreter des Barock

Sehenswerte Aufführung von Dido und Aeneas: Christina Pluhar und L´Arpeggiata; sicherlich nicht immer nach Purcells Komposition, aber frisch und flott - und ich finde den Klang des Zink einfach wunderbar!

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Tractatus logico-philosophicus

Zitat von »MSchenk« ... Leider fehlt mir eine Erklärung bzw. Definition dessen, "was der Fall ist" (womit der Text die geforderte Prämisse des aus sich selbst heraus verständlich seins schonmal "reißt" ...). Zusammen mit 1.1 jedoch scheint es so, dass zumindest die Dinge, also die dinglichen Gegenstände (?) in der Welt weder der Fall noch überhaupt Tatsachen genannt werden sollen!? Andersherum ist alles, was der Fall ist, auch Tatsache und umgekehrt; d.h. Tatsachen und alles, was der Fall ist, ...

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:48

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Hallo Timo, Woka, alles schöne Stücke (die Krebs-Fantasie kannte ich auch noch nicht), aber bei Lascia würde ich doch statt Jaroussky eine andere Version bevorzugen, manches finde ich dort etwas dick aufgetragen. Mein Favorit ist Julia Lezhneva, die eine dem Barock sehr angemessene eher vibratoarme Version singt:

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Mozart, Konzert d-moll, KV 466, Freiburger Mozart-Orchester, Michael Erren; Piano: Valentina Lisitsa Für mich eines der schönsten Klavierkonzerte Mozarts, gespielt von einer damals noch nicht so sehr bekannten Lisitsa.

Montag, 1. Januar 2018, 03:08

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Jetzt gibt es noch einige Teile aus dem Messias (die Rezitative weitgehend überspringend), einen guten Whisky dazu (Royal Lochnagar, Highland, 12 Jahre alt), und danach ist der Jahresstart abgeschlossen. Bonne nuit!

Montag, 1. Januar 2018, 02:32

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Ein schönes, vor allem gesundes Neues Jahr für alle Taminos. Traditionsgemäß muß bei mir nach Silvesterfeier- und -knallerei Händels Feuerwerksmusik ran.

Sonntag, 31. Dezember 2017, 15:51

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Homer

Bei den von der Ilias inspirierten Werken sticht m.E. Schillers Siegesfest heraus. Es ist eines der besten Gedichte in deutscher Sprache. https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Siegesfest

Sonntag, 31. Dezember 2017, 15:31

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Hallo Timo, vielen Dank für den Link auf das Video von BWV 1017. Obwohl Gould-Fan kannte ich es bisher noch nicht.