Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 19:05

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Interessante Zitate aus Fachzeitschriften und Fachartikeln aus der Welt der klassischen Musik

Zitat von »dr.pingel« Zitat von »Dr. Holger Kaletha« - in der Oper an die ganz realen Flüchtlingstragödien von heute zu denken - wie auch alle anderen Hässlichkeiten des irdischen Lebens. (In der Winterreise steht übrigens "Fremd bin ich eingezogen/ Fremd zieh´ ich wieder aus." Da ist die komplette Flüchtlingsproblematik von heute drin. Was macht aber der Bildungsbürger daraus? Er rezipiert das als seinen "deutschen" Schubert und wählt AfD. ) Schöne Grüße Holger Nur dumm, dass es bei Schubert w...

Gestern, 15:39

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Interessante Zitate aus Fachzeitschriften und Fachartikeln aus der Welt der klassischen Musik

Zitat von »Alfred_Schmidt« Es ist ja nur Spiel. Jedoch: Mord und Tod, Machtkämpfe, verbotene Liebe, Generationskonflikte, Religionskriege, Flüchtlingstragödien, Teufelsbündnisse oder Misshandlung von Außenseitern bekommen eine andere Dimension, wenn sie gesungen und von einem Orchester getragen werden. Das gefällt mir! - in der Oper an die ganz realen Flüchtlingstragödien von heute zu denken - wie auch alle anderen Hässlichkeiten des irdischen Lebens. (In der Winterreise steht übrigens "Fremd b...

Gestern, 15:11

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Helmut Hofmann« Womit ich sagen will: Er hat die Goethe-Ballade in ihrer sprachlichen Gestalt und ihrer dichterischen Aussage voll erfasst. Und darin geht es eben nicht um ein dramatisches Geschehen eines Ritts durch die Nacht, bei dem ein Kind zu Tode kommt. Es geht um das Bedroht-Sein des Menschen durch elementare Kräfte und Mächte der Natur. Und das spielt sich im Innern des Kindes ab. Das ist das eigentliche Zentrum der Aussage der Ballade. Meine Stellungsnahme dazu: Ich verhalte...

Gestern, 06:58

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Melomane« Und damit kommen wir auch gleich zu meinem Haupteinwand gegen Ninon Vallins Charlotte-Interpretation: Sie ist den ganzen Abend über beherrscht, vokal wie emotional. Und damit bleibt sie der Partie aus meiner Sicht eine ganz wesentliche Facette schuldig - natürlich gibt sie sich nicht so ausgelassen ihren Leidenschaften hin wie Werther das tut, aber dass Werthers Schwärmen, seine exzessive Leidenschaft sie so gar nicht ins Wanken bringt, Nur als Vorbemerkung: Ich verstehe vo...

Donnerstag, 23. November 2017, 19:50

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Stimmenliebhaber« Denkbar ist vieles, die konkrete Frage bleibt aber reine Spekulation. Viel spannender finde ich die Beantwortung der Frage, warum sich diese Art der Interpretation nicht durchgesetzt hat, warum Frau Söderström mit dieser Interpretation nur wenig bis keine Nachfolger gefunden hat und warum nachfolgende Sängerinnen und Sänger diese expressionistische bzw. veristische Art der Interpretation offenbar als einen Irrweg begriffen haben, auf dem sie nicht folgen wollten? Da...

Donnerstag, 23. November 2017, 07:17

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Gestern habe ich noch Gulda gehört. D 845 geht gar nicht - alles viel zu schnell und wie ein Beethoven gespielt, da fehlt ihm einfach der Zugang zur musikalischen Welt Schuberts. Den ersten Satz von D 960 rast er durch wie ein ICE-Hochgeschwindigkeitszug mit Tempo 300. Da wird die Musik doch arg prosaisch - und damit jeglichen Tiefgangs beraubt. Das geht einfach nicht. Im langsamen Satz dagegen zeigt Gulda, dass er ein überragender Gestalter ist. Auch die Impromptus D 899 Nr. 1 u. 2 sind wieder ...

Donnerstag, 23. November 2017, 07:13

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Gustav Mahler: 7. Sinfonie e-Moll – Lied der Nacht

Zitat von »kalli« Hallo Holger - ich kann leider keinen Tausch anbieten......Aber du hast doch sicher die eine oder andere Hybrid SACD - gönn dir doch einen einfachen SACD Player oder einen Bluray der SACD kann...... Da bringst Du mich auf eine Idee - ob nicht mein SAT-Receiver mit Blue-Ray-Disc Player und -Recorder das abspielen kann (Panasonic). Das wäre natürlich genial! Daran habe ich überhaupt noch nie gedacht. Ich schaue heute mal in die Betriebsanleitung. Liebe Grüße Holger

Donnerstag, 23. November 2017, 06:32

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Caruso41« Die Feststellung, dass dialogische Dramatik in der Balladenmusik der zugrundeliegenden und dem Notentext entnehmbaren liedkompositorischen Intention widerspricht, ist ja nicht so als subjektiv gekennzeichnet. Genau diese Feststellung kann ich aber nicht nachvollziehen. In Balladen werden Geschichten erzählt. Schon sehr früh wird berichtet, dass diese Geschichten mit allen möglichen Mitteln auf Unmittelbarkeit zielten und emotionale Anteilnahme gewinnen sollten. Dazu gehören...

Mittwoch, 22. November 2017, 19:16

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Gustav Mahler: 7. Sinfonie e-Moll – Lied der Nacht

Wo wir wieder bei der 7. sind: Diese CD hatte ich kürzlich bestellt und bekommen: Es sollte eine Hybrid-SACD sein - ist aber eine reine SACD! So kann ich sie aber nicht abspielen. Umtauschen kann ich sie auch nicht, aus Japan bekommt man auch nur noch SACDs geliefert. Wenn also jemand eine Hybrid-SACD hat und einen SACD-Player und die CD-Spur nicht braucht, kann er gerne mit mir tauschen. Schöne Grüße Holger

Mittwoch, 22. November 2017, 19:07

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Frisch erstanden (Klassik 2017)

Zitat von »Accuphan« Sie war nicht von mir, ich habe die Abbados behalten und habe alle außer Nr. 5 und Nr. 8. Ich habe jetzt auch alle, bis auf die 8.! Gestern ist aus Japan die letzte Aufnahme aus Neumanns später Exton-Serie gekommen, die mir noch fehlte, die 3. - und ich musste sogar keinen Zoll zahlen! Die war allerdings sehr deutlich teurer als die 9. mit Abbado für 87 Cent.

Mittwoch, 22. November 2017, 18:58

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »lutgra« Die CD habe ich gerade bestellt, das letzte erschwingliche Exemplar. Du Bösewicht! Von Neumanns Mahler-Aufnahmen aus Leipzig habe ich nur die 5. An die Aufnahme der 9. muss ich wohl auch noch irgendwie drankommen...

Mittwoch, 22. November 2017, 18:11

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Helmut Hofmann« Damit verfehlt sie aber, wie ich finde, die zugrundeliegende und dem Notentext entnehmbare liedkompositorische Intention. Denn diese ist eine wesenhaft balladenhaft narrative, keine rhetorisch-dramatische. Kann man wirklich eine "liedkompositorische Intention" dem Notentext entnehmen was den Gesangsstil angeht ohne alle "Interpretationen" die da eingehen von der Aufführungspraxis her, von ästhetischen Gesichtspunkten etc. - und das auch noch eindeutig? Oder liegt hier...

Mittwoch, 22. November 2017, 17:53

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »lutgra« Davon habe ich zwei oder drei LP-Versionen und eine CD. Besonders den "Abschied" finde ich nach wie vor singulär!

Mittwoch, 22. November 2017, 17:38

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« Es kommen ja noch ungefähr 70 Aufnahmen hinterher. Da hast Du Dir aber was vorgenommen, lieber Willi! Das hat ja fast die Ausmaße meines Chopin-Projektes. Auf jeden Fall werde ich mich noch einmischen! Herzlich grüßend Holger

Mittwoch, 22. November 2017, 17:35

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »Christian B.« Es ist ein sehr klarer, strukturalistische Blick auf diese Symphonie - aber wie es Boulez schafft, gerade damit so aussdurcksstark - das sehe ich wie Du - zu sein, ist mir ein Rätsel. Das hast Du glaube ich treffend beschrieben, lieber Christian. Für solche Subtilitäten muss ich mich allerdings vor meine Boxen "kleben" . Vielleicht nachher. Jetzt bei der Hausarbeit höre ich das Lied von der Erde mit Walter, Ferrier und Patzak. Das ist auch wirklich toll! Herzlich grüßen...

Mittwoch, 22. November 2017, 17:32

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Don_Gaiferos« ich habe hier im Forum etwas über de Fallas "siete canciones" geschrieben. Mit dem Handy kann ich im Moment schlecht den link einstellen, werde dies allerdings noch nachholen. Lieber Don, ich erinnere mich! Hast Du das Konzert im Hunter College mit Victoria de los Angeles unf Alicia de Larrocha? Die Aufnahme ist hier drin (CD 8): Schöne Grüße Holger

Mittwoch, 22. November 2017, 16:14

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Caruso41« Gebraucht bekommt man die CD kaum unter 50 EURO! Billiger natürlich als Download! Lieber Caruso, herzlichen Dank! Ich hoffe, dass ich noch da dran komme! Liebe Grüße Holger

Mittwoch, 22. November 2017, 16:13

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »William B.A.« Im Eröffnungsbeitrag stand nichts davon, dass das Lied nur ein Randthema ist, Lieber Willi, ganz genau. Das ist ein Thread über Sänger!!!! Zitat von »William B.A.« Im Hauptthemenverzeichnis sind immerhin sechs nichtdeutsche Komponisten verzeichnet, darunter auch mit Schostakowitsch ein russischer. Ich habe ja auch geschaut. Es gibt 6 oder 7 Threads mit nichtdeutschen Komponisten, vor 9 Jahren (!) gab es da den letzten Beitrag. Das sagt eigentlich viel aus! Liebe Grüße H...

Mittwoch, 22. November 2017, 13:13

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Caruso41« mir war natürlich völlig klar, dass die Aufnahme sehr unterschiedliche Reaktionen hervorrufen wird. Deshalb freue ich mich, dass Ihr so offen und dezidiert Eure Höreindrück und Urteile geschildert habt. Lieber Caruso, ich finde diese Interpretation beeindruckend. Zu diesem Schubert-Lied gehört die Theatralisierung mit dazu - das ist eine schaurige Ballade nicht nur, sondern eine kleine Oper. Und genau das führt Elisabeth Söderström mit einer unglaublichen Wandlungsfähigkeit...

Mittwoch, 22. November 2017, 10:43

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Elisabeth Söderström und Vladimir Ashkenazy

In meiner Jugend besaß ich eine LP mit Liedern von Gretschaninow und der "Kinderstube" von Mussorgksy - gesungen von Elisabeth Söderström und Vladimir Ashkenazy. Vladimir Ashkenazy bezeichnete in einem Fernsehinterview von 1986 Elisabeth Söderström als den "Sonnenschein meiner Generation". Mit ihr nahm er u.a. Lieder von Sibelius, Tschaikowsky und vor allem die Rachmaninow-Lieder auf: Kürzlich ist diese wirklich empfehlenswerte Box erschienen, die ich mir zugelegt habe : Darin sind die komplette...