Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Mittwoch, 22. November 2017, 07:49

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde Alfred Schmidt schreibt von zwei bescheidenen Palais, welche der Fürst von und zu Liechtenstein in Wien besitzt. Es wird vor allem als Event-Location genutzt und kann angemietet werden. So sieht es im Gartenpalais im Herkulessaal aus: Im Stadtpalais wird den Gästen dieses Ambiente angeboten: Es grüsst euch alle herzlich moderato .

Montag, 20. November 2017, 17:14

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Der Klang der 5.1. Aufnahme von dieser SACD des Labels Pentatone füllt den Raum. Peter Tschaikowsky (1840-1893) Serenade für Streichorchester op. 48 Sextett für Streicher d-moll op. 70 "Souvenir de Florence" Marco Boni leitet das Concertgebouw Chamber Orchestra.

Montag, 20. November 2017, 12:43

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold1878 Jawohl, deine Lösung ist richtig. Friedrich Wilhelm von Schadow ist der Maler dieses um 1830 entstandenen Knabenportraits. Es ist eine Neuerwerbung der Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein und ist im Stadtpalais ausgestellt, welche die Gemälde des Klassizismus sowie des Biedermeiers beherbergt. (siehe auch Beitrag 4935) Auf der Webseite des Museums findet man dieses Beschreibung. "Felix Schadow stammte aus der zweiten Ehe des berühmten klassizistischen Bildhaue...

Freitag, 17. November 2017, 20:00

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Eine meiner liebsten Aufnahmen, die dem Hammerklavier gewidmet sind, ist diese Doppel CD mit Werken Robert Schumanns (1810-1856). Waldszenen op. 82; Kinderszenen op. 15; Papillons op. 2; Arabeske op. 18; Blumenstück op. 19; Symphonische Etüden op. 13; Album für die Jugend op. 68; Anhang: Fünf nachgelassene Sätze Jan Vermeulen spielt einen Flügel aus der Werkstatt von Johann Nepomuk Tröndlin (1790-1862).

Freitag, 17. November 2017, 19:37

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Keine Strafe, eine Freude ist es für mich, euch das nächste knifflige Coverrätselbild zu präsentieren. Ich habe lange darauf gewartet, es als Rätsel stellen zu dürfen. Ihr werdet bei der Auflösung verstehen, weshalb dies so ist. Wer hat diesen Knaben gemalt? Und als Zusatzfrage: Wo kann man das Gemälde besichtigen? Es grüsst euch herzlich moderato .

Freitag, 17. November 2017, 19:17

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Bertarido Dieses Gemälde hat eine bewegte Besitzergeschichte. Gemalt hat das Porträt einer Frau Bernardino Zaganelli da Cotignola. Wenigstens schreibt man es ihm heute zu. Ich hatte das Bild sofort erkannt, denn ich habe es oft und gerne betrachtet. Das Museum der Sammlung des Fürsten zu Liechtenstein in Vaduz lag in der Nähe meines damaligen Wohnortes. Heute gehört es zur Liechtensteinischen Sammlung in Wien. Der Fürst lagerte seine Sammlung von Vaduz nach Wien aus. Das ist auch sein gut...

Donnerstag, 16. November 2017, 17:52

Forenbeitrag von: »moderato«

Franz Schubert: Die frühen Streichquartette (Nr 1-10)

Lieber Alfred Schmidt Kannst du uns aufklären, weshalb eine neue Nummerierung nötig wurde und was die Unterschiede zur alten sind? Ist die neue chronologisch nach Entstehungsjahr nummeriert, die alte nach Deutsch*-Verzeichnis-Nummern, die auch die Entstehungsjahre berücksichtigt? Wurden neueste Forschungsergebnisse berücksichtigt? Das würde nach bisheriger Nummerierung die Nr. 7 und 10 betreffen. *Anmerkung nach meiner Internetrecherche Das Deutsch-Verzeichnis ist ein thematisches Verzeichnis de...

Donnerstag, 16. November 2017, 17:23

Forenbeitrag von: »moderato«

Herrscher und ihr Umfeld im Mittelalter und der Renaissance in Portrait- Historien- und Buchmalerei

Ein bedeutender Habsburger Herrscher war Rudolf IV (1339-1365) genannt der Stifter. Er hatte somit eine kurze Lebensspanne von 26 Jahren. Er war Herzog und regierte sieben Jahre von 1358 bis 1365 über die Herzogtümer Österreich, Kärnten und Steiermark, von 1363 bis 1365 außerdem über die Grafschaft Tirol und seit 1364 auch über das Herzogtum Krain. Trotz seiner kurzen Regierungszeit war sein Wirken für das Österreichische Staatsgebiet und die Macht der Habsburger von grundlegender Bedeutung. Sei...

Samstag, 11. November 2017, 15:52

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Zitat von »WoKa« Hallo! Ich liebe Vibraphon! Lieber WoKa Ich auch, doch ist das Instrument, das auf dem Cover zu sehen und auf der CD zu hören ist nicht ein Marimba, das ich auch schätze? moderato .

Samstag, 11. November 2017, 15:47

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Eine in ihrer Archaik beeindruckende Musik. Die Herren des Hilliard Ensemble singen Werke von Perotinus Magnus (1165-1220) Musik, die süchtig macht.

Samstag, 11. November 2017, 14:55

Forenbeitrag von: »moderato«

Herrscher und ihr Umfeld im Mittelalter und der Renaissance in Portrait- Historien- und Buchmalerei

Lieber Alfred Schmidt Bleibt noch zu erwähnen, dass es die schweizerischen Eidgenossen, das heisst die Söldner, waren, die Karl den Kühnen zur Strecke brachten. Ich mag mich an meinen Geschichtsunterricht der Schulzeit erinnern, in der die Taten der Schweizer glorifizierend im Geschichtsbüchlein dargestellt wurden. Um sich die Reihenfolge der Schlachten einprägen zu können, lernte die Klasse diesen Spottvers der Eidgenossen als Eselsbrücke "Karl verlor in Grandson das Gut, in Murten den Mut und ...

Samstag, 11. November 2017, 13:59

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Bertarido Gut, dass meine Vermutungen hilfreich waren und du das Rätsel schnell gelöst hast! Und mit Jean Antoine Watteau ist es ein unbestrittener Meister der Malerei des französischen Rokoko, so wie ich es vermutet hatte. Qualität vermittelt sich selbst in der kleinsten Darstellung! Ceres ist die römische Göttin, Demeter die griechische. Was im Bild nun auch deutlich zu erkennen ist, sind die roten Mohnblüten, welche die Göttin zum Kranz gebunden auf dem blonden Haupt trägt. Ikonographi...

Samstag, 11. November 2017, 13:07

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt Ein ovales Bildformat zur Abwechslung nach Rechtecken und Quadraten ist das neues knifflige Rätselbild. Ich nehme an, das Original präsentiert sich auch in dieser Eiform und der Grafiker hat nicht den Ausschnitt eines grösseren Gemäldes oder Freskos in den ovalen Bildausschnitt gesetzt. Was sieht man? Eine weibliche Gestalt in rosa Rock und mit weissem Leinenhemd, das über die Schultern gerutscht ist, präsentiert sich uns. Die blonde Schönheit scheint nicht zu stehen, sonde...

Freitag, 10. November 2017, 18:29

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Albrecht Mayers neue Scheibe mit itaienischer Oboen-Literatur aus dem Barock. Als Oboen-Spieler ist es ein Muss, sie zu besitzen. Das Ristori-Konzert kannte ich bis anhin nicht. Wie er die musikalischen Bögen setzt, ist grosse Meisterschaft. Meine Bewunderung hat er. Letzthin habe ich aus dem Fernsehen auf NDR in der Sendung DAS! erfahren, dass Mayer Taktstöcke berühmter Dirigenten sammelt. Der Moderator schenkte ihm ein Exemplar von Thomas Hengelbrock, worüber sich der Solo-Oboist riesig freute...

Freitag, 10. November 2017, 17:36

Forenbeitrag von: »moderato«

Summ, summ - das Insekt in der Musik

Lange hat sich in diesem Thread nichts mehr ereignet. Zeit es mit einem weiteren Insekten-Werk zu beleben. Ich bin im Was-hört-ihr-gerade-jetzt-Thread auf ein Insekten-Werk gestossen. Ein veritables Violinkonzert hat Joseph Holbrooke (1878-1958) komponiert, das den Titel "The Grashopper" trägt. Sein einziges Werk dieser Gattung "atmet unbeschwerte Leichtigkeit und ist voll rhythmischer Launenhaftigkeit, wie es schon der Titel suggeriert". Soweit die Beschreibung aus der Produktinformation des We...

Donnerstag, 9. November 2017, 19:23

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Antal Dorati hat die Musik zum Ballett Der Nussknacker zweimal eingespielt: 1962 mit dem London Symphony Orchestra, 1975 mit dem Concertgebouw Orchestra Amsterdam. Bei beiden Aufnahmen spürt man, dass der Dirigent Tschaikowsky schätzte und die Partitur intus hatte. Die zügigen Tempi überzeugen. Dieser Aufnahme gebe ich wegen der sehr guten Aufnahmequalität den Vorzug. .

Donnerstag, 9. November 2017, 18:21

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt Bravo! Meine Verehrung! Dass es sich um ein Werk Vincent van Goghs handelt, ist an der unverwechselbaren Malweise schnell zu erkennen. Da es sich nicht um eines der bekannten Werke handelt und nur ein Ausschnitt zu sehen ist, dürfte die Suche nach dem passenden Bild sich eher schwierig gestalten, dachte ich mir. Du hast selbstverständlich schnell das passende Bild und das Museum gefunden. Die Schottische Nationalgalerie in Edingburgh zählt diesen Van-Gogh zu seinen Schätzen...

Donnerstag, 9. November 2017, 16:48

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde Wer hat's gemalt? Wie lautet der Titel? Gegenwärtig ist das Original ausgeliehen. Zum Sammlungsbestand welchen Museums gehört es, wenn es nicht auf Reisen ist? Es grüsst euch moderato .

Donnerstag, 9. November 2017, 10:15

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt Gibt man Viola d' amore paintings ein, erscheint als erster Treffer das Original des Coverbildes. Johann Kupetzky (1667-1740) hat die junge Dame mit dem Streichinstrument in der einen Hand und mit der anderen auf den Tasten eines Clavichords oder Cembalos gemalt. Von diesem tschechischen Künstler stammt dieses schöne Porträt des Flötisten Ferdinand Josef Lemberg. Es grüsst moderato .

Montag, 6. November 2017, 17:00

Forenbeitrag von: »moderato«

Herrscher und ihr Umfeld im Mittelalter und der Renaissance in Portrait- Historien- und Buchmalerei

Man kann auch mal die Sicht einnehmen, welchen Dienstherren ein Komponist verpflichtet war. Ein schönes Beispiel hierfür ist der franco-flämische Komponist Josquin Desprez (1450/55 - 1521), der während seiner Tätigkeit als Sänger und Komponist vielen Regenten diente. Die Datenlage ist jedoch nicht immer eindeutig und die Musikhistoriker müssen aufgrund von Verzeichnissen, Briefen und Urkunden ermitteln, wo und wann Josquin Deprez wirkte. Er wurde in der Umgebung von Saint Quentin im Nordosten de...