Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 27. April 2009, 23:17

Forenbeitrag von: »severina«

Heidelberg, Stadttheater, "Drei Wünsche", Bohuslav Martinu, 26.04.2009

Hallo Alviano, das klingt ja einmal nach einem vergnüglichen Opernabend! Ich hoffe, Francisco Araiza hat sich selbst seinem Schützling als warnendes Beispiel, wie man eine Stimme frühzeitig ruiniert, angeboten Stammt dieser Senor Pons aus dem Züricher Opernstudio? lg Severina

Montag, 27. April 2009, 22:00

Forenbeitrag von: »severina«

Jonas Kaufmann, von München aus die Welt erobert

Zitat Original von Fairy Queen Ich auch- ausser, dass ich auf Lohengrin genausowenig Wert wie Severina lege. Kaufmann hat ausserdem einen unschätzbaren Vorteil: er spielt nicht nur einen Tenor sondern er IST auch einer. D.H. er hat den Sex-Appeal des jugendlcihen Liebhabers, den Tenöre nunmal ständig singen und ich fand ihn insbesondere nach dem Don José gleichermassen stimmlich wie darstellerisch überzeugend. Sage auch bravissimo! F.Q. Wie recht du hast! Davon hat er uns gestern erst überzeugt...

Montag, 27. April 2009, 19:32

Forenbeitrag von: »severina«

Ungeliebte Sänger/innen - Voting 2007

Zitat Original von Louis Mich verfolgt Evelyn Herlitzius in ihrer Rolle als Isolde. Zugegeben: Ihre Schauspielkünste sind noch recht gut, aber dieser Sopran Sie kreischt unglaublich und in Wien hab ichs noch ertragen, in Dresden war es schon sehr an der Grenze, jetzt wollte ich nach Berlin und diese Dame singt schon wieder die Isolde :boese2: :boese2: :boese2: Jetzt weiche ich nach Köln aus, dort steht sie mal nicht auf der Besetzungsliste...ich hoffe nur, sie springt nicht ein... Hallo Louis, ...

Montag, 27. April 2009, 18:57

Forenbeitrag von: »severina«

RE: Ein Jahr jünger?

Zitat Original von Jolanthe Liebe Severina, er ist wirklich erst 39 und wird im Juli 40. Jonas Kaufmann ist ein Tenor, der sich wirklich über viele Jahre hochgearbeitet hat und beständig seinen Weg gegangen ist. Er wird sicher ein hervorragender Lohengrin sein. LG Jolanthe Liebe Jolanthe, Ich weiß, es ist einfach so eine Angewohnheit (oder Unart) von mir, nach einem halben Jahr aufzurunden :O mea culpa :O lg Severina

Montag, 27. April 2009, 18:54

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Ulli Zitat Original von Caesar73 Zitat Original von Alfred_Schmidt Gehen wir auf die Kernfrage: Was darf ein Regisseur NICHT ? (und ich beziehe hier den Ausstatter mit ein) Ganz einfach: Keine Abweichung von der im Libretto angegebenen Zeit keine hässlichen, dem Thema ferne Kostüme keine politischen Um.- oder Ausdeutungen des Themas keine Verlegung an librettofremde Orte keine Hinzufügung von im Original nicht vorkommenden Personen oder Personengruppen kein "Herausarbeiten" v...

Montag, 27. April 2009, 18:51

Forenbeitrag von: »severina«

Jonas Kaufmann, von München aus die Welt erobert

Zitat Original von Mengelberg Wo ich mich schon so negativ über Calleja ausgelassen habe, dies vielleicht als Ausgleich: Ich finde, Kaufmann hat sich seinen Lohengrin in Bayreuth mehr als verdient. Bravo. M. Dem kann ich mich nur anschließen, obwohl ich's mit einem lachenden und einem weinenden Auge tue, weil ich halt kein Fan der deutschen Oper bin, aber insgeheim zugeben muss, dass Kaufmann gerade in diesem Fach am besten ist lg Severina

Montag, 27. April 2009, 18:40

Forenbeitrag von: »severina«

RE: Kaufmann singt 2010 den "Lohengrin" in Bayreuth

Zitat Original von Harald Kral Heute melden es alle Agenturen: Jonas Kaufmann singt 2010 den "Lohengrin" in Bayreuth Zitat Der deutsche Tenor Jonas Kaufmann wird bei den Bayreuther Festspielen im Juli 2010 in einer Neuinszenierung von "Lohengrin" debütieren. Der 39-Jährige singe die Titelpartie im "Lohengrin", berichtete das Münchner Nachrichtenmagazin "Focus". Kaufmann sagte, "Tenöre made in Germany" hätten wieder Konjunktur. Regisseur Hans Neuenfels wird den "Lohengrin" auf dem Grünen Hügel i...

Montag, 27. April 2009, 18:27

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Alfred_Schmidt Irgendjemand hat weiter oben im Thread die Frage gestellt, warum eine Opernsängerin/ein Opernsänger denn nicht nackt auftreten sollte Die lakonische Antwort hierauf könnte lauten: Weil Opernsängerinnen keine Huren, und Opernsänger keine billigen Gigolos sind. Weil sie Ansprucht auf Respekt in der oberen Gesellschaft haben, ein Anspruch der bei einem Gutteil dieser Leute bald verspielt wäre. Die Opernsängerin Anna M brach vor einigen Jahrzeihnten mit diesem Tabu...

Montag, 27. April 2009, 17:24

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Hildebrandt Lieber Edwin Zitat Original von Edwin Baumgartner Lieber Hildebrandt, Gratulation - und weiter schöne Träume.... es ist ein paar Jahrzehnte her, da hat ein Rezensent einer gar nicht mal so kleinen Tageszeitung ein Konzert ziemlich verrissen, ohne zu wissen, dass verwandtschaftliche Bande zwischen Zeitungsherausgeber und Künstler bestanden. Das Unvermögen des Künstlers stand außer Zweifel. Und was tat der Chefredakteur? Er erteilte dem Journalisten den Auftrag, nur...

Montag, 27. April 2009, 13:42

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Herbert Henn Liebe F.Q. vor 100 Jahren habe ich noch nicht gelebt. Ich habe auch nicht behauptet, daß ein Sänger unter psychischem Druck garnicht singen kann. Ich behaupte nur, daß eine Sängerin, oder ein Sänger unter psychischem Druck, keine optimale Leistung erbringen kann; aber wahrscheinlich wird heute garkeine optimale stimmliche Leistung mehr verlangt, oder erwartet. Herbert. Lieber Herbert, unter psychischem Druck wird es wohl in jeder Berufsgruppe schwer sein, eine op...

Montag, 27. April 2009, 12:48

Forenbeitrag von: »severina«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Zitat Original von Fairy Queen Liebe Sevi, ich bin grundsätzlich immer für LIVE, aber das scheint mir hier wirklich kontraproduktiv, da Diskussionen über Tagesform, Krankheit etc sich als eher destruktiv erwiesen haben. Ausserdem geht es um ein bestimmtes Kern-Repertoire Callejas , bei dem ich die Kritik überhaupt nciht nachvollziehen kann und gerne mehr Klarheit hätte. Ansosnten stimme ich vollkommen zu: Studio und frei Wildbahn sind zwei paar Schuhe und ich habe ja deutlich gesagt, dass ich C...

Montag, 27. April 2009, 10:44

Forenbeitrag von: »severina«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Liebe Fairy, bei mir rennst du da offene Türen ein, denn ich habe nie behauptet, Calleja sei ein schlechter Sänger oder verfüge über eine unterirdische Technik. Da ich von Letzterem sehr, sehr wenig verstehe ( aber dank dir und Sascha habe ich schon einiges gelernt :lips: ), würde ich mir auch nie anmaßen, die Technik eines Sängers zu kritisieren. Ich habe lediglich die ungeheure Kühnheit begangen, frei zu bekennen, dass mir Callejas Timbre nicht gefällt, mich sein Vibrato stört und ich sehr wen...

Sonntag, 26. April 2009, 23:16

Forenbeitrag von: »severina«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Zitat Original von Gregor Auf so manche Unterstellungen möchte ich ehrlich gesagt gar nicht mehr eingehen, und daß man das Thema auch fachlich sehr gut diskutieren kann beweisen gott sei dank andere Diskutanten. Da ist das Mitlesen sogar sehr hilfreich. Ich kann nur hoffen, Fairy, daß severina in ihrem letzten posting vergebens versucht einen Keil zwischen uns zu treiben, noch dazu mit Unwahrheiten - ich bin nicht auf Fairy losgegangen wegen einer Kritik an Calleja, wie sie behauptet, sondern e...

Sonntag, 26. April 2009, 17:23

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Ingrid Zitat Original von Mezzo Zitat Einige der Chorsänger machen eigene Kriegserfahrungen geltend - weshalb sie mit der Trennung von Fiktion und Realität Probleme haben. Auch dafür kein Verständnis? KNABE: Ich habe Verständnis für vieles. Nur eines muss klar sein. Wir haben einen Beruf, wir machen Theater. Es gibt Tabus, die wir beachten müssen - Nacktheit z.B. -, aber was wir da machen, das gehört zum Schauspiel- und Opernalltag. Da muss Herr Bieito offensichtlich ein bess...

Sonntag, 26. April 2009, 00:12

Forenbeitrag von: »severina«

RE: Oper Köln

Zitat Original von pbrixius Zitat Original von thdeck Zitat Original von pbrixius Bochum ist ein mehr als deutliches Zeichen dafür, wie Kunst verkommt. Liebe Grüße Peter Hallo Peter, was ist denn jetzt mit Bochum, inwiefern verkommt dort die Kunst? Thomas Deck Lieber Thomas, die Gegenwartsform war von meiner Seite eine missdeutbare Zeitform; ich war häufig in der Peymann-Zeit in Bochum und mein Ärger bezieht sich auf die Zeit nach Peymann, wo man kräftig im Anspruch zurückruderte und das Ensemb...

Samstag, 25. April 2009, 23:24

Forenbeitrag von: »severina«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Edwin Baumgartner Hallo Azucena, Zitat aber Herr Kosky war eben IMMER Gesprächs- und Kompromissbereit, Wenn Kompromißbereitschaft für ein Ensemble ein Qualitätskriterium ist, ist es mir klar, wieso Knabe überreagiert. Nochmals: Ein Künstler hat gefälligst sein Konzept durchzuführen, wenn das im Rahmen des Machbaren ist. Eine große künstlerische Leistung, die auf Kompromissen beruht, gibt es nicht. Lieber Edwin, verstehe ich dich recht, dass der einzige Künstler auf einer Oper...

Samstag, 25. April 2009, 16:55

Forenbeitrag von: »severina«

Nicolai Ghiaurov - "König der Bässe"

Zitat Original von Basti Nicolai Ghiaurov gehört auch zu meinen Lieblingssängern; meine erste Begegnung mit ihm hatte ich auf der Rigoletto-Aufnahme unter Giulini und war begeistert von dieser noblen, schwarzen Stimme. Auf "heavy rotation" läuft bei mir momentan eine Aufnahme von Banquos "Todesahnungsarie" aus Macbeth (Scala 1975, Abbado dirigiert), hier zu sehen. Großartig; ich finde, man sollte sie zumindest einmal im Leben gehört haben. Die Identifikation mit der Figur geht so weit, dass man...

Samstag, 25. April 2009, 16:02

Forenbeitrag von: »severina«

Renato Bruson - Stimmliche Elegance pur

Liebe Jolanthe, Renato Bruson zählt auch zu meinen liebsten Baritonen. Ich schätze nicht nur sein edles Timbre, sondern vor allem seine ungemein kultivierte Art des Singens (In dieser Beziehung, nämlich im Stil, ähnelt ihm Keenlyside sehr, finde ich.) Er dient immer dem Komponisten und der Rolle, Effekthascherei und ein eitles ZUschaustellen seines Könnens sind ihm fremd. In einigen Partien war er mir fast zu nobel, so konnte er mich als Jago nie überzeugen. Am liebsten hörte ich ihn als Simon B...

Samstag, 25. April 2009, 15:52

Forenbeitrag von: »severina«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Welches Problem hast du eigentlich? Jeder, der mich kennt, weiß, was er von deinen absurden Unterstellungen zu halten hat, und das ist jetzt mein letztes Wort dazu. (Im übrigen bist du ja auch auf Fairy los gegangen, als sie es einmal gewagt hatte, trotz ihrer Callejabegeisterung etwas Kritisches zu äußern - nur weil du jetzt Fairy zu deiner "Kronzeugin" machst....) lg Severina PS: Falls jemanden meine angeblich so tolle Werther-Kritik interesiert: RV-Thread, 6.1.2008 :wacky:

Samstag, 25. April 2009, 14:32

Forenbeitrag von: »severina«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

OK, Gregor, lassen wir's, ich hätte wissen müssen, dass du gleich wieder eingeschnappt bist. Ich gönne jedem Sänger einen Erfolg, und es stößt mir kein bisschen bitter auf, dass Calleja an der MET Triumphe feiert. Wieso auch?? Ich kann mich aber auch nicht erinnern, dass ich dem Publikum je einen "Hype" unterstellt hätte, wenn er einem Sänger zujubelt, den ich nicht mag. Was mich stört ist die Tatsache, dass bei dir das Publikum einmal Recht und einmal Unrecht hat, je nachdem, wem der Jubel gilt...