Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 12:02

Forenbeitrag von: »teleton«

Sinfonie Nr.8 (2010-11) und Sinfonie Nr.7 (2006)

Erste Eindrücke: Die weiteren Sinfonien sind weniger durch den Aufbau und melodischen Einfallsreichtum unternander unterscheidbar, als eher durch den besonderen instrumentalen Stempel, den er jeder Sinfonie aufdrückt. Im vorbildlichen Textheft (auch in Deutsch) wird bei der Sinfonie Nr.8 (2010-11) als hell, spielerisch, trasparenter und duftiger als irgendeine Andere beschrieben. Was mir allerdings fehlt, ist eine erzeugte Hochspannung, eine Dramatik, die mich umhauen könnte. Alles interesant mi...

Gestern, 11:43

Forenbeitrag von: »teleton«

Sinfonie Nr.1 "Sinfonia austera"

Es sind einige Jahre ins Land gegangen und so kann man von Per Nörgard derzeit alle 8 Sinfonien auf CD bekommen. Wegen des günstigen Angebotes von jpc liegen mir dioese Aufnahmen nun in den klanglich herausragenden DaCApo-Aufnahmen auf SACD vor. *** Die Sinfonien Nr.1 und 8 werden von den Wiener PH / Sakari Oramo gespielt. Auf anhieb erreicht mich die bereits vom 22jährigen Nörgard komponierte frühe, von Sibelius inspirierte nordische Sinfonie in dieser Oramo-Aufnahme ungleich mehr, als die Sege...

Mittwoch, 15. November 2017, 19:04

Forenbeitrag von: »teleton«

Bohuslav Martinu - Die Sinfonien und sinfonischen Werke

Zitat von »Friese« Ist doch viel interessanter als der 500erste RT Thread. Da sprichtst Du mal einen wahren Satz aus ! RT interessiert mich nämlich NULL ! Ich werde mich mit der Zweiten dieser Tage mal beschäftigen und Dir dann darauf antworten. Mit Martinu bin ich bei den Sinfonien nicht so perfekt, dass ich nun alle Sinfonien derzeit ausinanderhalten könnte. Viel mehr intertessiert mich sein absolutes Meisterwerk der Extraklasse = das Doppelkonzert, das ich als eines der stärksten Werke des 2...

Montag, 13. November 2017, 19:55

Forenbeitrag von: »teleton«

Gustav Mahler: 6. Sinfonie a-Moll - die Tragische

Zitat von »Joseph II.« Severance Hall, Cleveland, Oktober 1967 Ich hatte es gerade auch bemerkt und berichtigt ... Du warst zu schnell.

Montag, 13. November 2017, 19:46

Forenbeitrag von: »teleton«

Sogwirkung

Als Szell-Fan habe ich mir vor einigen Jahren auch seine CBS-Aufnahme zugelegt um meine sinfonische Szell-Discographie komplett zu machen: SONY, 1967, ADD Wie sehr man sich nur über Interpretationsunterschiede wundern kann und wie sehr man von Erstaufnahmen geprägt wird, zeigt mir diese Szell - CD, die zu meinem prägenden Favoriten Solti/CSO (Decca) total krasser Kontrast ist und nicht unterschiedlicher sein könnte. Eine Sogwirkung bleibt da bei mir aus ... Bei Szell höre ich Mahler als "Klassik...

Montag, 13. November 2017, 19:04

Forenbeitrag von: »teleton«

Claudio Abbado - "übersehener" Großer?

Zitat von »Joseph II.« Derzeit wohl auf DVD leichter erhältlich als auf CD. Es handelt sich um eine der späten Aufnahmen des bereits kranken Tennstedt. Von all seinen Mahler-Interpretationen ist mir diese vielleicht die allerliebste. Sie übertrifft jedenfalls klar seine anderen Aufnahmen dieses Werkes, was – und da muss ich es nochmal betonen – natürlich auch am Orchester liegt. Schade, dass die Sinfonie Nr.1 auf DVD unter Tennstedt mit der Achten (die mich NULL interessiert) gekoppelt ist. MIt...

Sonntag, 12. November 2017, 13:46

Forenbeitrag von: »teleton«

Violinkonzerte Nr. 1 (1939) und 2 (1960)

Meine erfolgreiche amerikanische Neuentdeckung Walter Piston in diesem Jahr (siehe beide Vorbeiträge) führte dazu, mir auch die Naxos-CD mit den VC zuzulegen: Mit Erfolg ! Das sind keine klassischen "Quitschbomben mit Schmalzfaktor", sondern zupackende sinfonische Meisterwerke des 20.Jhd die sich hören lassen können und an den sinfonisch modernen Eigenschaften der Sinfonien anknüpfen. Somit brillanter Hörspass inclusive ! Hochvirtuos wird James Bushwell kongenial von Theodore Kuchar und dem Nati...

Sonntag, 12. November 2017, 12:31

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: James Levine in München

Die einzige Oehms-CD, die mich interessieren würde, wäre die mit Gershwin, Harbison 3 und Ives 2. Ives 2 habe ich zwei mal mit Bernstein (SONY + DG) ... # Harbison kannte ich noch nicht ... habe gerade mal die Sinfonie Nr.2 auf YT gehört = zwar nicht gänzlich ungeniessbar, aber ziemlich undurchsichtiges Gewusel ohne das es packend wird - der Anfang der 3ten gefällt mir allerdings äusserst gut (leider nicht bei YT vorhanden). Für 1,99 bestellen ? Mal sehen !

Sonntag, 12. November 2017, 12:28

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Segerstam

Zitat von »Klaus 2« Aber die Emotionen kommen mit den Dänen sowas von deutlicher rüber, dass ich mich entschlossen habe, die Helsinkiaufnahmen tief im Regal verschwinden zu lassen. Ich würde es insgesmt eher umgekehrt beurteilen und den Helsinki-Zyklus (ONDINE) weiter nach vorne holen. Hallo Klaus, aus bisherigen Beiträgen ist ja bekannt, dass Du an Segerstam mit dem Dänischen RSO (Brillant /früher Chandos) einen Narren gefressen hast. Ist ja schön, wenn sie Dir gefällt. Dieser Segerstam-Zyklus...

Samstag, 11. November 2017, 18:56

Forenbeitrag von: »teleton«

magnus lindberg

Zitat von »lutgra« Wer die beiden CDs aus der dacapo Sonderaktion stehen lässt, ist selber Schuld. Hallo Lutz, den habe ich schon länger "auf dem Schirm". Deshalb habe ich die CD mit dem KK Nr.2 (DACApo) gleich bestellt ... aber dann doch nicht bei jpc ... sondern noch günstiger bei amazon. Gleich dazu auch das KK Nr. 1 (1990-94) mit dem Werk KRAFT (ONDINE) ; und auch das Violinkonzert mit Batiashvili (SONY). Zum Kennenlernen von Magnus Lindberg sollte das erst mal reichen. Ich hatte noch vor d...

Mittwoch, 8. November 2017, 20:00

Forenbeitrag von: »teleton«

Frisch erstanden (Klassik 2017)

jpc hat ja dieses Wo-Ende eine weitere Aktion mit Da Capo-CD´s. DA habe ich mir auch die Per Nörgard-Sinfonien Nr.1 bis 8 auf SACD bestellt, die bisher im Hochpreissegment waren ... und wieder sein werden ! Pro SACD = 7,99€ Die Langgaard-Sinfonien hatte ich bereits als Einzel-CD´s. Holmboe auch auf BIS. Die BIS-Aktion ist vorbei und die Nielsen-Sinfonien _ GA mit Chung (BIS) kostet jetzt wieder 39,95€. Aber ich hatte dieser Tage in meine Paavo Järvi-GA intensiv reingehört ( Spitzenklasse auch vo...

Dienstag, 7. November 2017, 12:08

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Solti auf 108CD

Hallo Tobias, ich hatte mir die Box dieser Tage bereits bei jpc angesehen (da hat man einen besseren Überblick als bei Amazon, die unsinnigerweise nur die Satzbezeichnungen (statt die Werke !!!) in der Auflistung haben). Dabei habe ich festgestellt, dass ich alle enthaltenen sinfonischen Werke (auch die Mehrfacheinspielungen) unter Solti bereits in GA und Einzelaufnahmen besitze. Ausnahmen wären dann nur die Sachen, die mich nicht interessieren. Der Preis wäre der Hammer gewesen, aber dafür erfr...

Sonntag, 5. November 2017, 19:52

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Brahms mit P.Järvi

Lieber Norbert, Danke für Dein Hörprotokoll der Sinfonie Nr.2. Ich bin noch gespannter auf die Sinfonien Nr.1 und 4 .... Nach Beethoven und Schumann habe ich auch keine Bedenken gehabt, dass wir mit Paavo Järvi hier auch interessante Brahms-Sinfonien zu hören bekommen. *** Zu gegebener Zeit werde ich mir dann auch die Brahms-Sinfonien-GA mit Paavo Järvi zulegen; ggf gerne, wie bei Beethoven und Schumann auf DVD zum besseren "Miterleben" !

Sonntag, 5. November 2017, 19:45

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Scriabin - Sinfonien mit Ashenazy (Decca)

Zitat von »timmiju« Eine sehr gute Aufnahme aus dem Jahre 1990, ich brauche keine andere. Genau so sehe ich das auch. DA reicht eine GA ... die Ashkenazy-GA ist erste Sahne. Ausserdem gehört Scriabin mit seinen Sinfonien ohnehin bei mir nicht an der Spitze des Lieblingsrepertoires. Auf die Sinfonie Nr.1 ( mit den solisten) kann ich im Prinzip ganz verzichten ... nicht meine Klangwelt ...

Sonntag, 5. November 2017, 19:33

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Martinu

Hallo Friese, wenn der Preis zivil wäre, hätte ich mir diese LIVE-Mitschnitte mit Belohlavek auch schon lange auf CD bestellt. Die Box habe ich schon seit geraumer Zeit im Auge; muss sie aber nicht zwingend haben. Ist sicher eine starke GA. "Downloadjedöns" scheidet bei mir ohnehin total aus, denn ich will die CD in den Händen halten ... das gehört bei mir dazu ! Solange sich der Preis nicht ändert bin ich aber auch nicht traurig, denn mit meinen GA von Järvi (BIS) und Thomson (Chandos) kann man...

Samstag, 4. November 2017, 22:41

Forenbeitrag von: »teleton«

Oktober

Eine ganz heisse Scheibe zum Oktober ist die abgebildete Chandos - CD von Prokofieff: Kantate zum 20.Jahrestag der Orkoberrevolution op.74. Ein selten aufgeführtes, wenig eingespieltes und selten aufgeführtes Werk des 20.Jhd. bei dem "die Post abgeht" ... Chandos, 1992, DDD Mit noch mehr "Wahnsinn" präsentiert auch Kondraschin auf dieser CD noch zusätzlich die Skythische Suite ... man sollte als Prokofieff_Fan eigentlich Beide CD´s haben ... => Melodiya, 1967, 1964, ADD

Samstag, 4. November 2017, 22:28

Forenbeitrag von: »teleton«

November

Zum Monat November hätte ich die November Steps von Toru Takemitsu beizutragen: Die Besetzung für Streichorchester ... ich hätte allerdings bei Takemitsu eher Schlagzeug erwartet ... aber zum trüben November passt es. Beide Aufnahmen mit Ozawa: oder auch

Dienstag, 31. Oktober 2017, 13:30

Forenbeitrag von: »teleton«

Was ich gerne gehört hätte

Zitat von »Bertarido« Ich hätte es mir sehr gewünscht, dass Leonard Bernstein noch sein Aufnahmeprojekt sämtlicher Sibelius-Symphonien mit den Wiener Philharmonikern hätte abschließen können, leider war es ihm und uns nicht mehr vergönnt. Aufgenommen hat er nur die Symphonien 1, 2, 5 und 7: Hallo Bertarido, Deinen Wünschen kann ich mich anschliessen. Die DVD-Boxen (DG/UNiversal) von Sibelius und Beethoven habe ich auch um Bernstein LIVEhaftig miterleben zu können - ganz grosse Klasse !!! Aber s...

Dienstag, 31. Oktober 2017, 13:14

Forenbeitrag von: »teleton«

Liszt - Klavierkonzerte

Die abgebildete Doppel-CD hatte ich seinerzeit eher wegen den TOP_Aufnahmen mit Jorge Bolet gekauft und um einige Repertoirelücken zu füllen: Dohnanyi: Var.über ein Kinderlied op.25, Liszt: Malediction, Ung.Fantasie, Totentanz, Wandererfantasie (mit Solti). Die beiden Liszt - Klavierkonzerte mit Julius Katchen auf CD1 der Doppel-CD Nr.1 mit dem LSO / Ataulfo Argenta und Nr. 2 LSO / Adrian Boult sind sicher gute Interpretationen. Aber Katchen hat so seine Eigenarten, die mir stellenweise nicht so...

Samstag, 28. Oktober 2017, 13:52

Forenbeitrag von: »teleton«

RE: Tanejew

Zitat von »Norbert« Ich höre derweil eine meiner liebsten CDs, die ich in diesem Jahr gekauft habe: Die wunderbar dramatische und triumphal-strahlende Ouvertüre zu "Oresteia" wird hier mustergültig interpretiert. Sanderling ist zwei bzw. drei Minuten langsamer als Järvi bzw. Ashkenazy, aber das kommt der Musik nur zu Gute. Lieber Norbert, gerade habe ich Deinen Beitrag zum Anlass genommen und mir diese dramatische Ouveretür auch angehört. Ich hatte die Oresteia-Ouvertüre vor vielen Jahren von g...