Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 630.

Freitag, 13. Oktober 2017, 17:50

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Bertarido, Gratulation! Deine Antwort ist richtig. Der Maler ist der Amerikaner Thomas Benton (1889 - 1975) , der als Vertreter des "Muralismus" (Malen auf Mauern/Wände) gilt Ich zeige das Bild noch einmal gerne größer und klarer: Ich hatte nicht damit gerechnet, dass die Lösung so schnell erfolgt. Ich hätte dafür länger gebraucht. Wie üblich besteht Deine Belohnung darin, uns ein neues Rätsel zu stellen. Liebe Grüße Portator Sorry - So leid es mir tut - ich muß das Bild leider entfernen,...

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:17

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde, es gibt hin und wieder doch mit Kunstwerken bebilderte CD-Cover, die sich für ein kniffliges Rätsel eignen. In meiner Sammlung fand ich diese CD, deren Cover ich Euch als nächstes Rätsel aufgeben möchte: Die übliche Frage richtet sich auf den Namen des Malers. Wer mehr ermittelt, kann auch Aussagen dazu machen, was das Bild darstellen könnte. Liebe Grüße und viel Spaß beim Recherchieren ... Portator

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:01

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rüdiger, da das Bild einen ziemlich eindeutigen Bezug zur Völkerschlacht bei Leipzig hat, passt es überhaupt nicht zu Schuberts Winterreise. Da bin ich mit Dir einer Meinung. Wie ich gelesen habe, wurde das Bild bei einer Erinnerungsausstellung an die Völkerschlacht gezeigt, da der Zusammenhang wohl schon länger gesehen wurde. Bedauerlicherweise scheint es in Privatbesitz zu sein, was sehr schade ist, da die Gelegenheiten, es im Original zu betrachten, ausgesprochen selten gegeben sein we...

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 08:50

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rüdiger, Dein Hinweis auf die Alte Nationalgalerie war ein entscheidender Tipp. Weitere braucht es nicht. Bei dem Museum fällt mir doch prompt Caspar David Friedrich ein, der einige winterliche Landschaften gemalt hat. Das Bild ist im Internet leicht auszumachen und heißt "Der Chasseur im Walde". Es stammt aus den Jahren 1813/14. Liebe Grüße Portator

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 10:39

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rüdiger, Gratulation! Deine Lösung ist natürlich richtig. Wenn man an Schumanns "Rheinische" denkt, war Köln durchaus naheliegend. Stanfield ist viel durch Deutschland gereist und hat eine Reihe von Rheinlandschaften hinterlassen. Das von Dir eingestellte Bild zeigt den Kölner Dom so, wie er sich 1826 darbot. Das Gemälde gehört dem Rheinischen Landesmuseum in Bonn. In England wird Stanfield vor allem wegen seiner Marinebilder (Schlacht von Trafalgar u. a.) geschätzt. Das nächste Rätsel ko...

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:18

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber moderato, Deine Ansicht über Joshua Reynolds teile ich ohne Einschränkung. Ich habe das Rätsel auch nicht belegbar gelöst, sondern die Lösung erraten. Alfreds Hinweis auf drei englische Maler konnte für mich nur zu Reynolds führen, da das Coverbild zu Hogarth und Gainsborough noch weniger passte als zu Reynolds. Zur Zeit wird bei Tamino vermehrt über Robert Schumann diskutiert, was ich sehr begrüße. Ich habe aus meinem Schumann-Bestand eine CD herausgesucht, deren Cover ich hier als nächs...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 08:40

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Dann kann es eigentlich nur Joshua Reynolds sein, der neben Hogarth und Gainsborough bekannteste und einflussreichste englische Maler des 18. Jahrhunderts. Im Internet habe ich auch keine Wiedergabe dieses Gemäldes gefunden. Liebe Grüße Portator

Mittwoch, 30. August 2017, 21:57

Forenbeitrag von: »Portator«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre Tschaikowskys seltener gespielte Manfred-Symphonie op. 58 in einer von Testament veröffentlichten Rundfunkaufnahme des RBB vom März 1989. Die Berliner Philharmoniker spielen unter der Leitung des Gastdirigenten Evgeny Svetlanov. Es war das einzige Konzert, das Svetlanov mit den Berliner Philharmonikern gab. Wie seine Ehefrau überliefert, war es sein langjähriger Wunsch gewesen, einmal die berühmten Philharmoniker zu dirigieren. Einladungen anderer deutscher (auch Rundfunk-) Orchester l...

Freitag, 25. August 2017, 10:07

Forenbeitrag von: »Portator«

Chopin: Die Klavierkonzerte 1 & 2

Am 31. August 2017 sendet der Deutschlandfunk in seiner Reihe "Historische Aufnahmen" ab 22.05 Uhr von Frédéric Chopin das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11 mit Arthur Rubinstein und dem New Symphony Orchestra of London unter Stanislaw Skrowaczewski . Es handelt sich um eine Studioaufnahme aus dem Juni 1961. Liebe Grüße Portator

Sonntag, 20. August 2017, 20:29

Forenbeitrag von: »Portator«

Klassiktermine im Fernsehen

Auf ARD alpha läuft gerade die Aufzeichnung von Chowantschina aus der Bayerischen Staatsoper. Ich glaube, Mussorgsky würde sein Werk nicht wiedererkennen. Leider kann ich es mir nicht ansehen, da ich Besuch habe, der sich dafür überhaupt nicht interessiert. Liebe Grüße Portator

Montag, 14. August 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Portator«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Lieber Willi, in Deiner Künstlerdatei kannst Du vermerken, dass der französische Dirigent Georges Pretre am 4. Januar 2017 verstorben ist. Ansonsten immer wieder herzlichen Dank für Deine täglichen Bemühungen, die von vielen Lesern mit großem Interesse und viel Aufmerksamkeit verfolgt werden. Liebe Grüße Portator

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:02

Forenbeitrag von: »Portator«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Nach längerem Nichthören musste einmal wieder dieses Koloss-Klavierkonzert auf den Plattenteller: Ferrucio Busoni schrieb dieses sehr lange und dennoch nie langweilige, sondern faszinierende Klavierkonzert op. 39, das von Volker Banfield mit dem Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks dargeboten wird. Die musikalische Leitung hat Lutz Herbig. Liebe Grüße Portator

Freitag, 14. Juli 2017, 11:28

Forenbeitrag von: »Portator«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Bei mir läuft gerade diese Scheibe: Das Leipziger MDR Sinfonieorchester (übrigens das älteste deutsche Rundfunksinfonieorchester) spielt die Symphonie op. 4 von Eugen D´Albert unter der Leitung seines ehemaligen Chefdirigenten Jun Märkl. Diese einzige Symphonie des Komponisten ist in der Tradition von Johannes Brahms komponiert und sehr schön anzuhören. Liebe Grüße Portator

Samstag, 13. Mai 2017, 09:31

Forenbeitrag von: »Portator«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei Weitem vorzuziehen. (Molière) Liebe Grüße Portator

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:45

Forenbeitrag von: »Portator«

Die Deutsche Grammophon Gesellschaft und ihre Neuaufnahmen seit 2000

2012 veröffentlichte die Deutsche Grammophon eine Weltersteinspielung des Prologs zu Schostakowitschs Orango: Das Los Angeles Philharmonic spielt unter Esa-Pekka Salonen außerdem die bereits in vielen anderen Aufnahmen vorliegende Vierte Symphonie von Schostakowitsch. Liebe Grüße Portator

Freitag, 14. April 2017, 11:39

Forenbeitrag von: »Portator«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Dem heutigen Karfreitag angemessen habe ich von Joseph Haydn das hier abgebildete bewegende Zeugnis von Wut, Schmerz, Trauer und Hoffnung "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" aufgelegt: Nikolaus Harnoncourt dirigiert den Concentus Musicus Wien Liebe Grüße Portator

Sonntag, 9. April 2017, 14:54

Forenbeitrag von: »Portator«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Kraft und Schönheit sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist die Blüte der Besonnenheit Demokrit Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Portator

Samstag, 8. April 2017, 22:17

Forenbeitrag von: »Portator«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Wenn die großen Operettenstars der Vergangenheit aufgeführt werden, darf einer nicht fehlen: Richard Tauber Er hat in den "Glanzzeiten" der ausgehenden 20-er und beginnenden 30-er Jahre des vorigen Jahrhunderts in Berlin umd in Wien große Erfole in fast allen Hauptrollen der Lehar-Operetten gehabt. Liebe Grüße Portator

Samstag, 8. April 2017, 15:19

Forenbeitrag von: »Portator«

Cellokonzerte im 20. und 21. Jahrhundert

Ich denke, dass bei den Cellokonzerten des 20. und 21. Jahrhunderts das riesigen Hörspaß bereitende Konzert für Cello und Blasorchester von Friedrich Gulda nicht unerwähnt bleiben sollte: Es handelt sich dabei um eine ausgesprochene Gute-Laune-Musik, die zu hören immer wieder Freude bereitet. Es ist eine ideenreiche Komposition, die für den Solisten eine große Herausforderung darstellt, die aber Friedrich Kleinhapl mühelos bewältigt. Eigentlich wollte ich hier die Aufnahme mit Heinrich Schiff ei...

Donnerstag, 6. April 2017, 08:59

Forenbeitrag von: »Portator«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold, ich gratuliere Dir zu der schnellen und richtigen Lösung. Da Du das Bild in seiner vollen Größe bereits eingestellt und zu den Lebensdaten des Malers Ausführungen gemacht hast, brauche ich das nicht zu wiederholen. Zum Werk von Bouguereau bleibt noch zu erwähnen, dass er viele Allegorien zu klassischen und historischen Themen malte. Das von Dir richtig ermittelte Gemälde hängt im Musée du Petit Palais in Paris. Das nächste Rätsel kommt von Dir. Liebe Grüße Portator