Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 14:58

Forenbeitrag von: »La Roche«

Neue Mitglieder braucht das Tamino Klassikforum !!!

Zitat von »Fiesco« Apropos garnichts, wenn man hier mal auf ne Frage antwortet oder man gibt ein Feedback kommt oft auch nichts , leider!! Ich lese mich ja hier mal durch die Threads und habe das oft festgestellt! Ja, lieber Fiesco, das stimmt. Aber ich habe mich in diesem Punkte auch belehren lassen müssen, daß nicht jeder auf jede Zuschrift antworten kann. Man merkt dann, schnell, wer nur mal eine Spitze gibt und dann wochenlang nichts sagt, oder wer sein ach so tolles Wissen hier nur zelebri...

Heute, 14:49

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten

eines der schönsten Lieder von Brahms, für mich als Volkslied durchaus durchgehbar. Es gibt Fassungen von Jannowitz, Damrau, Pregardien uva. Ich habe absichtlich die Interpretation mit Ester und Abi Ofarim gewählt. Irgendwie fasziniert mich diese zerbrechlich wirkende Frau mit ihrer glockenklaren Stimme. Sicher nicht gut genug für eine Karriere als "klassische" Sängerin, aber zu gut nur für Unterhaltungsmusik. Herzlichst La Roche

Heute, 14:40

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten

Nun möchte ich wieder Musik anbieten: ein schönes Lied, heimatverbunden, oft gesungen, hier von Hermann Prey und jetzt "wahre Freundschaft" mit dem Rundfunk-Jugendchor Wernigerode. Das Lied enthält wie so viele Volkslieder auch traurige Wahrheiten, z.B. die Textstelle "wenn der Tod Dir nimmt das Leben, hör ich auf, Dir treu zu sein". Ich habe lange nach einer anderen Interpretation dieses Liedes gesucht, aber keine gefunden. Ich glaube, Rony will hier keiner, auch Heino nicht, und der DDR-Sänger...

Heute, 14:09

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten

Was ist denn nun ein Volkslied und was nicht? Wikipedia schreibt Riesenartikel dazu, betont besonders die Rolle Herders dazu. Wesentlich scheint mir der nachstehende Satz zu sein: Das deutsche Volkslied ist ein Volkslied, das durch textliche und musikalische Traditionen im deutschsprachigen Raum gekennzeichnet ist. Es erlebte seine Hochphase seit Herder und in der deutschen Romantik.[1] Oft werden historische Volkslieder mit einer idealisierten ländlichen Kultur und starker Heimatverbundenheit a...

Heute, 10:59

Forenbeitrag von: »La Roche«

Neue Mitglieder braucht das Tamino Klassikforum !!!

Zitat von »rodolfo39« Viele haben beim Überfliegen achon abgewunken mir der Bwgründung , daß sie nicht so viel Fachwissen hätten um mit zu diskurieren. Andere wollen zu mindestens mal "rrinschnuppern " und sich eine eigene Meinung bilden. Bei meinen Diskussionen mit wenigen operninteressierten Theatergängern (darunter z.B. Chemieprofessoren, die der Richard-Wagner-Gesellschaft angehören) bekam ich zu hören, daß sie schon mal im Tamino gelesen haben, aber vieles erscheint selbst diesen Opernfreu...

Gestern, 15:07

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten

Zitat von »Rheingold1876« Volksliedbearbeitungen wie von Brahms - um bei diesem Beispiel zu bleiben - wollen mir nicht in einen Thread passen, in dem es um "Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten geht". Lieber Rheingold, gerade das sollten wir nicht in einen Ecke legen. Meine Mutter hat mir als Kind oft vorgesungen "Guten Abend, gut Nacht" oder "Schlafe mein Prinzchen schlaf ein". Sie hat mit Sicherheit nicht gewußt, welche Rolle Brahms oder Mozart dabei gespielt haben. Ist es nicht ei...

Gestern, 14:46

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine liebsten Volkslieder und ihre Interpreten

Zitat von »Thomas Pape« Damit dieser wunderbare Thread nicht in Vergessenheit gerät, hier ein weiteres Lied. "Klinge lieblich und sacht" heißt es. Vor gut vierzig Jahren habe ich dieses Lied während eines Urlaubes in Bad Harzburg aus dem Rundfunk mitgeschnitten, gesetzt für Bariton und Orchester. Das Lied gilt als Volkslied -soweit jedenfalls meine Recherche- und auch als Kirchenlied. In der Schweiz jedenfalls. In deutschen Gesangbüchern (Gotteslob alt und neu sowie im EKG) finde ich es nicht. ...

Montag, 18. September 2017, 13:46

Forenbeitrag von: »La Roche«

Big P - der große Pavarotti

Dafür gibt es nur ein Wort: Phantastisch. Herzlichst La Roche

Sonntag, 17. September 2017, 15:06

Forenbeitrag von: »La Roche«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Bertarido« "Billy Budd" Hab ich sogar schon gesehen. Es waren einige Chorszenen dabei, die mir schon gefallen haben. Aber der gesamte Stoff hat mich nicht angesprochen. Tut mir leid. Wie ich eingangs schon sagte, Vorklassik und Musik nach 1940 sagen mir nur in Ausnahmefällen zu. Auch Schostakowitschopern sind nicht mein Fall, einige Sinfonien dagegen schon. Und Hindemith auf der Opernbühne geht bei mir nicht, im Konzertsaal mag ich Mathis den Maler, wenn er auch nicht zu meinen Favor...

Sonntag, 17. September 2017, 14:11

Forenbeitrag von: »La Roche«

Tamino Opernkanon

Auch wenn ich nicht auf Britten oder Janacek stehe, so bin doch der Meinung, daß es Experten gibt, die von diesen Komponisten eine Menge verstehen. Und akzeptiere deren Meinung, daß (alte Rechtschreibung!!!) bestimmte Opern, die ich gar nicht kenne oder kennen will, weil mir der Musikstil nicht zusagt, durchaus Bestandteil des dankenswerterweise von Bertarido ins Leben gerufenen Kanons sein sollten. Einer muß das Sagen haben, und das ist klar Bertarido. Die Zuarbeit der Teilnehmer war im Mittelt...

Sonntag, 17. September 2017, 13:51

Forenbeitrag von: »La Roche«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Hallo, Hosenrolle1, irgendwie scheinst Du ja auch ein wenig Horror zu mögen. Stephen King ist dafür wohl prädestiniert, aber er polarisiert auch. Ich muß gestehen, schon mehrere Verfilmungen gesehen zu haben, aber es war keiner dabei, der mich dauerhaft beeindruckt hat. Ich habe mir auch kaum Filmtitel gemerkt. Zuletzt gesehen hatte ich "Friedhof der Kuscheltiere". Meine Frau konnte danach schlecht schlafen, ich fand ihn langweilig. So geht es mir auch mit den Tierverfilmungen wie "der weiße Hai...

Sonntag, 17. September 2017, 09:40

Forenbeitrag von: »La Roche«

Duell in der Sonne

Mangels anderer Alternativen habe ich mich gestern meinem Lieblingsgenre gewidmet, dem Western, und habe den Film "Duell in der Sonne" in den Blu-ray-Player eingeschoben. Der Film aus dem jahr 1946 ist ein Film von unerhörter Leidenschaft, dabei nicht blutrünstig, aber fesselnd von Anfang bis Ende. Neben der sich stetig steigenden Spannung ist das Ende bewegend wie in sehr wenigen Filmen. Darüberhinaus glänzt der Film mit herrlichen Landschaftsaufnahmen und Farben. Er erinnert in manchen an das...

Sonntag, 17. September 2017, 09:12

Forenbeitrag von: »La Roche«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Zitat von »Hosenrolle1« Außerdem soll der Film, der jetzt schon riesige Einnahmen in den USA verzeichnet, was die geplante Fortsetzung mehr als wahrscheinlich macht, wesentlich härter sein als die für´s Fernsehen produzierte Miniserie von 1990. In den USA ist er R-Rated, bei uns wird er wahrscheinlich ab 18 rauskommen. Wenn ich ihn gesehen habe, werde ich auf jeden Fall davon berichten. Schaut ihn noch jemand an? Lieber Hosenrolle 1, im Fernsehen habe ich die 1990-er Version gesehen. Ich fand s...

Samstag, 16. September 2017, 14:19

Forenbeitrag von: »La Roche«

Der Musiker Gräber

Lieber hart, danke für Deinen umfassenden Beitrag zu Bruno Walter. Immer, wenn ich im Gewandhaus bin, stehe ich staunend und bewundernd vor der Gedenktafel derer, die als Gewandhauskapellmeister Geschichte geschrieben haben. Die Klangfülle der Namen ist für mich immer ein Beweis dafür, daß das GWO in seiner langen Geschichte immer zu den führenden Orchestern der Welt gehört hat und immer noch gehört. Herzlichst La Roche

Samstag, 16. September 2017, 09:44

Forenbeitrag von: »La Roche«

Ein paar Gedanken über den "Genusshörer" und ähnliche Phänomene in der klassischen Musik

Zitat von »hart« Kann man ein Requiem mit erstklassiger Besetzung genießen? Das Verdi-Requiem auf jeden Fall! Es erinnert mich eher an eine konzertante Oper als an ein Requiem. Und die Karajan-Aufnahmen (vor allem mit dem jungen Pavarotti) sind einfach Spitze. Sogar für mich als Atheisten!! Mit Mozart hab ich´s leider nicht so. Herzlichst La Roche

Freitag, 15. September 2017, 10:55

Forenbeitrag von: »La Roche«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Zitat von »Caruso41« Zumindest wenn Frank Beermann dirigiert. Lieber Caruso, leider nicht. Beermann ist ja weg aus Chemnitz und gastiert noch manchmal. Zum Rheingold kommt er aber nicht. Es dirigiert wahrscheinlich Guillermo Garcia Calvo, auch Felix Bender käme in Betracht. Bender hat musikalisch gute Meistersinger dirigiert, für das mich sehr enttäuschende Bühnenbild und den schwachen David kann er ja nichts. Ich bin gespannt auf das Rheingold. Herzlichst La Roche

Donnerstag, 14. September 2017, 17:59

Forenbeitrag von: »La Roche«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Zitat von »Caruso41« und zu der Stimme sagst Du nichts? Ich hatte die Videos extra für Dich rausgesucht! Lieber Caruso, ich hatte etwas Zeit gebraucht, um beide Stimmproben anzuhören. Natürlich ist sein Gesangsstil ein anderer als der z.B. von Georg Hann, den ich vor Kurzem in derselben Arie eingestellt hatte, und auch Ghiaurow singt die Simone-Arie ganz anders. In der Simone-Arie finde ich , daß die Tontechnik ziemlich dominiert. der Tontechniker hat es wohl sehr gut gemeint und die gesamte Ar...

Donnerstag, 14. September 2017, 15:08

Forenbeitrag von: »La Roche«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Fiesco« Hallo La Roche, das verstehe wer will, eine Oper die nur in Marseille aufgeführt wurde und sie dir gefällt, und in die anderen hast du nur mal reingehört und nie gesehen, nie ganz gehört!? Cage brauche ich nicht zu hören, immerhin habe ich mich bemüht, Akhnaten (oder Echnaton) bzw. "Einstein am Strand" zu hören. Ohrenschmerzen nach Musik machen mich nicht zu deren Liebhabern. Die anderen Opern kenne ich nicht, wie Du lesen konntest, deshalb ist es mir Wurscht, ob Porgy and Be...

Donnerstag, 14. September 2017, 14:38

Forenbeitrag von: »La Roche«

Claude Debussy

Nun wird es Zeit, wieder einmal Musik außerhalb der Oper einzustellen. An Debussy komme ich nicht vorbei, wenn es um "Bellezza"-Musik geht. Anfangen möchte ich mit "Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns". Den französischen Titel möchte ich nicht schreiben, das ist mir zu kompliziert, ich könnte meine Tastatur oder meine Finger verknoten. Aber die Musik..... So etwas Verträumtes, Zartes gibt es in der Musik nicht so oft. Debussy beschreibt ein Gemälde von Boucher, und mit Flöten- und Harfenklängen ...

Donnerstag, 14. September 2017, 14:06

Forenbeitrag von: »La Roche«

Meine Lieblingsprimadonna - Sopran im italienischen Fach

Lieber Fiesco, Montserrat Caballe hatte ich auch auf meiner Agenda, nun bist Du mir zuvorgekommen. Was mich an ihr auch begeistert hat, das hat kein anderer "klassischer" Sänger bisher vermocht, mich für das Crossover zu begeistern. Ihre Vorstellung gemeinsam mit Freddy Mercury zur Eröffnung der oylmpischen Spiele 1992 in Barcelona (das Lied wurde wohl schon 4 Jahre zuvor aufgenommen) hat mir ein neues Hörerlebnis gebracht. Bis dahin hatte ich auch Mercury als Rockröhre abgewertet betrachtet, se...