Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 10:09

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre gerade das Finale der "Eroica": Nachdem sich Michael Sanderling qualitativ sehr hochwertig "den beiden sechsten" von Beethoven und Schostakowitsch widmete, folgt nun Teil zwei der Kopplung der Sinfonien beider Komponisten unter dem Motto "Den Lebenden und den Toten". Die "Eroica" zumindest ist auf allerhöchstem Niveau musiziert. Die Tempi sind flüssig, aber nicht zu rasant, die Tongebung ist schlank, aber nicht "dünn", der Ausdrucksgehalt vermittelt "Größe", aber kein "Pathos". Die Klan...

Samstag, 19. August 2017, 11:07

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre derzeit: Der selbst gewählte Titel der damaligen EMI passt. Die Aufnahme gehört wirklich zu den "great recordings of the century".

Montag, 14. August 2017, 10:15

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Die neue musikalische Woche beginnt ein wenig abseits des "Mainstreams": Mit der 2. Sinfonie kann ich nicht so viel anfangen, aber die 1. höre ich ab und an recht gerne.

Samstag, 12. August 2017, 18:35

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre derzeit: Trotz Beecham, Horenstein, Ansermet oder Chailly wohl meine Lieblingsaufnahme dieser selten zu hörenden Sinfonie...

Freitag, 11. August 2017, 10:33

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Spontan bekam ich Lust, mir mal wieder Mahlers monumental phantastische 2. Sinfonie anzuhören. Meine Wahl fiel auf eine Aufnahme, die ich seit einigen Jahren nicht mehr hörte: Der erste Satz "sagt": Eine gute Wahl...

Freitag, 11. August 2017, 10:28

Forenbeitrag von: »Norbert«

Sergej Rachmaninov: "Die Toteninsel"

Zitat von »Friese« Hallo Norbert, Das klingt wirklich gut. Ich habe zwar noch nie was von Slatkin gehört, aber es klingt verlockend, obwohl ich ja eigentlich vorhabe mir von Petrenko auch noch die drei Rachmaninov Sinfonien zu holen. Und du sagst, die machen Hörspaß? Übrigens mir gefällt auch "the "Rock" von Petrenko gut. Ich finde es läßt sich prima hören. Hallo Friese, es ist im Prinzip nicht entscheidend, ob Du Dir die Aufnahmen mit Petrenko oder Slatkin zulegst. Du wirst in beiden Fällen se...

Donnerstag, 10. August 2017, 15:33

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Zitat von »Joseph II.« Angeregt durch die aktuelle Diskussion: Sergei Rachmaninow Die Toteninsel BBC Symphony Orchestra Jewgeni Swetlanow Aufnahme: Royal Festival Hall, London, 28. Oktober 1999 Das ist eine gute Idee, lieber Joseph. Meine Aufnahme ist aber wesentlich preiswerter :

Donnerstag, 10. August 2017, 12:31

Forenbeitrag von: »Norbert«

Wer kennt diese Aufnahme? - Beratungshilfe bei Neuanschaffungen

Lieber Wolfgang, Du kannst Fragen fragen... Petrenko und Slatkin interpretieren die Sinfonie gleichsam hervorragend. Ich bin froh, dass ich beide Aufnahmen kenne. Vielleicht ziehe ich Slatkin eine kleine Nuance vor, weil er ein wenig weniger "plakativ" agiert. Wobei: Die Sinfonie ist "plakativ". Sie ist brillant orchestriert und bietet genügend "Knalleffekte", bei denen sich ein Orchester auszeichnen kann. Petrenko arbeitet die zahlreichen Effekte eine kleine Spur "strahlender" heraus, wobei Sla...

Donnerstag, 10. August 2017, 11:36

Forenbeitrag von: »Norbert«

Sergej Rachmaninov: "Die Toteninsel"

Zitat von »Friese« Falls jemand die Aufnahme kennt, würde ich mich über andere Meinungen freuen. Lieber Friese, ich kenne die Aufnahme zwar nicht, habe sie aber auf meinem Wunschzettel, da mir Petrenkos Interpretationen der ersten beiden Rachmaninoff-Sinfonien ausnehmend gut gefallen und ich mir einen ähnlichen Hörspaß bei der vorgestellten CD verspreche. Mein Favorit stammt übrigens auch aus den 2000ern, genauer aus 2012: Trotz Previn, Swetlanov und Ashekanzy: Düsterer, mystischer, spannungsvo...

Mittwoch, 9. August 2017, 09:22

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Mein musikalischer Tag beginnt mit: -Dvorak, Violinkonzert, Sinfonie Nr. 7; Yuuko Shiokawa, Violine; Rafael Kubelik dirigiert das SO des Bayer. Rdfs. Aufnahmen von 1978 (Sinfonie) und 1979 (Violinkonzert)

Dienstag, 8. August 2017, 21:00

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre gerade eine Neuerwerbung: Ernst von Dohnányi, Großvater von Klaus und Christoph, ist ein bis dato unbekannter Komponist. Ginge es ausschließlich um das 1. Klavierkonzert, würde es auch so bleiben. Nach dem ersten Hören fand ich zu wenig, das mich aufhorchen ließ. Die knappe 3/4 Stunde empfand ich mehr als einmal als langatmig. Die Anlage des Klavierkonzerts erinnerte mich des öfteren an Brahms, allerdings ohne auch nur ansatzweise an ihn heranreichen zu können. Das 2. Klavierkonzert, ei...

Montag, 7. August 2017, 15:37

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre gerade den ersten Satz dieser CD: Amazon teilt mir gerade mit, dass ich diese Aufnahme seit über drei Jahren besitze (aber das letzte Mal wohl vor über einem Jahr hörte). So richtig warm wurde ich mit der Aufnahme nie, auch wenn ich CvD als Bruckner Dirigenten (u.a.) sehr schätze. Die "Romantische" empfand ich schon als "Schwachstelle" der Bruckner Fast-Gesamtaufnahme mit dem Cleveland Orchestra, nämlich als zu "dröge". Der erste Satz dieser Aufnahme ist sicherlich auf gutem Niveau musi...

Sonntag, 6. August 2017, 11:33

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre jetzt eine Aufnahme, bei der von der ersten bis zur letzten Note "alles stimmt": Es gibt viele hervorragende Aufnahmen von Mahlers 3. Sinfonie, aber bei keiner anderen habe ich so sehr das Gefühl von "Perfektion", von "Ausdruck", von "tiefer Emotionalität".

Samstag, 5. August 2017, 17:51

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Derzeit bei mir im CD-Spieler: Das ist sicherlich eine sehr schöne, gelungene Aufnahme, aber trotzdem irgendwie kein Vergleich zur vorzüglichen, herausragenden Aufnahme mit Herreweghe. Vielleicht komme ich dem "irgendwie" ja näher auf die Spur...

Freitag, 4. August 2017, 18:17

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Für 1,94 € (+Porto) neu erworben und soeben in den CD-Spieler gelegt: Die Oper habe ich erst einmal (in der Aufnahme mit Maazel). Insofern macht die Neuerwerbung sogar einen gewissen Sinn, und so kann Domingo wenigstens gegen Domingo antreten...

Freitag, 4. August 2017, 09:35

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Zitat von »Joseph II.« Zitat von »Norbert« Ich betrete musikalisches Neuland: Den Komponisten kenne ich bereits (von den Sinfonien 1 und 3, die allerdings keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben), aber die Werke noch nicht. Die "Oresteia"-Ouvertüre gefällt mir schon einmal sehr gut. Ein ausgesprochen dramatisches, virtuos orchestriertes Werk... Diese Oper gibt es komplett in einer Melodija-Gesamtaufnahme von 1965 mit dem Weißrussischen Staatsorchester unter Tatjana Kolomijtsewa (auch da...

Donnerstag, 3. August 2017, 20:54

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich betrete musikalisches Neuland: Den Komponisten kenne ich bereits (von den Sinfonien 1 und 3, die allerdings keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben), aber die Werke noch nicht. Die "Oresteia"-Ouvertüre gefällt mir schon einmal sehr gut. Ein ausgesprochen dramatisches, virtuos orchestriertes Werk...

Dienstag, 1. August 2017, 19:32

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Die SACD habe ich günstig neu erworben (für knapp unter 10 € inkl. Porto) und erstmals in den CD-Spieler gepackt: Sehr positiv ist zu bemerken, dass Blomstedt die Urfassung von 1872 (in der Version von William Carragan) spielen ließ. Es beginnt das Finale. Zu den ersten drei Sätzen ist zu sagen, dass Blomstedt auf jeden Klangbombast verzichtet, sondern flüssige Tempi und einen eher schlanken Orchesterton bevorzugt. Gefällt mir sehr gut. Leider sind die einzelnen CDs der Gesamtaufnahme (1.-9. Sin...

Montag, 31. Juli 2017, 16:00

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Ich höre derzeit: Diese Aufnahme besitze ich seit einigen Jahren, habe sie erst einmal gehört, weil mir irgend etwas damals nicht gefiel. Was es war kann mir der erste Satz nicht verraten. Er hat zwar mit 21:42 eine recht lange Spielzeit, aber nach gut der Hälfte finde ich, dass die recht lange Zeit sehr spannend dargeboten wird... Tja, Tagesform oder vielleicht ein veränderter Geschmack... Wer weiß. Ist auch egal.

Montag, 31. Juli 2017, 08:54

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Meine musikalische Woche beginnt mit: Eine gelungene Neuveröffentlichung. Die Tempi der 1985 (Dvorak) und 1988 (Schubert) aufgenommenen Sinfonien sind gar nicht so langsam, wie man es beim "späten Celibidache" vermuten würde. (Schubert: 12:14, 12:22; Dvorak: 10:48, 16:43, 8:35 und 12:12; jeweils ohne Wiederholungen im ersten Satz) Beide Sinfonien wissen durch eine sehr gute Detailarbeit und durch eine große dynamische Spannbreite durchaus für sich einzunehmen. Nicht nur für "Celi-Fans" eine höre...