Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Mittwoch, 7. Juni 2017, 18:46

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Johannes Roehl« Vielleicht sollte man mal überlegen, ob jemand, dem Mozart NUR so gefällt, wie er von einigen Künstlern bis ca. 1980 musiziert wurde, ein "wahrer Klassikliebhaber" sein kann. Vielleicht zu viel Operette gehört und deshalb nicht für die Dramatik und die Tiefendimensionen von Mozart offen... Mein allerletzter Beitrag in dieser Rubrik, versprochen!

Mittwoch, 7. Juni 2017, 18:44

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« NEIN, ICH setze Dich nicht auf die Ignorierliste, als Mitglied des Moderatorenpanels ginge das vermurlich auch gar nicht. Umgekehrt geht das technisch leider nicht... Dennoch nehme ich mir ab heute fest vor, auch ohne technische Hilfsmittel auf deine Beiträge nicht mehr zu antworten und mich an von dir eröffneten Rubriken nicht mehr zu beteiligen. Es hat nämlich keinen Sinn, wie diese Diskussion mehr als eindrucksvoll gezeigt hat, das inzwischen Gelöschte noch mehr al...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:51

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« Und nun zur Sache Zitat von »Stimmenliebhaber« Und genau das ist dein Problem: Dass du denen, die nicht deinen Musikgeschmack teilen und einen Harnoncourt einem Böhm als Mozart-Dirigent vorziehen, absprichst, Liebhaber klassischer Musik zu sein. Ich kann darüber wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln! Ich kann es zwar in der Tat nicht verstehen, aber ich habe diesen Leuten - zumindest nicht öffentlich hier in diesem Thread - nicht abgesprochen Liebhaber klassischer ...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:22

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Die Sopranistin Eva-Maria Straussová hat heute ihren 83. Geburtstag. Hier kann man sie als Turandot hören, im Beschreibungstext zum Video findet sich auch eine Vita von ihr:

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:12

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Johannes Roehl« Was ich mich hier immer frage, ist, warum Alfred überhaupt ein Interesse an "Mozart-Dirigenten der Gegenwart" äußert. Das Ergebnis ist doch schon von vornherein klar: Wie Böhm es gemacht hat, ist es richtig, d.h. wer es heute so ähnlich macht, ist ein fader Abklatsch, dann könnte man auch gleich Böhm hören, weil der eh besser war. Oder aber: Wer es anders macht, verzerrt Mozart, das will man erst recht nicht hören. Es ist also bestenfalls überflüssig, schlimmstenfalls...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 09:06

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Diese Opern gilt es zu kennen, zu entdecken - der ganz persönliche Opernkanon

Der der Titel dieser Oper offenbar noch nie in diesem Forum erwähnt wurde, habe ich nach dem Null-Treffer-Ergebnis für "Cid" mal "Cornelius" in die Suchfunktion eingegeben und bin hier gelandet, weshalb ich das jetzt mal hier einstelle. Ich habe zwar erst die Orchestereinleitung gehört, aber danach zu urteilen, scheint das Hören sehr zu lohnen: Man kann hier zudem den jungen Endrik Wottrich lange vor seiner zweifelhaften Muskelmann-Heldentenor-Zeit hören.

Montag, 5. Juni 2017, 12:54

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Gegeneinander ausgespielt?!?!

Zitat von »Joachim Schneider« Durchaus ernst gemeint war die Bezeichnung "Kapellmeistermusik", die ich auch nicht erfunden habe; im Zusammenhang mit Strauss wird sie durchaus auch von Profis benutzt! Also zu dir fällt mir langsam auch nichts mehr ein! Der Begriff "Kapellmeistermusik" wurde vor allem als Kampfbegriff gegen Gustav Mahler verwendet, zu seinen Lebzeiten und noch Jahrzehnte danach. Er war in diesem Zusammenhang genauso unsägich und idiotisch wie er es in Bezug auf Richard Strauss wä...

Montag, 5. Juni 2017, 12:48

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »William B.A.« Ich bin übrigens nicht so schwarz- oder weißsichtig wie du, was die Interpretationen der Mozart-Opern betrifft. Auch das muss ich in aller Entschiedenheit zurückweisen. Ich höre ja diese alten Aufnahmen - vor allem, aber nicht nur wegen der tollen Sänger - sehr gerne und berausche mich an ihrem Schönklang. Aber ich brauche eben auch diese zeitgenösssicheren Aufnahmen, aus denen ebenklar wird, wer Mozart wirklich war und was er wirkich aussagt. Mozart ist eben nicht Mo-z...

Montag, 5. Juni 2017, 12:36

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Rheingold1876« Zitat von »Stimmenliebhaber« aber dass die heutigen weniger gründlich sein sollten, halte ich offengestanden für Unsinn! Das habe ich so nicht geschrieben - also kann es auch kein Unsinn sein. Dann schauen wir uns nochmal an, was du geschrieben hast: Zitat von »Rheingold1876« Wenn hier Böhm ins Spiel kommt, so liegt es womöglich auch daran, dass es heute vielleicht niemanden gibt, der an dieses Niveau und dieses Gründlichkeit seines Spiels heranreicht. Daraufhin habe i...

Montag, 5. Juni 2017, 10:28

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Rheingold1876« Wenn hier Böhm ins Spiel kommt, so liegt es womöglich auch daran, dass es heute vielleicht niemanden gibt, der an dieses Niveau und dieses Gründlichkeit seines Spiels heranreicht. Ich halte das für falsch: Man muss ja die heutigen Mozart-Interpretationen nicht mögen, wenn man die gestrigen gewohnt ist und im Ohr hat, aber dass die heutigen weniger gründlich sein sollten, halte ich offengestanden für Unsinn!

Montag, 5. Juni 2017, 10:26

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Rheingold1876« Bei Böhm muss man schon genauer und wiederholt hinhören können, um das Abgründige bei Mozart zu erfahren. Das liegt nicht auf dem Präsentierteller. Nein, so leicht kan man es sich in diesem Falle nicht machen. Er hat es damals noch nicht besser wissen können. Das kann man ihm nicht verübeln. Aber alle heutigen Menschen können es besser wissen, wenn sie sich mit den Primär- und Sekundärquellen dazu beschäftigt und nicht nur auf die Gewohnheit seiner Höreindrücke verläss...

Montag, 5. Juni 2017, 09:28

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »William B.A.« Dann darf ich dir, lieber Stimmenliebhaber, mal diese Aufnahmen anempfehlen Lieber Willi, glaubst du ernsthaft, dass ich diese nicht kennen würde und du mir diese "anempfehlen müsstest"? Noch wenigen Tagen habe ich eine seiner "Così"-Aufnahmen wegen der Sänger gerühmt und genau wegen der Sänger höre ich mir auch immer wieder Böhm-Aufnahmen an. http://tamino-klassikforum.at/index.php?…ght=#post606737 Wenn ich mich aber mit den Werken von Mozart beschäftigen will und nich...

Montag, 5. Juni 2017, 01:00

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« Einer der Vorzüge der "klassischen Musik" - isbesondere wenn sie 200-300 Jahre alt ist, ist daß sie sich nicht "weiterentwickelt" - und daß sie auch vom Hörer das nicht wirklich verlangt. Das ist ein Grundirrtum. Auch klassische Musik wird immer in der Gegenwart interpretiert und zur Gegenwart in Bezug gesetzt, wenn sie aufgeführt, also gespielt wird. Mag sein, dass deine Konservenwelt sich von dieser Realität ausklingt und dass deine Böhm-Aufnahme heute für dich gena...

Sonntag, 4. Juni 2017, 23:56

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« DU freust Dich aof den Mozart, von einem Dirigenten, der auf diesem Gebiert bislang noch nichts geleistet hat Sorry, aber sollte es hier um Petrenko gehen, dann erzählst du Unsinn, denn Petrenko hat bezüglich Mozart schon sehr viel geleistet, hat zahlreiche Werke von ihm im Konzert und nahezu alle großen Opern von ihm im Opernhaus dirigiert. Zitat von »Rheingold1876« Nun warten wir es mal ab. Mit den Jahren ist der originale Mozart in Musik, Szene und Schrift immer ma...

Sonntag, 4. Juni 2017, 21:13

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Gegeneinander ausgespielt?!?!

Zitat von »Joachim Schneider« nicht aber als Oper, nachdem Strauss ohne jedwedes tieferes Verständnis der Person und der Intentionen eines Hugo von Hofmannsthal seine Komposition aufgepfropft hat (Kapellmeistermusik eben), wobei lediglich die hundertjährige Gewohnheit den Opernbesucher beides als Gesamtkunstwerk zu sehen verleitet hat. Das ist böse und so auch nicht haltbar! Richtig ist aber, dass es Strauss natürlich überhaupt nicht darum ging, mit seiner Musik den behaupteten Schauplatz 1740 ...

Sonntag, 4. Juni 2017, 21:07

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« Und ebenso wie die Political Correctness bald den Bach hinabgehen wird, so wird auch der "zeigemäße" weil "gehetzte" und "aggressive" Mozart aus den Konzertsälen verschwinden - aufgenommen wird ja eingentlich schon lange nichts mehr, das irgendwelche Bedeutung hätte. Weder das eine noch das andere wird den Bach runtergehen, weil beides wahr und notwendig ist. Der "zeitgemäße, weil gehetzte und aggressive" Mozart hat mit dem originalen Mozart WEIT mehr zu tun als der B...

Sonntag, 4. Juni 2017, 21:04

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« Das ist falsch betrachtet. Böhm dirigiert "nach Wiener Geschmack" Das ist falsch betrachtet. Böhm dirigierte nach (Wiener?) Geschmack der 1960er und 1970er Jahre.

Sonntag, 4. Juni 2017, 19:01

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Tja, Alfred, so ist das, wenn man alles nur aus seinem Glashaus heraus beurteilt. Ich habe Herrn Petrenko sicherlich 20x live als Opern- und Konzertdirigent erlebt (du hingegen ganz sicher NULL Mal) und er hat diese Musik so gelebt und belebt und einen Mozart auf der Höhe der Zeit (unter Berücksichtigung des aktuellen standes der Mozart-Forschung) dirigiert, wie man das von einem seit Jahrzehnten toten Dirigenten wie Karl Böhm nun wirklich nicht erwarten kann und darf. Allerdings klingt Mozart u...

Sonntag, 4. Juni 2017, 17:33

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart

Der führende Mozart-Dirigent der Gegenwart ist für mich Kirill Petrenko und ich hoff auf eine Gesamteinspielung der Mozart-Sinfonien von ihm mit den Berliner Philharmonikern (nachdem Abbado und Rattle bei Mozart ja doch eher zurückhaltend waren, ihn zumindest selbst selten aufgeführt haben).

Sonntag, 4. Juni 2017, 00:31

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Tamino-Ranking der Top 50 Dirigenten

Zitat von »harry« So kann man seinen Zähler natürlich auch nach oben schrauben... Sorry, aber was bist du denn für einer??? Mir ist doch völlig schnuppe, was da für eine Beitragszahl neben meinen Beiträgen steht, mich interessiert hier lediglich die Sache! Du wärmst hier eine alte Rubrik wieder auf, willst angeblich(!) keinen Streit neu entfachen, beziehst dann aber doch ganz klar Position innerhalb dieses alten Streits. So weit, so schlecht! Dann "begründest" du, warum sowohl Thielemann als au...