Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 6. Juni 2017, 07:31

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mozart, Wolfgang Amadé: Die Streichquartette

Zitat von »Alfred_Schmidt« Wie mans nimmt. Mir sind sie zu forsch - ziehe daher das "romantisierende" Talich Quartett vor..... Dann könnte Dich auch das American String Quartet interessieren, die da einen Mittelweg beschreiten und das große Privileg hatten, die Einspielung mit einem zueinander passenden Satz an Stradivari Instrumenten aufzeichnen zu dürfen. Ihr Mozartspiel ist tadellos und klanglich vorzüglich aufgezeichnet. Leider ist die Aufnahme derzeit sehr teuer und wenn man schon einige n...

Montag, 5. Juni 2017, 18:29

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mozart, Wolfgang Amadé: Die Streichquartette

Nach meinen Recherchen scheint es bisher insgesamt nur 6 GA der Mozart'schen Quartette aus einer Hand zu geben, vier davon stehen in meiner Sammlung, 2 auf Vinyl und 2 auf CD: Amadeus Quartett* Quartetto Italiano* Hagen Quartett* Eder Quartett American String Quartett* Talich Quartett Kennt jemand noch andere?

Montag, 5. Juni 2017, 08:29

Forenbeitrag von: »lutgra«

Veress Konzert für Klavier, Streicher und Schlagzeug

Auf dieser CD sind drei Stücke versammelt, die Paul Sacher in Auftrag gab. Bartoks Divertimento dürften die meisten Interessierten schon haben. Das Klavierkonzert von Veress entstand 1952 im Schweizerischen Exil als Gast im Hause Müller-Widmanns. Es ist vor allem im ein- und ausdrucksvollen zweiten Satz Andante der Klangwelt von Bela Bartok recht nahe. Der agile Finalsatz tendiert in Richtung Dodekaphonie. Die interessante CD gibt es derzeit beim Werbepartner für lumpige 3,99.

Sonntag, 4. Juni 2017, 22:28

Forenbeitrag von: »lutgra«

Der führende Mozart-Pianist der Gegenwart

Zitat von »Alfred_Schmidt« Ob dabei Größen wie Brendel, Badura-Skoda, Haebler, Haskil oder Kempff sein werden ist fraglich. Zumal die bis auf Badura-Skoda ja entweder schon tot sind oder wie im Falle von Brendel nicht mehr auftreten. Ich würde Mitsuko Uchida nominieren, die ihrem ersten hochgelobten Zyklus mit Jeffrey Tate einen zweiten mit sich als Pianistin und Dirigentin in Personalunion folgen lässt.

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:19

Forenbeitrag von: »lutgra«

Copland, Aaron: Orchesterwerke

Zitat von »Reinhard« In meinem Archiv schlummert noch noch eine weitere Aufnahme mit Martin Fröst, und zwar mit den Göteborger Sinfonikern unter Alain Altinoglu. Müßte von 2014 stammen und war auf der Seite der Göteburger längere Zeit zu sehen. Und mit was für einer Musik?

Donnerstag, 1. Juni 2017, 20:28

Forenbeitrag von: »lutgra«

Klarinettenkonzert

Das Klarinettenkonzert schrieb Aaron Copland 1947/48 für Benny Goodman, der es natürlich auch einspielte. Das zweisätzige Werk ist sehr attraktiv, der langsame Kopfsatz geht ins Ohr wie Sahne, ein bisschen sentimental vielleicht, aber einfach schööön. Der schnelle Satz ist spritzig und jazzig. Die Aufnahme des Widmungsträgers ist natürlich legendär, aber wir müssen festhalten, dass das was Martin Fröst hier bietet, von Goodman nicht erreicht wurde oder werden konnte. Fröst ist so etwas wie der ...

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:42

Forenbeitrag von: »lutgra«

Brahms, Johannes - Sinfonien-Gesamtaufnahmen - welche sind empfehlenswert/unverzichtbar

Zitat von »Rheingold1876« Im übrigen möchte ich lutgra für seine rasanten "Betrachtungen eines Sammlers" die Sinfonien von Brahms betreffend danken. Da steckt viel drin! Danke für die "Rosen". Bin übrigens die ganze nächste Woche in Berlin und werde wenn Sohn und Zeit es erlauben, mal im Cafe Horenstein vorbeischauen.

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Als Nachtrag für Taminos mit Rockvergangenheit: Vor einigen Tagen starb 69-jährig der legendäre US-Gitarrist Gregg Allman, der zusammen mit seinem Bruder Duane die Allman Brothers Band gegründet hat. Ihre Live-Alben gelten bis heute als früher Maßstab des amerikanischen Blues- und Country-Rocks.

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:25

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Ja, das ist eine sehr traurige Nachricht, auf dem oberen Photo im Guardian sieht er aus wie 55 auf dem unteren wie 90, schon stark von der Krankheit gezeichnet. Da werde ich wohl heute mal die Dvorak-Box hervorholen. R.I.P.

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:12

Forenbeitrag von: »lutgra«

Symphonie Nr. 1

Heute morgen habe ich - angeregt durch Agon's Hinweis auf eine neue Aufnahme der 3. Symphonie mit Leonard Slatkin - die erste Symphonie von Copland gehört. Wolfgang hat sie und auch diese Aufnahme in Beitrag 13 schon ausführlich und in meinem Sinne gewürdigt. Copland gehört zu den Komponisten, die ich gerne höre und eigentlich öfter hören sollte. Chandos scheint auch dieser Meinung zu sein und hat kürzlich eine neue Aufnahmeserie begonnen, die Kritiken klingen vielversprechend.

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:57

Forenbeitrag von: »lutgra«

Wer kennt diese Aufnahme? - Beratungshilfe bei Neuanschaffungen

Lieber Frank Du hast doch m.W. genug Bruckner , haben wir uns nicht sogar über Bruckner kennengelernt, Haitink's GA aus den 60ern? Auf classicstoday findest Du zwei Rezensionen, die zumindest mich nicht zum Kaufe verleiten würden. Auch wenn man sicher David Hurwitz' Kritiken immer mit etwas Vorsicht geniessen muss, vor allem seine Verrisse.

Mittwoch, 31. Mai 2017, 11:09

Forenbeitrag von: »lutgra«

cpo Sonderaktion

Unser Werbepartner haut gerade eine größere Anzahl an CDs für € 2,99 raus, wohl Restbestände, darunter Symphonien von Bruckner (Venzago), Draeseke, Gouvy, Krenek, Spohr, Streichquartette von Donizetti u.v.m.

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:11

Forenbeitrag von: »lutgra«

Dieser Thread gehört dem KLAVIERQUINTETT!

Zitat von »Johannes Roehl« Es gibt allerdings einige weitere Aufnahmen der Dohnanyi-Quintette Aber nicht für € 3,99.

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:54

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mieczyslaw Weinberg (1919-1996) - aus der Anonymität ins Rampenlicht

Zitat von »Agon« Lutgra bezieht sich ja hier ganz konkret auf meine Äußerungen, sagt dies aber nicht. Das ist nicht in Ordnung. Er stellt sich nicht der Diskussion, sondern schießt lieber aus dem Hinterhalt von hier aus gegen mich. Nun gut, vermutlich bin ich einfach zu ehrlich und direkt. Der Ehrliche ist halt der Dumme. Lieber Agon ich halte eigentlich sehr viel von Deinen Beiträgen hier, jedenfalls lese ich sie meist mit Gewinn. Aber Deine kategorische Ablehnung der Musik von Weinberg hat mi...

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:45

Forenbeitrag von: »lutgra«

Lisa della Casa - die Grande Dame der Opernbühne!

Ein sehr sympathisches Portrait, danke für den Hinweis. Lisa della Casa ist wohl der einzige Grund, warum ich die Arabella zu Hause vermutlich öfter gehört habe als die meisten anderen Strauss-Opern.

Dienstag, 30. Mai 2017, 20:35

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mieczyslaw Weinberg (1919-1996) - aus der Anonymität ins Rampenlicht

Es gab auf dem nicht mehr greifbaren Label Olympia eine 18 CD umfassende Weinberg/Vainberg-Edition mit Aufnahmen aus der Sowjetunion und den von Dir gelisteten Interpreten, die teilweise große Stücke auf Weinberg hielten. Thomas Sanderling (ob man den für einen bedeutenden Dirigenten hält, kann ich nicht sagen) hat kürzlich die 21. Symphonie in Stuttgart aufgeführt. Das nur "mittelmäßige" Musiker Weinberg aufführen, ist geradezu eine lächerliche Behauptung. Ich habe heute die Aufnahme der UA des...

Dienstag, 30. Mai 2017, 20:24

Forenbeitrag von: »lutgra«

Noch'n Brahms? - Betrachtungen eines Sammlers

Die Brahms-Sinfonien sind wohl neben denen von Beethoven und Mahler die am meisten aufgezeichneten. Vermutlich von der Anzahl her irgendwo zwischen Beethoven und Mahler, aber wenn eines Tages jemand nachweisen würde, dass es mehr GA von Brahms-Sinfonien gibt als von Beethoven-Sinfonien würde mich das auch nicht wundern. Man muss schon lange nachgrübeln, um einen bedeutenden Dirigenten zu finden, der keine Brahms-Sinfonien eingespielt hat. Mir fällt gerade keiner ein. Brahms geht anscheinend imme...

Dienstag, 30. Mai 2017, 14:52

Forenbeitrag von: »lutgra«

Dohnanyi Klavierquintett op. 1

Das Klavierquintett op. 1 ist noch ganz der Spätromantik verhaftet, sehr brahmsisch und auch so gespielt vom Trio Nota Bene mit prominenter Verstärkung, sehr schöne CD, gab es vor wenigen Tagen für sehr wenig Geld, jetzt schon wieder Hochpreis.

Dienstag, 30. Mai 2017, 14:36

Forenbeitrag von: »lutgra«

Tannhäuser - die beste Aufnahme

Ja, auch ich möchte mich der Begrüßung des neuen Mitglieds anschliessen. Besagter Tannhäuser steht natürlich auch in meinem Plattenregal. Ich würde mich zwar nicht dem harten Kern der Wagner-Fraktion hier zuordnen, zumal ich hier auch eher über Kammermusik und Symphonik schreibe, aber wenn Oper, dann sehr häufig Wagner.

Montag, 29. Mai 2017, 18:59

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mozart, Wolfgang Amadé: Die Streichquartette

Na ja, Gesamtaufnahmen aller Mozartquartette sind ja auch nicht so häufig wie die von Beethoven, Bartok oder Schostakowitsch. Die meisten beschränken sich ja auf die letzten 10 "großen" Quartette. Das Leipziger Streichquartett bastelt noch an seiner GA, aber sonst wüsste ich auch von keiner. Denkbar wäre eine vom Auryn Quartett nachdem deren Haydn komplett ist. Die Streichquintette haben sie unlängst eingespielt. Und eine halbe GA gibt es vom Cuarteto Casals, vielleicht wird die noch vervollstän...