Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:52

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Tut mir leid, aber ich kann dem Ochs überhaupt nichts Positives abgewinnen. Mir ist dieser Mensch zutiefst unsymphatisch.

Freitag, 19. Mai 2017, 08:34

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Der "Ochs" gehört für mich in die Rubrik "Die größten Kotzbrocken der Oper".

Donnerstag, 18. Mai 2017, 23:17

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »dr.pingel« Spanischen Barock kenne ich kaum, aber im siglo de oro (Victoria, Guerrero, Morales und viele andere) gibt es keine Opern. Mir sind auch keine spanischen Opern aus dieser Zeit bekannt, aber vielleicht weiß Gombert da mehr.

Donnerstag, 18. Mai 2017, 21:46

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Liebe Opernfreunde, kurzfristig hat es sich ergeben, dass ich morgen für 1-2 Wochen verreise, so dass ich wieder um etwas Geduld bitten muss, bis wir den allgemeinen Teil dann wirklich abschließen und uns der spannenden Frage widmen können, wie viele Werke wir da eigentlich ausgesucht haben und was wir noch alles kürzen müssen Ich versuche an dieser Stelle ein Zwischenfazit und lade alle ein, weiter darüber zu diskutieren. XXVI. Frankreich vor 1930 Charpentier G. - Louise - 1 Debussy - Pelléas e...

Mittwoch, 17. Mai 2017, 18:50

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Mangels weiterer Kommentare nehme ich an, dass wir den Bereich nun abschließen können. Damit kommen wir zu den letzten Werken, die ich gerne noch im allgemeinen Teil unterbringen würde. Neben Frankreich, wo wir noch die Opern vom Beginn des 20. Jahrhunderts diskutieren müssen, kommen zwei Länder in den Blick, die lange nicht (England) oder noch gar nicht (Spanien) vorkamen. Ob im Hinblick auf Spanien das komplette Fehlen der Gattung Zarzuela ein Versäumnis ist, das noch behoben werden muss, könn...

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:48

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Zitat von »Caruso41« Es beruhigt mich, dass gegen die meisten Vorschläge auf der Suche nach "Lichtgestalten" gleich Einwände erhoben und problematische Charakterzüge an ihnen entdeckt wurden. Und darin liegt doch auch schon ein Erkenntnisgewinn Ist nicht die Situation ganz spiegelbildlich zu den Bösewichtern? Im wirklichen Leben findet man selten Personen, die Inkarnationen des Bösen schlechthin sind, echte Menschen sind in der Regel komplexer. Und so ist es auch mit den Lichtgestalten. Wobei F...

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:38

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »dr.pingel« Und da ist die musikalische Qualität auch von der Katja immer gleich. Ich sehe nicht ganz ein, nach welchen Kriterien ihr da Unterschiede machen wollt, die zum Ausschluss der Katja führen Lieber dottore, ich verstehe Deinen Punkt, aber es gab eine klare Mehrheit, die gegen fünf Opern von Janacek protestiert hat (und wahrscheinlich auch vier noch für zwei zuviel hält). Deswegen scheint mir der Verzicht auf die "Katja Kabanova" ein vernünftiger Kompromiss zu sein. Oder würde...

Dienstag, 16. Mai 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Hier ein Versuch, mit diesem Teil zu Ende zu kommen: XXVI. Mittelosteuropa vor 1930 Janáček - Jenůfa - 14 Janáček - Das schlaue Füchslein (Příhody lišky bystroušky) - 5 Janáček - Die Sache Makropulos (Věc Makropulos) - 4 Janáček - Aus einem Totenhaus (Z mrtvého domu) - 4 Bartók - Herzog Blaubarts Burg - 13 Szymanowski - Król Roger - 3 (?) Den "Dudelsackpfeifer" sehe ich einfach nicht im Kanon, außer Knusperhexe hat sich auch niemand dafür ausgesprochen. Wenn wir den streichen, dann wäre ich auch...

Montag, 15. Mai 2017, 20:41

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Ernst Krenek: Drei Opern (Oper Frankfurt/M., 14.05.2017)

Zitat von »Agon« Lieber Bertarido, ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber die Vorstellung am kommenden Sonntag (21.05.) beginnt bereits um 15.30 Uhr und sollte gegen 17.45 Uhr zuende sein. Vom Frankfurter Hbf ist es eine U-Bahn-Station zur Oper. Vielleicht hilft Dir diese Information ja. Gruß, Agon Lieber Agon, vielen Dank, aber Frankfurt ist doch etwas zu weit, um nur für eine Vorstellung hin- und wieder zurückzufahren.

Montag, 15. Mai 2017, 16:50

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Ernst Krenek: Drei Opern (Oper Frankfurt/M., 14.05.2017)

Sehr interessant, lieber Agon. Das sind drei Opern, die ich überhaupt nicht kenne. Schade, dass Frankfurt doch etwas weit für mich ist. Wenn es noch weitere Vorstellungen gibt, wäre das auch etwas für Carusos Raritäten-Thread.

Montag, 15. Mai 2017, 16:47

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

Zitat von »Hüb'« Dass das KK Nr. 3 nun ausschließlich im Zuge dieser (Klein-)Box veröffentlich wird, ist ausgemachter Mist, den ich eher einem Major, denn dem (bisher) von mir geschätzten Kleinlabel "Challenge" zugetraut hätte... Das ist jetzt nicht wahr, oder? Ich habe auch die anderen KK in den Einzelveröffentlichungen Ich glaube, ich schreibe eine geharnischte Email an Challenge.

Montag, 15. Mai 2017, 15:36

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »9079wolfgang« Zitat Janacek war vielleicht der größte Musikdramatiker seiner Zeit (neben Puccini und Berg) Berg Ach du meine Güte! Dass Du Berg nicht magst, kann ich verstehen. Aber zu bestreiten, dass er ein großer Musikdramatiker war und zwei der bedeutendsten Opern des 20. Jahrhunderts geschrieben hat, das würde sich (nicht nur) meinem Verständnis entziehen. Aber hier geht es ja (noch) nicht um Berg, sondern um Janacek.

Montag, 15. Mai 2017, 09:57

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Zitat von »Stimmenliebhaber« Er [Julius Cäsar] ist eine schillernde Gestalt, aber eine "Lichtgestalt" ist für mich etwas anderes! Das sehe ich genauso (ich beziehe mich hier auf die Oper). Zitat von »Sixtus« Bei den meisten Kandidatinnen stoße ich bei näherem Hinsehen auch auf eine erkleckliche Portion Naivität und Weltfremdheit (um es vornehm auszudrücken). Das gilt auch für meine Lieblingsfigur auf diesem Sektor: Brünnhilde, die sich allerdings, zu meiner Beruhigung, auch in der harten Realit...

Sonntag, 14. Mai 2017, 23:51

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Zitat von »Johannes Roehl« Susanna (Figaro) Leonore/Fidelio Agathe Giulio Cesare (Händel) Tamino (with a little help of drei Knaben und der Zauberflöte ist er beinahe ein Held) Die Leonore gehört zu denen, die auch mir als erstes in den Sinn kamen. Tapfer und ohne Opfer zu scheuen macht sie sich auf die Suche nach ihrem Gatten und bietet dem Bösewicht Pizarro die Stirn. Was kann man von einer Lichtgestalt mehr erwarten? Was an Händels Julius Cäsar so besonders vorbildlich sein soll, sehe ich ab...

Sonntag, 14. Mai 2017, 23:38

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Was höre und sehe ich zur Zeit an DVD

Zitat von »La Roche« Lieber Bertarido, mit Deiner Auswahl erstklassiger Opernhäuser im Einzugsbereich bist Du ja zu beneiden Na ja, erstklassig sind diese Häuser nicht, man kann sie nicht mit Wien, München oder Berlin vergleichen. Aber die Breite des Angebots hat man auch in diesen Städten nicht, und man erlebt immer wieder einzelne Aufführungen, die den Vergleich nicht scheuen müssen. Da wir gerade im Kanon-Thread so hitzig über Janáček diskutieren, habe ich mir heute wieder einmal eine seiner...

Sonntag, 14. Mai 2017, 23:13

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Gut, die Zahl von Teilnehmern, die fünf Janáček-Opern für unverhältnismäßig halten, ist inzwischen stark angewachsen. Und diese Stimmen sollten wir nicht einfach übergehen, wenn wir nicht den Prinzipien untreu werden wollen, die die Auswahl für diesen Kanon bislang geleitet haben. Daher schlage ich nun doch vor, zumindest eine der Opern aus der Liste zu streichen. Das "Füchslein" könnte ich am ehesten verschmerzen, aber ich sehe auch, dass es den Janáček-Freunden besonders am Herzen liegt. Daher...

Sonntag, 14. Mai 2017, 21:47

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Caruso ist mit seinem Urteil, dass Janáček im Rang nicht hinter Puccini oder Strauss zurücksteht, ja nun keineswegs allein. Allerdings sind auch Rossini, Bellini oder Donizetti Opernkomponisten von erstem Rang, und wir haben von denen keine fünf Opern in der Liste. Einen konsistenten Bewertungsmaßstab durchzuhalten ist gar nicht so einfach. Ein Vorschlag von mir wäre es, eine der fünf Janáček-Opern mit einem Fragezeichen zu versehen. Allerdings tue ich mich schwer damit, eine auszuwählen. Vielle...

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:59

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Zitat von »Helmut Hofmann« Vielleicht, so meine Anregung und Bitte, möge man hier in diesem Thread die "Lichtgestalten" aus der Perspektive ihres Konflikts mit den "Bösewichtern" betrachten. Denn nur so dürfte das, was hier - dankenswerterweise! - thematisch angesprochen wird, wirklich spannend werden. Ja, lieber Helmut, und das gilt umso mehr, als die "Lichtgestalten" in der Regel erst im Konflikt mit den Bösen ihre besonderen menschlichen Eigenschaften offenbaren oder selbst erst entdecken.

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:34

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die größten Lichtgestalten in der Oper

Zitat von »operus« Obwohl ich weit lieber über Lichtgestalten in der Oper diskutiert hätte [...] Dein Wunsch ist mir Befehl, lieber operus - auch wenn ich die Schurken und Bösewichter viel interessanter finde. Also, liebe Taminos, welches sind für Euch die herausragenden Lichtgestalten in der Oper? Also Figuren, die sich auf vorbildliche, bewunderungswürdige Weise verhalten? Aber vielleicht kommen ja für Euch auch solche Figuren als Lichtgestalt in Frage, die eine Wandlung vom Bösen zum Guten d...

Sonntag, 14. Mai 2017, 17:31

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die schönsten - und leider nicht mehr vorhandenen Opernhäuser

Zitat von »Joachim Schneider« Bauten des Historismus, die auch heutzutage nach den Regeln des Denkmalschutzes gepflegt werden, haben wir in Deutschland wirklich genug, wobei auch Exemplare mit riesigen Summen wieder instandgesetzt werden, die es m.E. nicht wert sind (z.B. das unsägliche Schloß Drachenburg bei Königswinter), oder man absurde Kulissenbauten errichtet, um Bauten zu imitieren, die (in diesem Fall leider), in Schutt und Asche gesunken sind (das Berliner Schloß). Lieber Joachim, ich ...