Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 18. Mai 2017, 09:54

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Wenn wir 2x Humperdinck haben, sollten Chausson und Dukas beide rein. Offenbar "zu französisch", kennt hier niemand?

Mittwoch, 17. Mai 2017, 13:26

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Von Gemälden, Malern, Fälschern, Spekulanten und Gutachtern - ein Hexenkessel

Irgendwie fängt der "Hexenkessel" kein Feuer. Ich fühle mich durch den Dogen nicht provoziert. In der Renaissance hat man auch versucht, gefälschte Antiken als solche zu verkaufen.

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:40

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Von Gemälden, Malern, Fälschern, Spekulanten und Gutachtern - ein Hexenkessel

Ich finde ja das Konzept mit den quasi unbezahlbaren Originalen der großen Meister, die im Museum hängen, und den vergleichseise extrem günstigen Stilkopien (die ganz so billig auch nicht sind) z.B. hergestellt von Restauratoren nicht schlecht. Auch Werke, deren Autorschaft nicht so klar ist, kann man durchaus um weniger als eine Eigentumswohnung kaufen. Wenn "der Skandal des Kunstmarkts" beschrieen wird, würde ich gerne mal ein Alternativkonzept sehen. Am besten ist: selber malen.

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:28

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Von Gemälden, Malern, Fälschern, Spekulanten und Gutachtern - ein Hexenkessel

Dass Du da hin willst, weiß ich schon. Allerdings hast Du oben falsch herum angefangen. Denn Dich stört, dass van Megeren billig ist, nicht, dass Vermeer teuer ist. Allerdings solltest Du Dich darüber freuen, dass van Megeren billig ist, dann kannst Du eher einen kaufen. Oder wünschst Du doch, dass Vermeer billiger wird? Was soll das bringen?

Mittwoch, 17. Mai 2017, 10:41

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Von Gemälden, Malern, Fälschern, Spekulanten und Gutachtern - ein Hexenkessel

"wie kriminell" -> betrug. "warum ist kunst wertvoll" - ist das jetzt ernst gemeint - in einem "klassikforum"?

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:33

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

DOR Düsseldorf am 12.05.2017 der fliegende Holländer eine Inszenierung mit zwei Schiffen und Spinnrädern und gesungen wurde nebenbei auch ganz hervorragend

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« ... bei den Orgelbauern gibt es den schönen Begriff "Kompromissorgel". Das ist offenbar gerade heute ein mögliches Erfolgsrezept. Endlich kann ich Dir mal zum Thema Regietheater zustimmen. Ich nehme an, dass noch sehr viele Inszenierungen dieser Art über die Bühnen gehen werden.

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:27

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Zitat von »Alfred_Schmidt« In aller gebotenen Kürze. um den Thread nicht zu unterbrechen: Aus meiner Sicht ist es für unsere Welt bezeichnend den imitierenden Künstler zu verurteilen, den dier IMO wahre Betrug liegt ja dort, wo ein Betrag für ein Original verlangt wird, das einfach unangemessen ist, ein willkürlich bestimmter Wert des Kunsthandels und der Spekulanten (auf Kosten der Kunstliebhaber) -ähnlich wie bei den uralten "kostbaren Weinen" wo man nicht mal weiß ob er überhaupt noch genies...

Dienstag, 16. Mai 2017, 14:35

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

also wenn man nur eine oper aus dem 20. jahrhundert wählen müsste, wär's wohl der wozzeck. im 19. würde ich auf den tristan tippen. aber wir dürfen ja ein paar mehr nehmen ...

Freitag, 12. Mai 2017, 13:48

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Bei 7 Opern Puccini kann man schon 5 Janacek nehmen. Aber mit den angestrebten 150 wirds so nichts ...

Sonntag, 30. April 2017, 16:28

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Zitat von »9079wolfgang« Schon erstaunlich, daß Busonis "Doktor Faust" so wenige Befürworter findet. Doktor Faust wäre für mich die Nr. 1 von all den genannten Opern. Dann noch Pfitzner und ein Schreker und passt schon ... Der Korngold ist zwar sehr effektvoll, für den Kanon aber wohl doch zu eklektizistisch.

Freitag, 28. April 2017, 14:14

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Wir können aber nicht Millionen von Partituren ansehen.

Freitag, 28. April 2017, 10:20

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Ich mag den Evangelimann ja, er gehört sogar zu den Opern, die ich mir relativ oft von CD angehört habe, aber er gehört raus. Aber schaun wir mal, wie es mit Frankreich aussieht (d'Indy, Chausson, Dukas, Magnard, Bruneau, Charpentier, Messager, Pierné)

Donnerstag, 27. April 2017, 10:50

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Zitat von »9079wolfgang« Für mich nicht nachvollziehbar, daß die wunderschöne Oper "Tiefland" so wenige Befürworter findet. Kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin doch der einzige, der dagegen gesprochen hat. Aber ist schon OK, wenn wir einen leichten Schwerpunkt auf deutschsprachige Oper haben wollen.

Donnerstag, 27. April 2017, 10:28

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Caruso41« Gegen eine Aufnahme von einer der beiden Opern Humperdincks hätte ich keine Einwände. Auch nicht gegen d'Albert "Tiefland", es ist eines der seltenen Beispiele für den Verismo in Deutschland! Mit demselben Argument kann man auch Alfred Bruneau (Messidor) reinreklamieren. Gut, ich sehe ein, die Mehrheit will 2xHumperdinck + d'Albert, also eine provinzielle Liste.

Mittwoch, 26. April 2017, 16:45

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Ich fand die Maskenball-Bühnenbilder jetzt nicht malerisch toller als das, was in Altenburg/Laxenburg momentan an gemalten Kulissen auf die Bühne kommt.

Mittwoch, 26. April 2017, 16:41

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Die Ariadne ist in Hinblick auf "zurück zu Mozart" und dem folgenden Neoklassizismus wohl wichtiger als die Frau ohne Schatten, die man mE auch weglassen könnte. Tiefland gehört sowieso weg, wenn man bedenkt, wie streng wir in anderen Ländern waren. Und 2x Humperdinck sehe ich auch nicht. Die nur einmal genannten Opern brauchen wir, denke ich, nicht zu diskutieren.

Montag, 24. April 2017, 11:13

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Der Erkel-Eintrag in New Grove Online ist schon recht umfangreich (länger z.B. als der zu Flotow oder der zu Ambroise Thomas). Zu Bánk Bán heißt es u.a. "broad, immediately striking melodies whose new flexibility is a direct result of the influence of folksong" und "newly vivid dramatic characterization in the big scenes [...] through his handling of recitative and thematic transformation".

Donnerstag, 20. April 2017, 14:31

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Es wird dann eben die Frage kommen "Halka oder Macht des Schicksals" resp. "Bank Ban oder Ernani" und dann wird's lustig. Im vorläufigen Entwurf sollten diese Opern jedenfalls alle drin sein (mit Fragezeichen), während mir Maillart nicht abgeht.

Mittwoch, 19. April 2017, 15:18

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Deutsche Grammophon Gesellschaft und ihre Neuaufnahmen seit 2000

Zitat von »Alfred_Schmidt« Bis jetzt wurden 25 Neuaufnahmen der Deutschen Grammophon seit 2000 hier genannt Selbstverständlich gibt es noch mehr, wie wir in den nächsten Tagen sehen werden. Es scheint mir eine vorsichtige Hinwendung zur klassischen Moderne und Musik der Gegenwart zu bestehen. Damit lässt sich fürs erste vermutlich nicht allzuviel Geld verdienen, aber man kann sich als "zeitgmäß" positionieren, was man vom Marketing her nicht unterschätzen sollte. Es wäre aber auch möglich, dass...

Mittwoch, 19. April 2017, 13:16

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Auf der CD steht's hinten auch so drauf, also bist Du jetzt dran.