Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 18:38

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Es ist schon sehr lustig, mit welchen Ausreden versucht wird, die Existenz und Echtheit eines Werks zu leugnen. Na ja, ungefähr genau so lustig, wie das vollkommenen ignorieren des tatsächlichen Diskussionverlaufes, in dem es weder um die Leugnung der Echtheit oder der Existenz eines Werkes ging, sondern u.a. um Begriffsklärungen, was denn ein Werk oder die Musik nun sei und die These, dass z.B. eine Partitur oder ein Libretto weder Werk noch Musik sind ... p.s....

Gestern, 12:51

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Hüb'« Zitat von »MSchenk« Ja, aber was ist denn eigentlich das Thema? Explizit: mal wieder ins Kino gehen. Implizit: Regietheater ist doof. Kino gehen. Keine Zeit und kein Geld, bin zu oft in der Oper! Regietheater doof. Konventionelles auch!

Gestern, 11:52

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »kurzstueckmeister« Vielleicht kommen wir doch mal zum Thema zurück? Ja, aber was ist denn eigentlich das Thema?

Dienstag, 28. März 2017, 22:10

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Franz Schmidt - Grenzgänger zwischen den Stilen

Empfehlen kann ich wohl diese einigermaßen aktuelle Einspielung: Zwar kenne ich die Aufnahme selber nicht, war aber im zugehörigen Konzert. Es handelt sich um eine der letzten Dirigate Simone Youngs mit den Philharmonikern Hamburg bevor Kent Nagano die Leitung des Hamburger Opernorchesters übernommen hat. Deutlich in Erinnerung ist mir vor allem KFV, dessen Stimme m.E. inzwischen deutlich an gestalterischer Dimension gewonnen hat.

Dienstag, 28. März 2017, 20:49

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Erich Ruthner« Es gleitet die Diskussion hier wieder ins schon einmal gehabte ab. Anstatt über konkrete Inszenierung zu diskutieren, wird mit "philosophischen" Allgemeinplätzen herumgeworfen. Soll vielleicht Intellekt vortäuschen!? Du hast aber schon mitbekommen, dass der Anlaß eines meiner Einwürfe ein konkretes Beipiel gewesen ist?

Dienstag, 28. März 2017, 20:47

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »9079wolfgang« Lieber Michael! Bei allem Verständnis eine Frage: Die erste Tenorarie am Anfang singt ein Fischer, oder hier der "Oberrestaurator"? Nein, nein, lieber Wolfgang, die erste Arie war schon die des Fischers; alles andere, also dass Tell plötzlich die Arie des Fischer sänge, wäre auch mir vermutlich zuviel des Guten. Interessant aber der Einfall der Regie, den Fischer stehend in einer kleinen Zinkwanne, wie sie etwa "auf dem Bau" Verwendung findet, auftreten zu lassen, welch...

Dienstag, 28. März 2017, 20:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Zitat Zitat von Bertarido: "Echtheit des Werkes" ist ein Hirngespinst. Lieber Bertarido, ich weiß nicht wie blind du bist, aber für mich existiert von dem Werk die Musik und ein Libretto, [...] Nun wäre es Leichtes, verehrter Gerhard (sehr nachträglich übrigens noch Glückwünsche zum 80ten - habe es leider nicht zeitnäher hinbekommen), diese vermeintliche Blindheit unmittelbar zurückzuspielen: Immerhin ist die Frage, wie und in welcher Form etwas so flüchtiges un...

Dienstag, 28. März 2017, 20:11

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Ein Beispiel. Wie vielleicht bekannt ist, gehöre zu der angeblich immer seltener werdenden Spezies von Menschen, die trotz Regietheater weiterhin regelmäßig in die Oper gehen. So war ich am vergangenen Samstag in der Hamburgischen Staatsoper um mir eine Aufführung von Rossinis Guillaume Tell (Premiere in 2016) anzusehen, inszeniert hat der nicht ganz unbekannte Schweizer Theaterregisseur Roger Vontobel. Um das Ergebnis gleich vorweg zu nehmen: es hat sich - einmal mehr - gezeigt, dass ein guter ...

Dienstag, 28. März 2017, 18:17

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »La Roche« Gibt nicht der Komponist der Oper erst das Leben? Auch, wenn diese Frage hier schon häufiger - ohne Ergebnis, da eine entsprechende Diskussion im allgemeinen Mit- und Gegeneinander zum Thema Regietheater zumeist untergeht - erörtert wurde, auch unter dem Aspekt, was "das vom Komponisten geschaffene Werk" denn sei und ausmache: Die Antwort muß wohl "Nein" lauten. Erst die Aufführung haucht der Oper (oder dem Werk) Leben ein. Dies wird unmittelbar klar, wenn man die Partitur ...

Donnerstag, 23. März 2017, 09:57

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Elbphilharmonie - mein Wunschzettel an MSchenk

Lang Lang sagt Auftritt ab! Für Schwarzmarktkunden wird die Absage zum Problem

Mittwoch, 22. März 2017, 22:41

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tosca (Puccini), Hamburgische Staatsoper, 21.03.2017

Lieber Ralf, allmählich glaube ich ja fast, Du hast Dich heuer durch meinen Saisonplan ein wenig inspirieren lassen!? - Immerhin hast Du schon einiges besucht, was ich kurz davor, danach besucht habe oder noch kommend besuchen werde und die Tosca gehört natürlich dazu (zuerst ist jedoch am Samstag der Tell an der Reihe, den ich in der letzten Saison auslassen musste). Jedenfalls lese ich Deine Berichte, mit denen ich mich z.B. bzgl. des Macbeth häufig genug im Einklang befinde, immer wieder gern...

Mittwoch, 22. März 2017, 22:32

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Bertarido« Auch „Fierrabras“ sehe ich da nicht. So groß Schuberts Rang auf anderen Gebieten auch ist, in der Oper hat er m.E. keine bleibenden Spuren hinterlassen. Leider habe ich es aus zeitlichen Gründen bis jetzt nicht geschafft, die Zusammenstellung des Tamino Opernkanon so zu verfolgen, wie ich es eigentlich gerne würde. Aber auch, wenn der Teil VIII. Die deutsche Oper der Frühromantik bereits abgeschlossen ist, möchte ich hierzu doch etwas sagen, da ich, soweit ich es erinnere,...

Mittwoch, 22. März 2017, 21:30

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Würth Philharmoniker gegründet.

Zitat von »Karl« Auf die Frage, warum Herr Würth das so organisiert und macht, würde er wohl antworten: "Weil ich es kann!" Oder ein ganz realer Aspekt: Warum sollte man sein Geld in Sachen investieren, wo andere dann sagen, was wie gemacht wird? Nein, danke. Ich denke, dass bei dieser Art des Kultur-Sponserings auch fiskalische Aspekte eine Rolle spielen und das kann man schlecht (Warum nicht einfach die Steuern zahlen, die schließlich dem Allgemeinwohl zugute kommen?) oder gut (Besser das Gel...

Dienstag, 14. März 2017, 21:10

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tamino-Ranking der Top 50 Dirigenten

Zitat von »Stimmenliebhaber« Zitat von »Joachim Schneider« Ich bitte, es mir nicht übel zu nehmen, wenn ich hier kritisch die Frage stelle, welchen Sinn ein solches Ranking eigentlich haben soll. Das gleiche wie das "offizielle" britische Ranking, nur dass hier die Meinung der Forenmitglieder gefragt, also nicht nur pekuniäre Interessen eine Rolle spielen Mag sein, dass hier "pekuniäre Interessen" kein Rolle spielen, aber immerhin liefert die gramophone-Liste zumindest in Ansätzen Begründungen ...

Montag, 13. März 2017, 20:30

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Mediatheken – Archive auf Zeit

Zitat von »La Roche« auch ich bin ein Anhänger der Mediatheken. Leider sind sie sehr kurzlebig, und in der Regel nach einer Woche verschwinden die Beiträge wieder. Dieses "Problem" läßt sich (zumindest für die Öffentlich-rechtlichen (inkl. arte)) leicht beheben: MediathekView.

Dienstag, 7. März 2017, 08:12

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Alfred_Schmidt« Hier wurde eine Aufführung geschaffen, die in Konkurrenz jener aus London steht (siehe Beitrag Nr 2 in diesem Thread) Die von Dir empfohlene Coppola-Inszenierung aus Rom kann - wie ich finde - lediglich auf den ersten Blick überzeugen (siehe hier), ist aber schon auf den zweiten Blick arg langweilig (siehe hier).

Freitag, 3. März 2017, 15:21

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Premiere Freischütz Leipzig 04.03.2017

Zitat von »Dieter Stockert« Zitat von »Gerhard Wischniewski« Dass sich Einzelne über unsere Meinung aufregen, uns diese am liebsten verbieten möchten Achtung, fake news! postfaktisch!

Freitag, 3. März 2017, 08:07

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Premiere Freischütz Leipzig 04.03.2017

Zitat von »Dieter Stockert« Aber zu Holgers Hirsch kann ich nur sagen: Herrlich! Ja, der Hirsch; auch "kitschthetisch" eine Wucht! - Allein, ob es verstanden wird ...

Mittwoch, 1. März 2017, 21:45

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Premiere Freischütz Leipzig 04.03.2017

Bravo, ihr beiden! - Das unmittelbare Niedermachen von Holgers Bericht zum Münsteraner Faust war ja schon nicht schlecht, aber schon mal blind vor dem angekündigten Bericht lozuschießen hat schon echte Chuzpe ...