Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 10. März 2017, 04:44

Forenbeitrag von: »Theophilus«

"Die wirklich guten Künstler sind besser im Konzert als auf Schallplatte"

Zitat von »Rheingold1876« Es kann auch wirklich sein, dass bei der Übertragung manipuliert wird. Das ist keine Möglichkeit, sondern absolute Sicherheit! Der Tonmeister muss die vielen Mikrophone ausbalancieren und er wird es so machen, dass es für ihn einen stimmigen Gesamteindruck liefert. Dieser wird sich immer von dem Unterscheiden, was ein Hörer im Saal empfindet. Eine Aufnahme kann man als gelungen bezeichnen, wenn sie klanglich überzeugt und eine hohe Korrelation zum Live-Erlebnis bietet ...

Donnerstag, 9. März 2017, 17:29

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Urgewalt trifft Ewigkeit - Berlioz und sein Requiem

Zitat von »Norbert« ..., bei der mir leider der Versuch, aus dem lateinischen Text einen französischen beim Vokal "u" zu machen, den Spaß an der Aufnahme ziemlich verleidet. Es ist so, dass die Franzosen lateinischen Text grundsätzlich "französisch" aussprechen, es ist also bei einem anderen angeführten Beispiel sicher nicht Dudamels Idee gewesen, das haben die Franzosen schon selbst besorgt. Es erhebt sich jetzt die Frage, wie Polen in der Regel mit lateinischem Text umgehen. Es ist nicht ausz...

Mittwoch, 8. März 2017, 06:11

Forenbeitrag von: »Theophilus«

"Die wirklich guten Künstler sind besser im Konzert als auf Schallplatte"

Zitat von »William B.A.« Dann muss man sich doch fragen, ob die Herrschaften denn vorher gar nicht geprobt haben. Offenbar nicht. Das erinnert mich an eine lustige Anekdote, die Knappertsbusch zugeschrieben wird (ein überzeugter und bekennender Nicht-Probierer!): Er tritt zu Vorstellungsbeginn ans Pult der Wiener Staatsoper und gibt energischen Einsatz zur Ouvertüre. Totenstille im Graben, das Orchester rührt sich nicht! Verdutzt wendet sich Kna an den Konzertmeister und flüstert: "Was spielen ...

Mittwoch, 8. März 2017, 03:06

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Das musikalische Weihnachtsrätsel 2016

Jedes Rätsel ist unvollständig ohne die dazugehörige Lösung. Hier nun die Lösungen zum Tamino-Weihnachtsrätsel 2016: ... 1. Schwungvoller Beginn... Robert Schumann Sinfonie Nr. 1 B-dur op. 38 "Frühlingssinfonie" Wiener Philharmoniker Leonard Bernstein Ich habe das Weihnachtsrätsel nicht ganz stilgerecht mit dem Beginn der "Frühlingssymphonie" gestartet, aber ich konnte keine Quelle finden, die vorschreibt, dass man dieses Werk nur drei Monate im Jahr hören dürfe. Daher habe ich es gewagt... Ich ...

Samstag, 18. Februar 2017, 07:31

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Nicolai Gedda – vielseitiger unverwechselbarer Tenor

Zitat von »Antalwin« Gedda war die letzte Inkarnation der Tatsache, daß es SängerInnen möglich ist, bei guter Stimmausbildung, pfleglichem Umgang mit der Stimme, sowie dauerndem Training mit der Stimme, über Jahrzehnte hervorragende Leistungen zu vollbringen! Der letzte Mohikaner? Na ja, ein gewisser Placido Domingo bringt das auch ganz gut hin...

Dienstag, 7. Februar 2017, 09:12

Forenbeitrag von: »Theophilus«

kleine Speaker f. Studentenzimmer

Die JBL LSR 305 ist im Studiobereich zur Zeit der absolute Renner im Einsteigersegment.

Freitag, 3. Februar 2017, 16:07

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Zitat von »Garaguly« Huuuuch Ich weiß gar nicht, was ich angestellt habe Wahrscheinlich hast du dich einfach verklickt. Statt auf Amazon hast du auf TSP geklickt und diese Funktion war mit der ASIN sichtlich unglücklich...

Freitag, 3. Februar 2017, 12:12

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Eure TOP 5 der Opern des 20. Jahrhunderts

Zitat von »Joseph II.« Die Beschränkung auf fünf mag hart sein, allerdings hatte ich Bedenken, dass nicht wenige hier gar keine zehn Lieblingsopern des 20. Jahrhunderts überhaupt zusammen bekämen. Ein guter Witz! Salome - Elektra - Der Rosenkavalier - Ariadne auf Naxos - Die Frau ohne Schatten - Arabella - Madama Butterfly - La fanciulla del West - Il trittico - Turandot - ... Den Rahmen könnte man also schon mit zwei Komponisten sprengen. Dabei gäbe es noch Janacek, Debussy, Korngold, Berg, Sc...

Freitag, 3. Februar 2017, 11:19

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Idil BIRET - Pianistisches Flaggschiff aus dem Hause Naxos

Zitat von »kurzstueckmeister« Stücke, die zum Aufnahmedatum in den 1970ern noch recht frisch waren. Auf diesem Sektor wurde sie vor allem für die Einspielung der 2. Sonate von Pierre Boulez in höchsten Tönen gelobt.

Freitag, 3. Februar 2017, 10:35

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Nein, diese Oper schafft es leider nicht mal in meine Top-50...

Zitat von »Caruso41« Es sollte ja wohl eine Oper sein, die einigermaßen bekannt ist und auch auf den Spielplänen erscheint. Also sage ich mal Der Waffenschmied Auf welchen Spielplänen findet sich Der Waffenschmied?

Freitag, 3. Februar 2017, 10:26

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Johann Sebastian Bach Cello Suiten Janos Starker Eine meiner Leib- und Mageneinspielungen dieses Großwerkes der Musikgeschichte

Freitag, 3. Februar 2017, 04:50

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Idil BIRET - Pianistisches Flaggschiff aus dem Hause Naxos

Zitat von »Alfred_Schmidt« Was mich allerdings verwundert, daß die Aufnahmetätigkeit in etwa um 2008 zu enden scheint, wobei die meisten Aufnahmen aus den 1990er Jahren zu stammen scheinen Der Schein mag trügen. Die gezeigten Boxen haben Aufnahmedaten 1949-2016, 1961-2013, 1978-2011 und 1949-2014. Außerdem hat sie die 75 bereits überschritten, wird von den Plattenfirmen nicht mehr für Neueinspielungen bereits vorhandenen Repertoires verpflichtet und veröffentlicht nur mehr auf ihrem eigenen Lab...

Sonntag, 29. Januar 2017, 00:43

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Vladimir Ashkenazy - Pianist am Prüfstand(?)

Zitat von »Alfred_Schmidt« ... er muß entweder von 1989 (1. Auflage) ... Joachim Kaisers Buch über Pianisten erschien im Jahre 1972! Drei Jahre später erschien dann Beethovens 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten.

Freitag, 27. Januar 2017, 04:01

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Ein Ärgernis: Vertauschte Stereokanäle bei Klassikaufnahmen

Zitat von »Stimmenliebhaber« Gerade mit Kopfhörern ist das doch nun gar kein Problem, die setzt man dann einfach verkehrt herum auf! Bei vielen geht das. Aber es gibt eine Reihe von hochwertigen KH mit asymmetrisch gebauten Schalen, wo das eher nicht geht.

Mittwoch, 25. Januar 2017, 04:15

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Weihnachtsrätsel 2016 - Ankündigung und Liste zu gewinnender Preise et..

Hier nun die reduzierte Liste für den jeweils nächsten Preisträger (sie werden der Reihe nach von mir angeschrieben): Nr 4 Wilhelm Peterson-Berger: Sinfonie Nr 1 "Baneret" Nr 6 Wilhelm Peterson-Berger: Sinfonie Nr 4 "Holmia" Nr 7 Antonin Dvorak: Streichquartette Nr 10 und 14 Nr 19 - Mozart Klavierkonzerte Nr 21 und 26 Nr 20 - Henry Sauguet - Sinfonie Nr 2 "Allegorique" Nr 25 Johann Strauss Edition V15 Nr 26 Johann Strauss Edition V 16 Nr 27 Johann Strauss Edition V 16 Nr 28 Johann Strauss Editio...

Samstag, 21. Januar 2017, 03:31

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Mstislaw Rostropowitsch als Dirigent

Zitat von »Joseph II.« Er war der vielleicht berühmteste Cellist des 20. Jahrhunderts: Glaube ich nicht. Da kommt man um Pablo Casals nicht herum - nicht zuletzt deswegen, weil er durch sein politisches und soziales Engagement auch weit über die engeren musikalischen Kreise hinaus berühmt war (u.a. Nominierung zum Friedensnobelpreis und Friedensmedaille der Vereinten Nationen).

Mittwoch, 18. Januar 2017, 05:34

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Kopfhörer für Klassikfans

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Dass mit dem Missmatch glaube ich auch, es liegt aber dann auch an den Entwicklern, die einfach in Kauf nehmen, dass so etwas mit einer nicht so tollen Standard-Kopfhörerbuchse passiert, so dass der Kunde dann letztlich doch einen KH-Verstärker kaufen muss. Dabei muss man berücksichtigen, dass es in den letzten 10 bis 15 Jahren eine merkliche Veränderung bei der technischen Auslegung von hochwertigen KH gibt. Früher waren dies hochohmige KH, die zum Betrieb einen ...

Mittwoch, 11. Januar 2017, 02:35

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Eure 3 wertvollsten Klassische Musik CD-Sammelboxen für die "Einsame Insel"

Zitat von »Melot1967« ... Ich kann es nur immer wieder betonen: ich finde, die späteren Live-Mitschnitte sind eindeutig zu bevorzugen!

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:34

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Bellezza

Zitat von »dr.pingel« Diese Aufnahme ist live aus Wien (1984); wer dirigiert wird von Tubianern mal wieder nicht verraten. Dimitri Kitaenko

Freitag, 6. Januar 2017, 18:25

Forenbeitrag von: »Theophilus«

Lieben Sie Brahms? - Die Sinfonien

Zitat von »lutgra« Der Vinyl-Markt schlägt schon so einige Kapriolen, 6 LP für fast € 500. Wer's braucht. Na ja, es ist immerhin direct-to-disc und one-point-recording, d.h. ein außergewöhnlicher Aufwand bei der Einspielung. Diektschnittplatten haben auch in Analogzeiten zumindest das Doppelte einer Vollpreisplatte gekostet (oft das Dreifache!). Wenn jemand eine Anlage im sechsstelligen Bereich zu Hause stehen hat, wird ihn dieser Preis auch nicht sonderlich schrecken...