Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 22:33

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

"Jenufa" in Liberec /Reichenberg - eine großartige, beeindruckende Ensembleleistung

Zitat von »chrissy« http://www.saldovo-divadlo.cz/program/de…jeji-pastorkyna Mich würde ja interessieren, ob man die Brünner oder die Prager Fassung gespielt hat. Die Brünner Urfassung spiel man ja inzwischen fast überall, aber die Prager Fassung von Kovarovic, durch die ich diese Oper in den Neunzigern kennen und lieben gelernt habe, soll an einigen tschechischen Bühnen, welche halt seit Ewigkeiten das Orchestermaterial dazu im Hause haben, immer noch gespielt werden. Es ist zwar "unwissenscha...

Gestern, 21:56

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Zitat von »Rheingold1876« Überhaupt sollte die zweie Arie nicht ohne die erste, in der sich tiefe Muttergefühle ausdrücken Wirklich? Oder ist das incht einfach nur die "Show", die sie Tamino vorspielt, um zu erreichten, dass dieser für die gegen Sarastro ins Feld zieht? Bei der zweiten Arie gibt sie sich dann ganz unverstellt, ihrer Tochter muss sie nichts mehr vorspielen, die kennt sie - und geht deshalb bewusst einen anderen Weg als ihre Mutter.

Sonntag, 26. März 2017, 23:59

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Tamino-Liederabend: Der Weltpoet - Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert

Zitat von »WoKa« Liebesfrühling: Zitat von »WoKa« 7. Nun will die Sonn´ so hell aufgeh´n (Mahler) - Siegfried Lorenz (Orchesterbeleitung) / Thomas Hampson (Klavierbegleitung) (Kindertotenlieder)

Sonntag, 26. März 2017, 17:30

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Tamino Opernkanon

Wenn man die zwei oder drei besten oder wichtigsten Werke von Bellini nennen will, gehört "Capuleti" da nicht rein. "Norma", "Puritani" und auch "Sonnambula" sind bedeutender - und das nicht nur, weil der "Romeo"-Stoff m.E. von einem gewissen Gounod noch einmal überzeugender vertont wurde.

Samstag, 25. März 2017, 23:23

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Zitat von »William B.A.« Da gab es das in der DDR wohl auch, ein "Mozart-Ensemble", ähnlich wie in Wien? An der Staatsoper Berlin ganz sicher, gerade als Suitner kam, Frau Casapietra mitbrachte und einige Mozart-opern in Originalsprache aufführte. Die berühmte Apollo-Saal-"Cosi" war unter seiner Leitung mit Casapietra, Burmeister, Geszty, Schreier, Lauhöfer und Adam sehr prominent besetzt. Natürlich alternierten dann im Laufe der Jahre auch viele andere Sängerinnen und Sänger. Von der Apollo-Sa...

Samstag, 25. März 2017, 13:19

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat von »William B.A.« Arturo Toscanini Vielleicht der Allergrößte überhaupt, zumindest der Wichtigste, was italienische Oper angeht. Eigentlich war er ein Pionier der "Historisch infomierten Aufführungspraxis", weil er wirklich darauf bestand, die Manuskripte der Partituren Verdis und anderer einzusehen, um die originalen gynamisch-agogischen Anweisungen der Komponisten zu erfahren. Und er war der Erste, dem diese Einsichtnahme der Originalquellen von Ricordi und Co auch gestattet wurde. Zit...

Samstag, 25. März 2017, 13:11

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Lautsprecher oder Kopfhörer ?

Zitat von »timmiju« Dann bin ich wohl der erste, der Kopfhörer bevorzugt. Ich finde gerade, dass man den Stereoton besser hören kann, was ist links, was ist rechts, was ist in der Mitte, das lässt sich sehr gut unterscheiden. Außerdem ist die Dynamik oftmals so übersteuert, dass der Unterschied zwischen laut und leise unnatürlich groß ist. Ich muss dann bei laut runterregulieren, bei leise aufdrehen, das ist doch unnormal. Ich habe Sennheiserhörer, mit denen ich ganz zufrieden bin. Da habe ich ...

Samstag, 25. März 2017, 09:32

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Memoiren, Biographien, Sachliteratur - Musiker und Bücher

Im Vorfeld seines 60. Geburtstages erschien vor dreieinhalb Jahren dieses Buch: Ich habe dieses Buch mit großem Interesse gelesen und war teilweise schlicht überrascht und verblüfft, obwohl ich schon eine ganze Menge über die Karriere von Kowalski wusste und ihn ja auch ca. 100x in Berlin live erlebt habe. Hochspannend war für mich zum Beispiel: - wie sehr er sich selbst als Opern- und Sängerfan outet, mit wie viel Bewunderung der von damaligen Staatsopernsängern wie Martin Ritzmann und Gisela S...

Samstag, 25. März 2017, 09:05

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

"Die wirklich guten Künstler sind besser im Konzert als auf Schallplatte"

Aus einem aktuellen Interview mit dem Bassbariton Luca Pisaroni: Zitat Ich sage immer: Geht in die Oper, geht ins Konzert! Es ist eine ganz andere Sache, als zuhause eine CD zu hören. Aufnahmen sind - es gibt keine nette Art, das auszudrücken - Fake-Produkte. Sie entsprechen nicht der Wirklichkeit. Die Qualität, die Größe, die Farbe einer Stimme: Das klingt live zehn Millionen Mal besser als auf CD. Ich war immer ein Fan von Luciano Pavarotti, ich habe alle seine CDs gekauft. Aber das hat nichts...

Freitag, 24. März 2017, 23:26

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Zitat von »William B.A.« Dankeschön, lieber Chrissy und lieber Stimmenliebhaber, für die Aufklärung. Leider scheint es ja von der Aufnahme des Berliner Ensembles wohl keine CD-Box zu geben. Liebe Grüße Willi Als (Doppel-) DVD ist das Ganze in Japan im Handel käuflich.

Freitag, 24. März 2017, 21:13

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Zitat von »William B.A.« Zum Beispiel hat mich der Sarastro sehr beeindruckt. Das freut mich zu hören. Und den gerade 80 gewordenen Siegfried Vogel sicher auch. Zitat von »William B.A.« Und die zweite Dame gefiel mir durch ihren starken Alt. War es Annelies Burmeister? Nein, die singt die dritte Dame. Die zweite Dame war die wunderbare Gisela Schröter! Die Gesamtbesetzung wurde ja inzwischen bereits teilweise eingestellt. Renate Hoff dürfte die Papagena sein, Hanno Garduhn und Waldemar Wild die...

Freitag, 24. März 2017, 19:10

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Wolfgang Rennert (01. April 1922 - 24. März 2012)

Der Dirigent Wolfgang Rennert war der jüngere Bruder des berühmten Regisseurs Günther Rennert, sein Nachname war also irgendwie schon "besetzt". https://web.archive.org/web/201406070019…ert_Brueder.xml Der 11 Jahre jüngere Bruder, gebürtiger Kölner, studierte am Salzburger Mozarteum u.a. bei Clemens Krauss und kam dann über Düsseldorf und Kiel nach Frankfurt am Main (wo er seine Ehefrau Anny Schlemm kennen lernte). 1967 - 1971 war er als Nachfolger von Kurt Eichhorn Chefdirigent des Staatstheat...

Freitag, 24. März 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Ich möchte hier auf die polnische Sopranistin Isabella Nawe aufmerksam machen, die von 1971 bis Mitte der 1990er Jahre zum Solistenensemble der Deutschen Staatsoper Berlin gehörte und dort über viele Jahre auch die Königin der Nacht sang. Folgende Aufzeichnung ist beim Japan-Gastspiel 1980 entstanden, ab 16:06 singt sie die Arie: Ich finde, dass sie die Kälte, Härte und herrische Autorität, welche diese Rolle gerade in dieser Szene braucht, ganz wunderbar vereint.

Freitag, 24. März 2017, 08:37

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Tamino-Ranking der Top 50 Dirigenten

Zitat Zitat von »dr.pingel« Bohumil Gregor IMHO eine ziemlich exotische Nennung, gemessen an seiner Diskographie und der Vielzahl wirklich großer Namen, die man selbst bei einer 50er-Liste nicht berücksichtigen kann. Das kann freilich jeder halten, wie er will, er war ein ganz hervorragender Operndirigent, der nicht nur maßstäbliche Janacek-Aufnahmen eingespielt hat (und wenn es nur die EMI-"Jenufa" gewesen wäre), ich habe ihn auch live als tollen "Füchslein"-Dirigenten 1996 (oder 1997) im Prag...

Donnerstag, 23. März 2017, 22:42

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Wenn ich sein Eintrittsdatum sehe, ist er länger dabei als du!

Donnerstag, 23. März 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Der blinde Fleck - welche Häuser die zeitgenössische Oper meiden

Und die Staatsoper wird ihr Stammhaus Unter den Linden der Uraufführung einer Rihm-Oper wiedereröffnen.

Donnerstag, 23. März 2017, 01:15

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

RIMSKY-KORSAKOW, Nikolai: SADKO

In den 1970er Jahren lief "Sadko" auch am Landestheater Dessau, selbstverständlich in deutscher Sprache. Hier findet sich ein Mitschnitt: Interessant wäre es, wenn ein Mitschnitt der Aufführungen im Admiralspalast (Premiere am 10.4.1947 mit Ludwig Suthaus, Margarethe Klose, Erna Berger und Jaro Prohaska) unter Johannes Schüler auftauchen sollte. http://tamino-klassikforum.at/index.php?…1047#post581047

Donnerstag, 23. März 2017, 01:06

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

OTTO NICOLAI: Die lustigen Weiber von Windsor

Habe ich so im Dezember 2014 bei meinem Besuch bei Jutta Vulpius von ihr bekommen.

Donnerstag, 23. März 2017, 01:03

Forenbeitrag von: »Stimmenliebhaber«

Tamino-Ranking der Top 50 Dirigenten

Zitat von »Christian Biskup« Hartmut Hänchen Gerne mit "ae" statt "ä", aber immerhin ist nicht noch ein "h" dahinter drin, sonst würde der der Ärmste noch halbiert werden und auf dem Grill landen!