Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 00:21

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »Alfred_Schmidt« Es gibt Dinge, da gibt es keine Diskussionsgrundlage Zumindest soweit sind wir uns einig: es macht keinen Sinn, mit Dir und anderen Fundamentalisten über Opern-Inszenierungen zu diskutieren. Es fehlt schlicht und einfach die Grundlage einer gemeinsamen Rationalität. Was man aber sehr wohl tun kann: Falsche Behauptungen und Scheinargumente als solche zu entlarven. Denn ebenso wie Dein Kardinal die Existenz Gottes nicht begründen kann, könnt Ihr nicht begründen, warum O...

Gestern, 23:32

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wo Stereo zu wenig ist: Die besondere Surround-Aufnahme

Zitat von »m-mueller« Bisher kann ich, trotz prinzipieller Neigung, Tallis außerordentlich zu mögen, dem Spem in alium nicht allzu viel abgewinnen, weil es zu komplex scheint, jedenfalls, wenn es über eine Stereo-Anlage gespielt wird. Mein Surround-System ist zur Zeit nicht einsatzfähig, da ich es von einem Raum in einen anderen transportiert und noch nicht wieder aufgebaut habe, aber ich bin schon ganz gespannt, wie sich Spem anhören wird. Es wundert mich, dass Dir dieses herrliche Werk nicht ...

Gestern, 23:25

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »JumpUp« Insgesamt ist das Statement "das steht so aber nicht im Libretto" für mich leider keine Diskussionsgrundlage um die Qualität eines Regisseurs zu bewerten. Dem stimme ich uneingeschränkt zu.

Gestern, 21:16

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Regisseurstheater-Flüchtlinge

Zitat von »m-mueller« Und die Ideologen können sich dann gegenseitig in ihren kaum noch nachgefragten Produktionen besuchen. Achtung, Fake-News! Dass zeitgemäße Operninszenierungen kein Publikum finden, wird auch durch ständiges Wiederholen nicht wahrer. Ich besuche ja ausschließlich die von Euch so gehassten "Regisseurstheater"-Aufführungen, weil mich Theater aus der Mottenkiste langweilt. Und ich habe noch kein einziges Mal erlebt, dass das Opernhaus zu weniger als 80% gefüllt war. Im Gegente...

Gestern, 12:04

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »dr.pingel« Rossini muss natürlich drin sein, besonders mit dem Barbier, aber auch Cenerentola ist sehr sehens-und hörenswert. Bei Bellini und Donizetti halte ich mich raus, obwohl mir der Liebestrank immer sehr gut gefallen hat. Da ich mit den meisten komischen Opern wenig anfangen kann, kenne ich auch die von Donizetti nicht besonders gut, mehr als zwei bis dreimal gehört habe ich die alle nicht. Deshalb habe ich auch keine Ahnung, ob nun der "Liebestrank" die beste von denen ist (h...

Samstag, 25. März 2017, 19:13

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Reputation von CANTON Lautsprechern

Zitat von »Alfred_Schmidt« DA ich in unserem Forum mehrfach sehr abwertende Bemerkungen über CANTON Lautsprecher gelesen habe Falls der kurze Austausch zwischen Dieter und mir der Anlass zu diesem Thema war: Ich habe lediglich gesagt, dass Canton-Boxen in allen Hörvergleichen, die ich im Laufe der Zeit angestellt habe, nie meine Favoriten waren. Als ich meine erste ernstzunehmende HiFi-Anlage angeschafft habe, das muss Anfang der 80er gewesen sein, als Schüler natürlich in einem sehr bescheiden...

Samstag, 25. März 2017, 13:53

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Lautsprecher oder Kopfhörer ?

Zitat von »timmiju« Ich finde gerade, dass man den Stereoton besser hören kann, was ist links, was ist rechts, was ist in der Mitte, das lässt sich sehr gut unterscheiden. Lieber timmiju, ich weiß, was Du meinst: Du hörst per Kopfhörer die Trennung zwischen linkem und rechtem Kanal deutlicher, weil anders als bei Lautsprechern an Dein linkes Ohr nur Schall aus der linken Hörmuschel gelangt, während bei Lautsprechern das linke Ohr auch Schall aus dem rechten Lautsprecher erhält, und zwar mit ein...

Samstag, 25. März 2017, 12:23

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Lautsprecher oder Kopfhörer ?

Zitat von »Dieter Stockert« Zitat von »Bertarido« meine auch schon recht hochwertigen Nubert Passiv-Boxen Fake news. Ich weiß nicht, wie die Qualität heute ist, aber damals gehörten Nubert-Boxen in ihrer Preisklasse zu den besten. Ich kann mich noch erinnern, dass sie in meinen Hörtests gegenüber vergleichbaren Canton-Boxen deutlich besser abschnitten. Aber es gibt im HiFi-Bereich wenig, was so subjektiv ist wie die Beurteilung von Lautsprechern. Da hilft nur eins: viel Probehören und die nehme...

Samstag, 25. März 2017, 10:45

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Lautsprecher oder Kopfhörer ?

Zitat von »teleton« *** Für ich schon immer keine Frage, dass die Dynamic und der wirkliche Hörspass nur mit Boxen herzustellen ist ... Dem kann ich zu 100% zustimmen! Kopfhörer sind für mich nur eine Notlösung, egal wie gut und teuer sie sind. Der Klang ist einfach "anders", weniger räumlich, weniger dynamisch, weniger körperlich: kein Flattern in der Magengegend, wenn die Bässe grollen, kein aus dem Sessel geblasen werden, wenn die Posaunen des jüngsten Gerichts ertönen usw. Hinzu kommt das p...

Freitag, 24. März 2017, 20:14

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Aktuelle Klassik-Sonderangebote

Zitat von »Hüb'« Bei jpc gibt es aktuell eine interessante Toccata-Aktion, mit rd. 300 Titeln, zum Preis von 7,99 EUR pro Einzel-CD. Fast alles Komponisten, von denen ich noch nie gehört habe Der Kaufanreiz ist dabei gering bis nicht vorhanden - Glück gehabt

Freitag, 24. März 2017, 17:07

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Bekanntlich mag ich die "Zauberflöte" nicht besonders, aber die Auftritte der Königin der Nacht gehören zu den Lichtblicken. Ich denke ja jedes Mal: vielleicht schafft sie es diesmal, den selbstgerechten Sarastro um die Ecke zu bringen, werde aber leider immer enttäuscht . Zitat von »William B.A.« Das können wir, lieber Bertarido, kuckst du: Danke! Die Gruberova gefällt mir ehrlich gesagt nicht besonders, während ich Edda Moser hier wirklich sehr eindrücklich finde. Unter den gegenwärtig aktiven...

Freitag, 24. März 2017, 13:38

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen - eine Arie und die singenden Virtuosinnen!

Können wir, wie bei den "5000 Talern", auch hier die Leistungen der genannten Interpretinnen durch YouTube-Clips dokumentieren? Sonst lassen sich die Urteile schwer nachvollziehen, wenn man die Aufnahmen nicht gerade in der eigenen Sammlung hat.

Freitag, 24. März 2017, 10:01

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Ich staune: Nun sind wir bei einem Bereich angekommen, den viele Opernfreunde endlich als "richtige Oper" betrachten, und niemand beteiligt sich mehr. Ermüdungserscheinungen? Oder ist es bei den drei genannten Komponisten zu offensichtlich? Ich versuche einmal, die Diskussion in Gang zu bringen: Nachfolgend die Werke, die ich in den Kanon aufnehmen würde. Vielleicht führt das zu einer Reaktion, sei es Zustimmung, sei es Protest. X. Rossini Rossini - Il barbiere di Siviglia - 14 Rossini - La Cene...

Donnerstag, 23. März 2017, 13:57

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wo Stereo zu wenig ist: Die besondere Surround-Aufnahme

Wie Wolfgang völlig zu Recht angemerkt hat, findet man Surround-Effekte weitaus häufiger im nicht-klassischen Repertoire. Es gib aber auch ein paar klassische Stücke, wo der behutsame Einsatz der Surround-Technik Sinn macht, ohne zur Effekthascherei zu werden. Dazu gehört Berlioz' monumentales Requiem, das bekanntlich den Einsatz von vier zusätzlichen Blechbläserguppen vorsieht, welche in allen vier Himmelsrichtungen angeordnet sein sollen und im Tuba mirum die Posaunen des jüngsten Gerichts pla...

Donnerstag, 23. März 2017, 00:07

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »MSchenk« Leider habe ich es aus zeitlichen Gründen bis jetzt nicht geschafft, die Zusammenstellung des Tamino Opernkanon so zu verfolgen, wie ich es eigentlich gerne würde. Aber auch, wenn der Teil VIII. Die deutsche Oper der Frühromantik bereits abgeschlossen ist, möchte ich hierzu doch etwas sagen, da ich, soweit ich es erinnere, Schuberts Fierrabras nominiert habe: Lieber Michael, schön, dass Du Dich zu Wort gemeldet hast - ich hoffe, Du bleibst nun dabei! Zitat von »MSchenk« Eine...

Mittwoch, 22. März 2017, 17:49

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino-Ranking der Top 50 Dirigenten

Dass Stimmenliebhaber Barenboim nicht leiden kann, weil dieser 1992 bei seinem Amtsantritt an der Berliner Staatsoper große Teil des Ensembles aus der DDR-Zeit nicht übernommen hat, ist ja bekannt. Dass er an seinen Leistungen als Dirigent kein gutes Haar lässt, nehme ich daher nicht ernst. Ich habe Barenboim einige Male live erlebt, sowohl in Berlin als auch mit dem schon erwähnten "Ring" in Bayreuth. Bei seinen Dirigaten im Opernalltag hat er mindestens solide Leistungen geboten, was man weiß ...

Mittwoch, 22. März 2017, 10:52

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Würth Philharmoniker gegründet.

Zitat von »kurzstueckmeister« Spannender fände ich das ja bei einem Würth-Opernhaus, da gäbe es mehr Potenzial, eine Alternative zur stattlichen Regietheater-Ästhetik zu etablieren. Die Alternative gibt es doch schon in Baden-Baden (wer's mag...).

Mittwoch, 22. März 2017, 10:45

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Tamino Opernkanon

Zitat von »kurzstueckmeister« Wenn bei Lortzing eine Oper genügt, mag Donizetti mit zwei Opern zufrieden sein - wiewohl das seine Prominenz in den Opernspielplänen keineswegs abbildet. Sollten sich die Lortzing-Fans mit zwei Opern durchsetzen, wären bei Donizetti drei bis vier anzusetzen. Ich gehe davon aus, dass Lortzing mit einer Oper (Zar und Zimmermann) vertreten ist. 3 x Donizetti finde ich angemessen, weil sein Oeuvre doch recht vielfältig ist.

Dienstag, 21. März 2017, 22:42

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Würth Philharmoniker gegründet.

So lobenswert ich das Engagement von Unternehmern für Musik auch finde: Muss es unbedingt ein neu gegründetes eigenes Orchester sein, was dann auch noch den Namen "Würth Philharmoniker" trägt und im Camen-Würth-Forum spielt? Das ist entweder eitel, wenn es aus einem Wunsch der Würth-Familie entspringt, den eigenen Namen zu verewigen, oder es ist ein starkes Indiz, dass das Orchester vor allem als Teil der CSR-Aktivitäten des Unternehmens gesehen und entsprechend gesteuert wird. Sinnvoller finde ...

Dienstag, 21. März 2017, 22:30

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Luigi Cherubini zum 250. Geburtstag

Und ich finde, dass die schönen Höreindrucke von Willi und die Antworten darauf in einem eigenen Thread zu Cherubinis Sakralwerken besser aufgehoben wären. Ich rege daher an, einen solchen zu erstellen und die Beiträge zu verschieben.