Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 853.

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 01:55

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Ignacy Jan Paderewski, polnischer Pianist, Komponist und Politiker (Ministerpräsident und Außenminister der Zweiten Polnischen Republik), * 18. 11. 1860 - + 29. 6. 1941 --- 156. Geburtstag iGNACY JAN PADEREWSKI, der berühmteste Schüler des großen polnischen Pianisten und Pädagogen THODOR LESCHETITZKI und Lehrer von WITOLD MALCUZYNSKI, einem meiner bevorzugten CHOPIN-Interpreten, war Publikums-Star seiner Zeit und Lieblingspianist Amerkas. Nachdem er 1860 in der NEW YORKER CA...

Mittwoch, 30. November 2016, 11:24

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Marcel Cordes, deutscher Bariton (eigentlich „Kurt Schumacher“, * 11. 3. 1920 - + 26. 11. 1992 --- 24. Todestag (In den 1950/60er Jahren hatte er gemeinsam mit Josef Metternich nahezu eine Alleinstellung im Fach des italienischen und vor allem des Verdi-Baritons deutscher Herkunft.) Die Rollen und Arien, in denen mir MARCEL CORDES am besten gefällt, sind sein "Wenn ich an Festestagen..." im Rigoletto (mit ERIKA KÖtH), sein "Hat dein heimatliches Land..." in La Traviata, sein...

Dienstag, 29. November 2016, 02:33

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Jean-Baptiste Lully, italienischer Komponist und Balletttänzer, seit 1661 französischer Bürger * 28. 11. 1632 - + 22. 3. 1687 --- 384. Geburtstag -- Welch ein feuriges Geburtstagsständchen!! Über JEAN-BATISTE LULLY, dem Inbegriff französischer Musik im 17. Jahrhundert, über seine Stellung, seine Bedeutung und sein Schaffen könnte man Seiten füllen, doch ist dies hier nicht der richtige Ort dafür - es gibt ja auch schon einen Thread über "LULLY und seine Ballette", und so möc...

Montag, 28. November 2016, 17:10

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Gerhard Unger, * 26. 11. 1916 + 4. 7. 2011, war ein deutscher Charaktertenor: Die von mir bevorzugte Rolle von GERHARD UNGER ist die des Pedrillo in MOZART's Entführung , zumal in der wunderbaren Einspielung der Oper (Querschnitt) durch FERDINAND LEITNER mit dem CHOR UND ORCHESTER DER WÜRTTEMBERGISCHEN STAATSOPER und so ausgezeichneten Sängerkollgen und -kolleginnen wie JOSEF TRAXEL, KURT BÖHME, RUTH-MARGRET PÜTZ und LIESELOTTE BECKER-EGNER. Großartig sein Duett mit KURT BÖH...

Montag, 28. November 2016, 00:57

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Eugene Ormandy, amerikanischer Dirigent und Geiger ungarischer Herkunft, * 18. 11. 1899 - + 12. 3. 1985 --- 117. Geburtstag EUGENE ORMANDY, eigentlilch JENÖ BLAU, wurde bereits mit 5 Jahren Mitgleid der MUSIKAKADEMIE seiner Heimatstadt Budapest, und studierte ursprünglich Violine. Bereits mit 7 Jahren gab er sein erster Konzert als Geiger. 1908 wurde er Schüler des berühmten ungarisichen Geigers JENO HUBAY. Auch nach seiner sorgfältigen Ausbildung als Geiger war er noch bis ...

Freitag, 25. November 2016, 15:48

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Wlliam B.A.: Zitat Frieda Litschauer-Krause, österreichische Cellistin, * 1. 4. 1903 - + 24. 11. 1992 --- 24. Todestag Hallo Willi, Da Du schon an den Todestag von FRIEDA LITSCHAUER-KRAUSE gdacht hast, wäre es vielleicht naheliegend, daß Du in Zukunft auch ihrem Ehemann FRANZ LITSCHAUER in ähnlicher Weise gedenkst, denn schließlich hatte dieser auch international einen sehr guten Ruf als ausgezeichneter Dirigent. FRANZ LITSCHAUER wurde am 06.04.1903 in niederösterreichischen Laa an der Thaya geb...

Donnerstag, 24. November 2016, 21:25

Forenbeitrag von: »wok«

Beethoven, Klaviersonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 CD-Rezensionen und Vergleiche (2016)

Zitat William B.A.: So stimmt das ja auch nicht, lieber wok, kein Pianist lässt die Expositionen weg, nur lassen manche die Wiederholung weg, obwohl sie von Beethoven so vorgeschrieben ist Hallo Willi, Ich beziehe mich natürlich auf die Wiederholung der Expositionen, habe dies nur verkürzt geschrieben. Zitat Und dass Elly Ney in den bis jetzt von mir besprochenen Sonaten irgendetwas weggelassen hätte ist mir jetzt nicht bekannt, desgleichen Jakob Lateiner. Und ich glaube, das größte und beste B...

Donnerstag, 24. November 2016, 12:11

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Leonid Kogan, russischer Geiger jüdisch-ukrainischer Abstammung, * 14. 11. 1924 - + 17. 12. 1982 --- 92. Geburtstag LEONID KOGAN zählt für mich zu den allergrößten Geigenvirtuosen seiner Zeit, und neben DAVID OISTRACH war er auch der bedeutendste Geiger der Sowjetunion. Er war mit ELISABETH GILELS, der Schwester von EMIL GILELS verheiratet, einer ebenfalls hochtalentierten Geigerin. Im Gegensatz zu den üppigen Kolorits, die DAVID OISTRACH's Spiel kennzeichnen, pflegte der in...

Donnerstag, 24. November 2016, 01:56

Forenbeitrag von: »wok«

Beethoven, Klaviersonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 CD-Rezensionen und Vergleiche (2016)

Zitat Dr. Holger Kaletha: Darüber gibt es auch in der Musikwissenschaft wie ich es kenne keine wirklich einheitliche Meinung. Einige halten die Expositionswiederholung für eine bloße Konvention, wieder andere für ein historisches Relikt. Wenn es schon die Musikwissenschaftler nicht können, sie für unverzichtbar zu erklären, warum sollen sie dann die Musiker für unverzichtbar halten? Bei alten Aufnahmen ist für die Auslassungen natürlich auch oft schlicht die Aufnahmetechnik verantwortlich. Aber...

Mittwoch, 23. November 2016, 02:26

Forenbeitrag von: »wok«

Beethoven, Klaviersonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 CD-Rezensionen und Vergleiche (2016)

Zitat William B.A.: Backhaus kommt hauptsächlich bei mir "nicht so gut weg", weil er grundsätzlich die Expositionen nicht wiederholt, und ab und zu, z. B. in dieser Sonate, ist seine Tempowahl in langsamen Sätzen zumindest fragwürdig. Backhaus hat diese Sonate ja drei Monate vor seinem Tod, also mit 85 Jahren, eingespielt. Wenn du die Tempi mit denen von Arraus später Einspielung (Arrau war da 83) vergleichst, wirst du sehen, dass Arraus Aufnahme über 9 1/2 Minuten länger dauert. Hallo Willi, I...

Montag, 21. November 2016, 02:10

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A: Ich komme gerade von einem äußerst erfüllenden Konzert zurück, lieber wok. Wir brachten in der Jaobikirche zu Coesfeld die Messe D-dur op. 86 von Antonin Dvorak für Chor, Solisten und Orgel zu Gehör. Zu Beginn spielte unser Organist, der bekannte Mendelssohn- Rheinberger-, Messiaen-, Nowowieski- u. a.-OrganistRudolf Innig, die Orgelsonate op. 65 Nr. 1 in f-moll von Felix Menselssohn-Bartholdy. Hallo Willi, Es ist wirklich erstaunlich, daß Du bei so vielen Konzertaktivitäten i...

Montag, 21. November 2016, 01:09

Forenbeitrag von: »wok«

Beethoven, Klaviersonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 CD-Rezensionen und Vergleiche (2016)

Zitat William B.A.: Gerhard Oppitz, 11/2004 Beethoven, Sonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 Gerhard Oppitz, Klavier AD: 11/2004 Spielzeiten: 10:16-8:05-3:08-5:06 --- 26:35 min. Hallo Willi, Sehr interessanter Bericht über GERHARD OPPITZ!! Deckt sich ganz mit meinen Eindrücken über sein phänomenales BEETHOVEN-Spiel. Ich hörte ihn vor einigen Jahren in Málaga mit Liszt. Unglaublich und unvergeßlich sein souveränes Spiel! ! Auch MICHAEL KORSTICK ist einer meiner Favoriten, und auch wenn BACKHAUS bei Dir...

Sonntag, 20. November 2016, 20:23

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Lisa Otto, deutsche Sopranistin, * 14. 11. 1919 - + 18. 9. 2013 --- 97. Geburtstag Auf den Leib geschrieben ist LISA OTTO auch die Rolle des Lieschens in der Kaffee-Kantate "Schweigt stille, plaudert nicht" von JOHANN SEBASTIAN BACH BWV 211 in einer EMI in einer Einspielung mit JOSEF TRAXEL als ERZÄHLER und DIETRICH FISCHER-DIESKAU als SCHLENDRIAN, des weiteren mit dem exzellenten KARLHEINZ ZÖLLER, Flöte, und den BERLINER PHILHARMONIKERN unter KARL FORSTER. LISA OTTO singt d...

Sonntag, 20. November 2016, 14:02

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Pianistin: Ruth Laredo, amerikanische Pianistin, * 20. 11. 1937 - + 25. 5. 2005 --- 79. Geburtstag RUTH LAREDO, war nicht nicht eine berühmte Pianistin - in Amerika wurde sie "First Lady of the Piano tituliert, und ganz besonders mit ihren Interpretationen der Werke RACHMANINOWs und SKRJABINs machte sie sich weltweit einen klangvollen Namen, sondern sie war auch eine angesehene Pädagogin, die sich in besonderen Veranstaltungen und im Rundfunk an die jugend wandte, um dieser ...

Sonntag, 20. November 2016, 02:24

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Lieber wok, guckst du hier: Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker - Beitrag Nr. 600 (40. Todestag) und ................hier: Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker - Beitrag Nr. 1839 (116. Geburtstag) Adrian Aeschbacher werde ich besprechen, wenn die Sturmsonate an der Reihe ist und Friedrich Wührer ist dan in der Schlusstrias, op. 109, 110 und 111 dabei. Hallo Willi, Ja, danke für den Hinweis! Sehr g...

Samstag, 19. November 2016, 04:11

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

[am][/am] Zitat William B.A.: Zwei weitere Aspekte betteffen mich unmittelbar, einmal, weil du im Zusamennhang mit Paumgartner und den Salzburger Festspielen Sir Charles Mackerras, einen von mir sehr verehrten Dirigenten erwähnt hast, der heute ebenfalls Geburtstag gehabt hätte, den 91., und weil du am Schluss deiner heutigen Ausführungen über die Zusammenarbeit von Bernhard Paumgartner mit so berühmten Solisten wie Klara Haskil, Geza Anda und Walter Klien gesprochen hast. Walter Kliens Vita ver...

Donnerstag, 17. November 2016, 03:04

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

[am][/am] Zitat William B.A.: Dirigent: Bernhard Paumgartner, österreichischerDirigent, Komponist und Musikwissenschaftler, Pädagoge, Gründungsmitglied und Präsident der Salzburger Festspiele, * 14. 11. 1887 - + 27. 7. 1971 --- 129. Geburtstag Es ist sehr lobenswert und wichtig, daß Willi mit zuverlässiger Regelmäßigkeit jedes Jahr auch an den Geburtstag und den Todestag dieses einst berühmten Dirigenten, Komponisten, Musiklpädagogen, Musikschriftstellers und Musikforschers erinnert, doch hat da...

Mittwoch, 16. November 2016, 10:25

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Lieber wok, dadurch, dass du wohl zweimal auf das Schriftmenu gedrückt hast, und zwar auf die Verbreiterung, ist möglicherweise das Cover nicht gepostet worden. Ich versuche es jetzt nochmal mit der Grafiko-Info: Hallo lieber Willi, das ist aber sehr aufmerksam!! Ich kann mich zwar nicht erinnern, daß ich zweimal auf das Schriftmenu gedrückt habe, aber irgend etwas muß ja falsch gemacht worden sein. Ich habe diesmal schon aufgepaßt, daß keine Leerräume auftreten, doch war di...

Mittwoch, 16. November 2016, 03:57

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Johann Nepomuk Hummel, österreichischer Komponist und Pianist, 14. 11. 1778 - + 17. 10. 1837 --- 238. Geburtstag JOHANN NEPOMUK HUMMEL, Schüler von MOZART, der ihn kostenlos unterrichtete, ALBRECHTSBERGER und SALIERI, hatte in seiner Zeit einen klangvollen Namen sowohl als Komponist als auch als Pianist. Er galt neben JOSEPH WÖLFI und LUDWIG VAN BEETHOVEN als der beste Pianist dieser Zeit, und seine Schüler waren keine geringeren als FERDINAND HILLER, ADOLF HENSELT, SIGISMUN...

Dienstag, 15. November 2016, 02:22

Forenbeitrag von: »wok«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Zitat William B.A.: Leopold Mozart, deutscher Komponist, * 14. 11. 1719 - + 28. 5. 1787 --- 297. Geburtstag LEOPOLD MOZART war nicht nur Komponist, sondern auch Organist, Violinist, Dirigent, Schauspieler, Sänger, Pädagoge, Musiktheoretiker, er studierte Jura und Philosophie, und er war so umfassend gebildet, wie dies heute kaum mehr denkbar ist. Er war eine Berühmtheit in Salzburg und weit darüber hinaus. Er hatte Umgang mit vielen Geistesgrößen seiner Zeit wie JOHANN CHRISTOPH GOTTSCHED, CHRI...